Frage von RalfiRalfsen, 39

Wo lebt man in Süddeutschland am günstigsten?

Antwort
von rotesand, 32

Hallo :)

Das kommt drauf an, was du genau meinst.. Süddeutschland definiert sich von südlichen Zipfeln Thüringens und Hessens über Bayern, Baden-Württemberg, Rheinland-Pfalz und das Saarland :)

Günstige Mieten und niedrige Lebenshaltungskosten durch relativ niedrige Energiekosten usw. bietet einem generell der ländliche Raum. Ich würde hier mal auf Südthüringen, Südhessen abseits von Frankfurt (hessischer Odenwald) oder das Saarland tippen. BaWü und Bayern gelten als relativ teuer.

Kommentar von Chumacera ,

Ich ergänze mal:

In Rheinland-Pfalz ist es im Westerwald, in der Eifel und im Hunsrück relativ günstig - dafür ist dort auch "der Hund verfroren".

Günstig lebt man in Baden-Württemberg im Schwarzwald und auf der Schwäbischen Alb in den Teilen, die nicht so sehr touristisch erschlossen sind.

Aber auch dort ist nichts los und Arbeit schwer zu finden.

Kommentar von rotesand ,

Das ist in Südthüringen, der angrenzenden Rhön oder im hessischen Odenwald genauso ------> da kann ich dir nur zustimmen!

Am günstigsten sind oft die Regionen, die wenig attraktiv sind & wenig berufliche Perspektiven haben. Aber man kann auch in der Nähe von Großstädten was finden, das "bezahlbar" ist ------> sofern man nicht in der Stadt selbst wohnt, sondern 1-2 Landkreise daneben und dann pendelt. Hat auch den Vorteil, dass man schöner wohnt auf dem Land (wenn es einem gefällt).

Antwort
von hutten52, 23

Möglichst weit weg von München, Stuttgart, Bodensee, Freiburg, Heidelberg, Frankfurt.

Antwort
von diekuh110, 32

zur miete? kaufen?

definitiv nicht in städten. wohl am ehesten irgendwo auf der Alp in irgend nem kleinen Dorf am Ende der Welt

Kommentar von RalfiRalfsen ,

Sowohl Miete als auch Kauf

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community