Frage von Natascha94, 153

Wo lege ich am besten Geld an?

Ich plane in den näschten Jahren Selbstständig zu werden. Mein Ziel hat noch nicht wirklich Hand und Fuß, es befindet sich im Aufbau. Dennoch ist es mehr als Vernünftig bereits Geld als Startkapital anzulegen. Wie mache ich das am Besten? Ein normales Sparbuch oder eine art Bausparvertrag? Worauf muss/sollte ich achten?

Antwort vom Steuerberater online erhalten
Anzeige

Schnelle und günstige Hilfe für Ihre Steuerfrage. Kompetent, von geprüften Steuerberatern.

Experten fragen

Antwort
von jsch1964, 26

Hallo Natascha,

am besten lässt Du Dich ausführlich von einem Berater beraten, den Du Dir idealerweise selber von Leuten empfehlen lässt, denen Du zutraust, dass sie Ahnung haben. :-) Ein freier Vermittler, der nicht nur Versicherungen, sondern auch Anlagen macht, wäre sicher optimal.
Notfalls kann das natürlich auch ein Bankberater sein.

Neben einer Strategie zum Sparen brauchst Du ein Rücklagenkonto und eine irgendwie geartete Absicherung Deiner Arbeitskraft.

Ein Sparbuch oder ein Bausparvertrag machen zum Sparen sehr wenig Sinn. Wenn Du z.B. bei einer Sparkasse oder Volksbank ein Girokonto und ein Sparbuch hast, dann sind die laufenden Kosten für das Girokonto schon höher, als Du auf Deinem Sparbuch Zinsen bekomst.

Besser wäre z.B. ein Fondssparplan, aber dafür brauchst Du auch wieder Beratung.

Antwort
von Traveller24, 22

Ganz massgeblich für eine Anlageentscheidung ist immer der Zeithorizont, den man für die Anlage im Blick hat.

Wenn Du das Geld in Absehbarer Zeit benötigst, dann bleibt eigentlich nur Sparbuch oder kurzlaufende Anleihen übrig. Beides gibt momentan keine oder nicht wirklich nennenswerte Zinsen ab, aber Du kannst an gefahr- und verlustlos an Dein Geld ran, wenn Du es benötigst.

Aktien, langfristige Anleihen oder ähnliches lohnen sich nur, wenn man einen längeren Anlagehorizont hat. Wenn Du tatsächlich Pläne mit dem Geld innerhalb der nächsten 5 Jahre hast, dann solltest Du die Finger vom Aktien lassen, auch wenn sie rein theoretisch die höheren Rendoiten abwerfen.

Antwort
von bahoma, 88

Schwierig heute. Sparbuch bringt dir nichts an Zinsen. Ich meine nichts, die Zinsen sind irgendwo bei 0,1%. Alles andere ist aber zuviel Risiko, weil du dich ja auch drauf verlassen mußt, dass du an das Geld in 2, 3 Jahren rankommst.

Ich würde mich in einer Bank beratenlassen. Wichtig sind vor allem die Laufzeit oder evtl. Kündigungsmöglichkeiten. Sachen wie Tagesgeld lassen dich halt jederzeit auf das Geld zugreifen. Bei Festgeld liegt das Geld einfach "fest" für den angelegten Zeitraum.

Bauspar macht vermutlich auch wenig Sinn, die Laufzeit oder die Bausparsumme wird zu hoch sein. Aber da musst du dich beratenlassen. Vielleicht sogar bei 2,3 Banken. Damit du ein neutraleres Bild bekommst und nicht Pech hast und dir von Nummer 1 was aufschwatzen lässt.

Vielleicht jemanden mitnehmen, der da bisschen sicherer ist und schon ein paar mehr Kenntnisse :-) Drück die Daumen für deinen Plan......der ja noch nicht ausgereift zu sein scheint.

Antwort
von kevin1905, 56


Ein normales Sparbuch oder eine art Bausparvertrag?

Beides Kappes und reine Geldvernichter. War mal interessant in Hochzinsphasen, heute Totprodukte.

