Frage von TassadarF273, 47

Wo könnte ich nebenbei arbeiten?

Hallo, meine Frage ist wo ich mir einen Nebenjob suchen sollte. Ich habe um ehrlich zu sein keine Ahnung. Ich weiß nur, dass ich auf keinen Fall irgendwo nur an der Kasse sitzen möchte (Tankstelle, usw.). Das auf keinen Fall. Bei einem Supermarkt (ich weiß das ist das gleiche) wäre es irgendwie ok. Keine Ahnung wieso. Egal, meine Stärken sind... naja keine Ahnung. Ich sag euch einfach mal was ich bisher so gemacht habe. Ich hatte mehrere Praktika bei Autowerkstätten. Das letzte mal ein 1 Jahrespraktikum bei einer Ford Werkstatt. Hat mir eigentlich sogar ganz gut gefallen aber dort haben einfach die falschen Leute gearbeitet und die Zeit verging nie. Ich interessiere mich sehr für Computer aber kann in dem Bereich nicht so viel bieten. Obwohl ich mich dafür sehr interessiere mache ich privat da zu wenig für. Ich hatte auch mal ein Praktikum beim Ordnungsamt aber da habe ich von morgens bis abends fast nur auf einem Stuhl gesessen und NICHTS gemacht >.< Dann hatte ich 2 Tage hintereinander im Außendienst (mit dem Auto fahren, Knöllchen verteilen, usw.) und das hat mir 100x besser gefallen. Kann auch sein das ich einfach mal raus wollte. Ich interessiere mich für die Polizei für Technik im Bereich Flugzeuge, Rettungsschwimmer und Bundeswehr. Ich suche aber wie schon gesagt ein Nebenjob. Ich bin M/17 und mache gerade mein Fachabitur (12. Klasse). Es sollte etwas auf 450 € Basis sein. Habe kein Führerschein. Ich will damit aber in den nächsten Tagen anfangen. Ich habe an etwas wie in einem Baumarkt (Hornbach, Obi, usw.) gedacht aber keine Ahnung.

Ich hoffe ihr könnt mir helfen.

Expertenantwort
von rudim1950, Community-Experte für Flugzeug, 37

Hallo, 

Du beschreibst in erster Linie in epischer Breite, was Dir alles nicht gefallen hat oder nicht interessiert. Und auch die Nicht-Interessen oder mal hier ein bisschen und dann dort, sind in der Überzahl. 

Setz Dich erst einmal hin und schreibe auf, was Du wirklich kannst, was Dich interessiert und was überhaupt nicht. Danach bewertest Du die einzelnen Punkte und kommst den Dingen, die Du machen möchtest und könntest, schon näher. 

Ein Nebenjob ist und bleibt aber ein Nebenjob; da kannst Du nicht die gleichen Ansprüche wie an eine Vollzeittätigkeit stellen, mit der Du Deinen Lebensunterhalt verdienen musst. 

Die lokalen Zeitungen sind doch, gerade in den Wochenendausgaben, voll mit Angeboten, vor allem jetzt in der Weihnachtszeit. Regale auffüllen, bei der Inventur helfen, für Kinder den Nikolaus spielen, auf Weihnachtsmärkten aushelfen etc. Und dann gibt es ja auf Dauer auch den Klassiker: Zeitungen austragen. 

Also frage nicht einfach hier und warte auf Antwort, sondern werde stattdessen selbst aktiv. Die Zeit, die hier für das Warten auf Antworten verschwendet wird, hättest Du schon nutzen können, um mindestens fünf Jobangebote überprüfen zu können. Also los jetzt! 

Antwort
von Luftkutscher, 47

In Anbetracht Deiner Kenntnisse und Neigungen käme Handlanger auf einer Baustelle in Frage.

Kommentar von TassadarF273 ,

Wow alleine schon aus der Sichtweise, wie du das beschreibst "Handlanger" würde ich das nicht machen. Na

Kommentar von Luftkutscher ,

Na Facharbeiter oder Bauleiter kommt ja wohl wegen fehlender Qualifikation nicht in Frage.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community