Frage von General001, 42

Wo können sich in einem Pc Viren einnisten und mit welcher Wahrscheinlichkeit?

Antwort
von Peppie85, 11

wenn es sich, im gegensatz zu dem, was die anderen hier annehmen um schadsoftware handelt, dann würde ich sagen, auf der festplatte und mit nahezu 100% erst recht bei einem Windows Rechner...

wir haben vor jahren mal die Mama meiner besten Freundin mit einem gefakten hintergrundbild geärgert "Virus XP Hardwarevebrennung" - "die Hardware ihres Computers wird infiziert, dieser vorgang kann mehrere Jahre dauern"

sie hat das tatsächlich für eine echte windows-meldung gehalten...

lg, Anna

wir waren übrigens noch so gemein und haben alle symbole vom Desktop gelöscht, aber vorher mit gefrezed... so dass die symbole so aussahen, aber natürlich nicht mehr funktioniert haben...

Antwort
von GelbeForelle, 16

Wie oben bereits gesagt an Lüftern, aber auch an der Peripherie (besonders die, die du oft berührst wie Maus und Tastatur, aber auch an/in Kopfhörer(n)), sowie im äußeren Teil des Gehäuses

Antwort
von NeoExacun, 23

Überall. Es ist nicht so, dass man einen Virus bekommt und der sich dann ein gemütliches Plätzchen sucht. Ein Virus ist gezielt auf einen Zweck und einen Angriff programmiert.

Antwort
von gonzo1233, 7

Nur bei den Windows Betriebssystemen gibt es große Probleme mit
Software-Schädlingen, täglich werden 300000 neue Windows-Schädlingsvarianten ins Web gespült.

Apples OS X und Linux kennen solche Probleme laut dem BSI nicht und werden dort als sicher bezeichnet.

Unter file.net findest du die Liste mit den 1000 Windows Dateien, die
von Angreifern am liebsten verwendet werden um Windows zu übernehmen und zusätzlich die Bewertung ihrer Gefährlichkeit.

Da ich Schädlinge nicht befürworte, nehme ich ausschließlich das freie Linux (Mint/Ubuntu/DreamLinux), den technologischen Vorsprung von Linux kann
jeder zusätzlich zu Windows nutzen. Bei YouTube gibt es gute
Anleitungen zu Linux...

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community