Wenn du das Geld nächstes Jahr brauchst gibt es keine sinnvolle Anlageform mit positiver Realrendite. Park das Geld auf einem Tagesgeldkonto, dann gleichst du wenigstens die Inflation aus.

Antwort
von AdrenalinJ, 77

Generell diversifizieren, sprich nicht alles auf ein Pferd setzen sondern aufteilen auf verschiedene Dinge.

Es kommt auch darauf an, wie schnell du an das Geld ran willst.

Für längerfristige Anlagen auf die nächste Krise warten, dann in Aktien.

Kurzfristig bekommst du zur Zeit nichts brauchbares, einfach auf dem Konto oder zu Hause liegen lassen.

Generell aber schwierig deine Frage zu beantworten, ohne weitere Infos.

Kommentar von kingbongo ,

Kurzfristig (innerhalb einiger Minuten) lässt sich sehr wohl gutes Geld verdienen. Diversifikation und Sicherheit bringt dagegen kaum was.

Kommentar von AdrenalinJ ,

@kingbongo: Mit Turbos muss man sich schon sehr gut auskennen. Wie ist denn dein Output dazu bisher?

Antwort
von rukkk, 74

Das lässt sich so pauschal nicht beantworten. Hast du bereits Kapital oder willst du z.b. durch monatliche Einzahlungen ein Kapital aufbauen. Sparbuch und Bausparvertrag wirft beides nichts ab.

Antwort
von sesher, 54

Bausparvertrag! Immobilien sind sehr sehr sicher, was die Geldanlage angeht. Wenn du vermietest bekommst du ja schließlich auch noch Geld.

Antwort
von kenibora, 81

Deine Frage ist leider zu pauschal/allgemein...Du weißt doch selbst dass Du nirgends besondere, meistens garkeine Zinsen bekommst....Lass Dich, Du nennst die Höhe der Anlagemöglichkeit nicht, von verschiedenen Stellen beraten

Antwort
von DkL4879, 90

Am besten du sparst das bei dir zuhause. Und mit dem geld kannst du zb ein auto kaufen und dann mit autos handeln und danach ins Immobilien Geschäft übergehen. Viel glück

Antwort
von kingbongo, 66

Wenn man kein Risiko eingehen will, so wie fast alle Deutschen, dann aufs gute alte Sparbuch parken ohne Zinsen (Inflation frisst dein Erspartes sogar noch auf). Wenn man maximales Risiko gehen will mit Erziehlung von exorbitaten Renditen durch Leverage dann sind Turbos dein Produkt.

Kommentar von bahoma ,

Das Mädel will sich selbstständig machen und ihr Geld nicht verzocken. Das, was du nennst, erfordert eine Menge Wissen& Risikobereitschaft. Das zu empfehlen ist sehr mutig. Falls sie es verzockst, stehst du dafür gerade? Würdest du deiner Oma diese Sachen empfehlen? Verstehe es nicht falsch, ich suche selbst Rendite (halt nur über Aktien) und weiß, dass sich Sicherheit und Rendite ausschließt. Aber zwischen den Zeilen kommt raus, dass ich hier zu nix Spekulativem raten würde...Es kann halt schiefgehen und dann? Ist es evtl vorbei mit dem Traum der Selbstständigkeit. Mit eigenem Geld kann man ja immer machen, was man denkt. Aber raten würde ich so Geschichten nicht.

Kommentar von kingbongo ,

Das waren lediglich 2 Möglichkeiten, dazwischen gibt es tausende Finanzprodukte. Jeder muss sich selbst informieren und kann dann das passenden für sich heraussuchen, (mit verzocken hat es nur was zu tun wenn man kein Plan hat aber Geldgeil ist, ja dann geht es immer nach hinten los)... der liebe Gott hat jedem ein Hirn geschenkt. Sollte man dann auch nutzen.

Kommentar von rukkk ,

Ja das richtig, aber Sicherheit gibt es nichtmal bei der Bank. Wenn das Geld auf dem Sparbuch ist, die Bank pleite geht, ist alles bis 100k abgesichert, der Rest aber wäre genauso futsch.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community