Frage von maximalderb, 5

Wo kommt Religion her?

Hallo ich möchte gerne für einen Vortrag zu Religion halten

Antwort
von realsausi2, 5

Hier gibt es zwei Ebenen, auf denen man das beantworten muss.

Zum Einen im Allgemeinen. Religion ist die Bürokratisierung von Glaubensinhalten.

Die Menschen in der Steinzeit waren uns hirnphysiologisch absolut gleich. Sie hatten also einen wachen Verstand, aber keinerlei Wissen um die Zusammenhänge der Welt.

Das Bedürfnis, sich Dinge erklären zu können, wurde befriedigt, in dem man sich einfach Erklärungen ausgedacht hat, die keinerlei Basis in der Realität haben. Donner, Blitz, Sonne, Mond, Natur, Erdbeben... all diese Dinge wurden auf einer der Welt entrückten Basis erklärt, weil eine andere eben nicht verfügbar war.

Hier wurden dann Götter erfunden, die für all das verantwortlich gemacht wurden.

Daraus wurden dann Religionen. Es wurden also Konstrukte erdacht, die diese erfundenen Welterklärungen in einen Kontext gestellt haben, es wurden Regeln aufgestellt und Mechanismen der Unterwerfung etabliert.

Einige erkannten recht schnell, dass man sich dies zu Nutze machen kann, Menschen zu manipulieren, sie zu Taten zu bewegen, die sie, obwohl für sie negativ, durchführten, um dem "höheren Wesen" gefällig zu sein.

Im Speziellen muss man sich dann jede Religion einzeln anschauen. Es gibt ja derer hunderte. Und alle haben ihre eigene Geschichte, ihre eigenen Götter und Prinzipien.

Hier solltest Du Dir vielleicht ein oder zwei exemplarisch vornehmen. Ich empfehle hier mal die Traumzeit der Aborigines.

https://de.wikipedia.org/wiki/Traumzeit

Aber auch die vielleicht noch am nächsten am Ursprung von Religion befindlichen ethnischen Religionen könnten hier sehr interessant sein.

https://de.wikipedia.org/wiki/Ethnische_Religion

Antwort
von MiezeKatzchen, 3

Religion ist nicht anderes als Glaube oder hoffnung. Religion ist eben nur eine gruppierung von menschen die eine Glaubensrichtung folgen oder die gleichen Hoffnungen haben.

So sind auch atheisten gläubig, immerhin hoffen sie ja auch das die erde sich morgen weiter dreht, ihr ungeborenes gesund ist etc. Hoffnung und glaube gibt uns halt, deswegen ist es so wichtig.

Religion in dem sinne ist nichts anderes als der Zusammenschluss mehrer menschen die den gleichen weg gehen wollen um an ihr ziel zu kommen

Antwort
von Dxmklvw, 2

Die Entwicklungskette bis zu den wirklichen Anfängen zurückgedacht liegt die Vermutung nahe, daß der Ursprung bei den ersten menschlichen Erfahrungen mit halluzinogenen Pflanzen und/oder beim in der Frühzeit erfolgten Nachdenken über das Träumen zu finden sind.

Immerhin zeichnet sich die noch überblickbare Menschheitsgeschichte dadurch aus, daß stets versucht wurde, dem jeweils Unerklärlichen mindestens einen mystischen Sinn aufzudogmatisieren, egal, ob es um Götter, Waldgeister oder den Klabautermann ging.

Antwort
von kubamax, 2

Religionen haben sich aus dem Schamantum der Naturvölker entwickelt. Allen Religionen ist die Beziehung zu einem Jenseits gemeinsam. Deswegen war und ist die Ahnenverehrung so wichtig bzw. die Verehrung/Furcht zu Geistern. Bei den Griechen führten die Herrscher ihre Ahnen bis zu den Göttern zurück. Im Laufe der Zeit haben sich Schamamen und Häuptlinge gegenseit ihre Macht gesichert. Das hat angehalten bis zum Ende des 1.Weltkrieges bzw. bis zum Ende der Feudalherrschaft.

Eine Besonderheit ist das Enstehen des Monotheismus bei Ziegenhirten im heutigen Arabien. Jahwe hat sich gegenüber anderen Göttern durchgesetzt.

Antwort
von KaputteSeele02, 2

wenn du einen vortrag zur Religion halten möchtest würde ich vorschlagen dass du z.b. zwei religionen genauer erklärst und ein zwei andere nur erwähnst.. wo die religion herkommt kann man nicht genau sagen da müsstest du deine frage genauer stellen ;) ;)

Antwort
von Shiftclick, 3

Menschen haben ein Bedürfnis nach Transzendenz. Deswegen sind sie religiös. Man könnte auch sagen, sie versuchen, Dinge zu verstehen, die man nicht verstehen kann. Das ist eine Folge des Verstands, der manches erfassen kann, aber angesichts der Frage nach dem Sinn des Lebens und dem Anfang und dem Ende der eigenen Existenz an seine Grenzen gelangt und von daher zu Ratlosigkeit verdammt, die schwer zu ertragen ist.

