Frage von abcddddd, 66

Wo könnte ich mit einer mittleren Reife eine Ausbildung machen?

Ich interessiere mich seeehr für Psychologie und Medizin. Jedoch sind  meine Noten leider nicht die besten, also ein Studium ist aufjedenfall ausgeschloßen , ich denke eher an eine Ausbildung. Am liebsten wäre mir wie erwähnt etwas in Richtung Psychologie ( Therapie etc.) oder etwas im Krankenhaus. Habt ihr Vorschläge ? Vielen Dank im Voraus.

Antwort
von Dahika, 41

In der Medizin kannst du Arzthelferin werden. In der Psychologie? Krankenschwester in einer psych. Klinik, Sekretärin, mehr fällt mir da nicht ein. Mit Therapie im psych. Bereich hat das allerdings alles nichts zu tun. Tut mir leid.

Du könntest eventuell Ergotherapie machen, aber auch das ist natürlich keine Psychotherapie.

Antwort
von ChloeSLaurent, 33

Der Antwort von "Dahika" & "staffilokokke" schließe ich mich an.

Arzthelferin/Schwester/Pfleger kann man allerdings nach bestandener Ausbildung auch in die Richtung psychologische Betreuung oder so ähnlich machen, wie mir bekannt ist. Sicher mit weiteren Schulungen. Wie genau das dann läuft, weiß ich leider nicht.

Aber Schwestern/Pfleger in psychotherapeutischen/ psychiatrischen Kliniken z.B. werden immer wieder gesucht. Solche Leute muß es schließlich auch geben, vor allem welche, die sich mit der bestimmten Fachrichtung an sich auseinandersetzen, also identifizieren können. (..so wie von Dir in deiner Frage beschrieben)

Und vor allem aus meiner Sicht wichtig - und dies betrifft sehr viele Berufszweige: Es gibt Menschen, die waren in der Schule nicht so gut, wie ihnen selbst gefallen hätte, legen dann aber mit den Mindestanforderungen aus der Schulzeit im folgenden Berufsleben Fähigkeiten an den Tag, die nur Wenige erwartet hätten. Einschließlich sich selbst.

Aber so ist das eben, wenn man sich mit seiner Tätigkeit/ Arbeit etc. richtig identifizieren kann.

Daher von meiner Seite - einfach auf diese Weise probieren und erstmal nicht traurig drüber nachdenken, daß Dir im Moment kein Medizinstudium möglich ist. (Bei meinem letzten Satz bitte ein klein wenig um die Ecke denken.)



Antwort
von Rollerfreake, 28

In Richtung Psyschologie ist mir leider nichts konkretes als Ausbildungsberuf bekannt, man könnte hier höchstens die Ausbildung zum Gesundheits- und Krankenpfleger machen und anschließend in einem psychiatrischen Krankenhaus oder einer ambulanten Versorgungseinrichtung arbeiten.

Ansonsten halt die typischen Krankenhaus und Arztpraxisberufe wie Gesundheits- und Krankenpfeger, medizinischer Fachangestellter (Arzthelfer), operationstechnischer Assistent oder medizinisch- technischer Assistent. Das geeignetste für Leute die im medizinischen Bereich überwiegend eigenverantwortlich arbeiten möchten ist der Rettungsdienst. Nach der dreijährigen Ausbildung zum Notfallsanitäter ist man verantwortlicher Transportfährer eines Rettungswagens und ist überwiegend eigenverantwortlich tätig, nur bei ca. 20 Prozent der Notfalleinsätze ist auch die Anwesenheit eines Notarztes erforderlich. 

Antwort
von Anni478, 26

Die Ausbildung zum Psychotherapeuten erfordert ein Studium.

Alternativen zum Studium wären eine Ausbildung zum Psychologischen Berater oder eben Berufe wie Heilpraktiker, Physiotherapeut, Gesundheits- und Krankenpfleger mit entsprechenden Zusatzqualifikationen, denn diese leisten auch in erheblichem Maße psychologische Unterstützung.

Antwort
von staffilokokke, 32

Pädagogik schließt viele Themenbereiche der Psychologie mit ein. Als Ausbildung käme Erzieher/in in Betracht. Nach einigen Jahren Berufserfahrung könntest Du ein Studium anschließen.
http://www.studieren-ohne-abitur.de/web/laender/

Antwort
von Anzeigefehler, 37

Hey, ich könnte dir nun verschiedene Ausbildungsberufe nennen die nicht zu dir passen und dich eh nicht interessieren.

Ich empfehle dir allerdings mal zu einem Berufsinformationszentrum in deiner Nähe zu gehen, dort kann man dich kompetent und Fachgerecht beraten.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community