Frage von WasjaKatja, 91

Wo landen gelöschte Daten aus dem Internet?

Hallo liebe User,

Mein Freund hat mir mal gesagt, dass alle Daten die wir jemals aus dem Internet "gelöscht" haben im Deep Web landen? Er meinte, dass die Daten, die einst im Internet waren, nehmen wir mal Facebook als Beispiel, auch im Internet bleiben und niemals verschwinden können. Diese Aussage fand ich sehr interessant. Kann mir einer von euch sagen, wo gelöschte Bilder von Facebook und co oder irgendwelche gelöschten Nachrichten landen oder ob die dann wirklich gelöscht sind? Kann man Daten wirklich löschen oder gibt es einen geheimen Ort wo sie zwischengespeichert sind von dem wir aber nichts wissen? Ich finde es sehr interessant.

Ich freue mich auf antworten :)

Antwort
von Mekkadrill, 63

Alles was du im Internet findest liegt auf einem Server oder einem privatrechnet, und wiederum auf Festplatten oder kurzzeitig in RAM, also kann man theoretisch jede Information in Internet löschen bzw. Überschreiben.
Allerding sind "gelöschte" Inhalte erst wirklich weg wenn wenn diese mehrfach überschrieben wurde ..

Bzw. Ist das Deep web nicht anderes als der Teil des Internets auf dem du als Normalo keinen Zugriff hast und nicht ergoogelt werden kann. Hier findet auch der Informationsaustausch von Firmen statt usw. Statt oder eben die bösen Geschäfte und Seiten von denen man besser nur was gehört haben sollte.

Antwort
von landregen, 73

Bloß, weil man keinen Zugriff mehr auf sie hat, sind sie doch noch auf allen möglichen Servern gespeichert.

Es ist ähnlich wie mit deiner Festplatte am PC: Du löscht eine Datei, aber im Papierkorb findest du sie immer noch.

Kommentar von WasjaKatja ,

Kann man denn auf diese Daten irgendwie zugreifen?

Kommentar von landregen ,

Die Betreiber von entsprechenden Servern sicherlich - aber wer soll Durchblick haben, wer das könnte und wer Interesse daran hätte? So manche Hacker hätten sicher auch kein Problem, Daten zu finden, die sie suchen.

Antwort
von Maboh84, 69

man kann Daten nur theoretisch löschen... das selbe gilt auch für Festplatten etc. mit genug Aufwand ist fast alles wiederherstellbar. Ausser der Bereich, in welchem die Daten gespeichert "waren" wurde in der Zwischenzeit mehrfach überschrieben mit neuen Informationen...
das Web vergisst nie...

Antwort
von Vyled, 62

Die Daten wird es IMMER "irgendwo" geben. Es gibt soviele Suchmaschinen und und und die dinge nochmal seperat abspeichern usw weshalb sie sicher auch Daten speichern die gelöscht wurden.

Wenn du z.B. bei Google Namen suchst, findet man dort oft Bilder von Facebook, die seperat bei Google gespeichert wurden z.B. oder auch andere Suchmaschinen oder Waybackmachines. Das heißt irgendwo gibt es oft eh alles.

Ein richtigen Ort kann man nicht wirklich nennen, im Grunde könnte sowas aber auch jeder machen oder abspeichern. Weiß man ja selber nie, ob vielleicht dein Bild z.B. jemand bei sich lokal gespeichert hat und es irgendwann/irgendwo hochlädt

Antwort
von Caballero14, 72

Du kannst alles löschen, aber was einmal im Internet war, bleibt dort, das ist so, ...leider...!!

Selbst die Kriminalpolizei kann "es" zwar löschen, aber meist mit wenig Erfolg, du weißt nie wo die Daten bzw. Bilder schon überall sind/waren, wer es runtergeladen hat und vielleicht schon weiter geschickt hat.

Dummes Beispiel:

Dein Ex lädt ein Nacktbild von dir auf FB (vlt sogar öffentlichen) hoch. Sehr viele Leute werden es sehen, es wird immer Leute geben, die sich das Bilder runterladen, egal ob sie es nur tun, um es anzuschauen und "schmuddelige Sachen" damit machen, oder um es an Freunde weiter zuschicken. Es war im Netz. Gehst du zur Polizei, werden sie diesen Fall an die Kripo weitergegeben. Sie können dieses eine Bild löschen -als erstes versuchen die Beamten Kontakt zu deinem Ex aufzunehmen und ihn dazu zu bewegen, dieses Bild freiwillig zu löschen- aber keiner weiß, wie oft es schon runtergeladen oder/und geteilt wurde. Nach einer Zeit ist Ruhe. Irgendein Depp findet (z.B.) nach Jahren wieder dieses Bild, er postet es wieder und alles fängt von vorne an und das nur, weil alles was einmal im Internet war, dort auch bleiben wird...

Antwort
von SchakKlusoh, 47

Professionelle Betreiber von Computersystemen machen ständig Backups. Das heißt, sie ziehen Kopien. Diese Kopien wird teilweise für zig Jahre aufbewahrt. Das müssen sie aus Gründen der WIederherstellbarkeit der Daten bei einem System-Ansturz machen und weil sie juristisch dazu verpflichtet sind.

Das hat nichts mit Deep Web zu tun.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community