Kommentar von realsausi2 ,

Menschen haben ein Bedürfnis nach Transzendenz

Falsch.

Antwort
von DerBuddha, 3

aus dem unverständnis der ersten menschen und ihrer phantasie:

Geschichte der Religionen: die erste religion entstand aus der unkenntnis der naturgewalten und um diese dinge dann irgendwie erklären zu können, wurden alle möglichen geistformen und -wesen erfunden.......... die naturreligionen waren überall verschieden, je nach der geistigen entwicklung und dem verständnis der entsprechenden kulturen über diese ganzen dinge..............viele sahen auch die natur selbst als "gott" an und sprachen sogar von mutter natur..........
mit der zeit entwickelten sich die kulturen/menschen weiter und somit entwickelte sich auch ihr verständnis und ihre religion immer weiter und aus den einfachsten religionen wurden dann immer komplexere religionen mit immer stärkeren und grösseren wesen, die dann auch namen erhielten............ der name "gott" entstand also erst mit der entwicklung der hochkulturen und der anpassung der jeweiligen religion............
in der geschichte der religionen kann man schöne vergleiche bezüglich der entwicklung der religion und der entsprechenden kultur nachvollziehen......... z.b. auf dem afrikanischen kontinent und australien............ in afrika entwickelten sich hochkulturen, die erstaunliche bauwerke erschaffen haben, die in der medizin große fortschritte machten und die ihre religion auch entsprechend weiter entwickelten, anpassten und sogar neue götter erfunden haben, mit namen ausschmückten usw......... während in australien die aboriginies auf einer bestimmten stufe "stehenblieben" und auch ihre religion sich nicht weiterentwickelte.......... der unterschied zwischen der religion der pharaonen und der aborigines ist ein unterschied wie tag und nacht, lässt aber die entwicklung der religionen mit der entwicklung der kulturen so richtig schön im zusammenhang bringen............... die aborigines haben sich bis heute jeder fremden religion erfolgreich erwehrt und ihr glaube basiert noch auf dem glaube, der am anfang dieser kultur stand....sie glauben an ihre traumwelt/geistwelt und leben den ahnenkult noch aus...........
welche religion also die erste war, lässt sich nicht mit gewissheit sagen, aber die ersten religionen waren "nur" glaubensgerüste, die aus dem unverständnis der naturgewalten entstanden sind.........feuer, erdbeben, gewitter, blitze, donner und flutwellen waren die gründe für die erschaffung von geistwesen aller art...........
die erste monotheistische religion war eigentlich der kult der pharaonen, denn ein pharao war ein gott, ein alleiniger herrscher......jedoch keine echte religion, denn sie hatten noch viele andere gottheiten zusätzlich.......... die erste echte monotheistische religion war das judentum, aus diesem entstand dann durch verschiedene splittergruppen das christentum und ganz zum schluss entstand er islam, der seinen "letzten" platz in der entstehungsgeschichte der religionen damit verkauft, dass er deshalb die wahre und richtige wäre...............*g*
was jedoch völliger unfug ist, denn ALLE drei monotheistischen religionen sind nur auf lügen und betrug aufgebaut und haben sämtliche glaubensdinge aus vorhandenen und älteren religionen geklaut, umgeschrieben und dem eigenen glaubensmärchen angepasst...z.b. hölle (unterwelt der ägypter).........teufel (minotaurus der griechen)......10 gebote (aus verschienden älteren quellen, vor allem aber aus dem totenbuch der ägypter).....selbst der monotheistische gott wurde aus einem alten nomadenglauben geklaut (jahwe - schasu nomaden)..........
die monotheistische religion ist also nichts anderes, als eine weiterentwicklung der bestehenden religionen und der anpassung an der zeit von vor 2000 jahren..............:)

Kommentar von MoseRosental ,

Was laberst du.

Kommentar von Giustolisi ,

Er labert Plausibles.

Kommentar von DerBuddha ,

@MoseRosental

lol......du scheinst blind zu sein, denn ich habe nicht gesprochen sondern etwas geschrieben..........zudem, WARUM widerlegen leute wie DU nie das geschriebene sondern geben immer nur den beweis dafür, dass sie nie denken sondern einfach nur sinnlos einen kommentar abgeben?........denk mal drüber nach..........:)

Kommentar von realsausi2 ,

denk mal drüber nach.

Das ist jetzt nicht fair....

Kommentar von DerBuddha ,

ja sorry, ist ja im glauben oft nicht vorhanden............kannst du mir nochmal verzeihen?..........*g*

Kommentar von realsausi2 ,

Ego te absolvo...

}:-(

Antwort
von di123,

Also Religionen kommen von Menschen die in Vergangenheit für Menschen etwas gemacht hat zB Jesus der Menschen geholfen hat und war tot nur für Menschenleben zu retten . Auch in andere Religionen gibt es Menschen die Gott geworden sind

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten