Frage von safrano, 92

Wo kaufen die Reichen ihre Medikamente?

ICh hab manchmal mit Millionären zutun, wofür ich sehr dankbar bin für diese Umstände und ich weiss dass die andere Medikamente nehmen. Also wer glaubt dass Millionäre die gleichen Pillen aus der Apotheke nehmen wie Hartz4ler und AOK Menschen täuscht sich. Hat jemand Tipps wie man auch an diese Infos rankommt, die richtigen Ärzte usw. dass man beim Klassenaufstieg auch die Pharmakomponente beachtet.

Antwort
von testwiegehtdas, 26

Mein Nachbar, der zwar (von mir geschätzt) kein Millionär ist aber trotzdem ordentlich Geld und Firmen besitzt, kauft seine Medikamente in der gleichen Apotheke wie ich (bin nicht bei der AOK) oder auch ein Bekannter, der bei der AOK ist oder ein anderer "Bekannte", der Arbeitslos ist und nicht so richtig motiviert sich was zu suchen.

Einziger Unterschied ist nur, dass die Krankenkassen zum Teil nicht das Original bezahlen, sondern nur das nachgemachte mit ähnlichen Inhaltsstoffen.

Gutes Beispiel: Bis 18 wurde die Pille voll übernommen, da hatte ich ein bestimmtes Präparat. Zwischen 18 und 21 musste man nur die Rezeptgebühr zahlen, da habe ich plötzlich nur noch das Nachgemacht bekommen. Seitdem ich wieder selbst zahle habe ich wieder da Original, da es selbst gekauft sogar 3€ günstiger ist.

Viele Krankenkassen haben Verträge mit Firmen, weshalb sie bei deren Medikamenten Rabatte bekommen. Entsprechend bevorzugen sie es ihren Versicherten das für sie Günstigere zu geben.


Wenn du mit den Millionären zu tun hast, dann frage sie doch einfach mal...

Antwort
von KatzenEngel, 48

Auch solche Menschen bekommen die Medikamente vom Arzt verschrieben und holen sie dann aus der Apotheke.

Könnte natürlich sein, dass sie - je nachdem - privat versichert sind, aber auch dann verschreibt der Arzt die Medikamente, die sie dann in der Apotheke zunächst selbst bezahlen müssen, wird ihnen dann später von ihrer Privaten Krankenkasse wieder zurückbezahlt.

P.S: Du hast doch mit "so Millionären" zu tun, wie Du selbst schreibst, frag sie doch mal, dann weißt Du es aus 1.Quelle ;)

Antwort
von dadamat, 18

Wohlhabene Menschen kaufen oft die teureren "Markenpräparate" und nicht dessen billigere Generika.

Antwort
von GanMar, 34

Die richtig Reichen, und damit meine ich jetzt nicht irgendwelche Millionäre mit ihren im Vergleich immer noch sehr bescheidenen Bankkonten - also die wirklich und tatsächlich richtig Reichen besitzen eigene Pharmafirmen und bekommen die Medikamente, die ihnen ihr angestellter Leibarzt verordnet, direkt aus der Retorte des eigenen Unternehmens.

Antwort
von gnarr, 58

sie bekommen ihre medikamente vom arzt verschrieben, so wie alle anderen menschen auch. lol sie mögen besser möglichkeiten haben, an höherwertige sachen zu kommen, weil teurer - aber ansonsten läuft das den gleichen weg wie überall. also bind uns keinen bären auf.

Antwort
von MorthDev, 55

Also nehmen nur Harz4ler Medikamente aus der Apotheke? Wir haben einen gut laufenden Betrieb mit knapp 200 Angestellten, nehmen Medikamente aus der Kirche und bekommen kein Harz4. Reich sind wir auch nicht.

Legal kann man die nur aus Apotheken bekommen.

Kommentar von KatzenEngel ,

"...nehmen Medikamente aus der Kirche..."
Was meinst Du mit "aus der Kirche"?

Kommentar von MorthDev ,

Das ist mir zwei mal passiert, habs nur einmal verbessert. Ich meinte natürlich aus der Apotheke.

Kommentar von KatzenEngel ,

danke, sorry, war nicht bös gemeint, ich hab mich nur gewundert (und mich gefragt, ob es Pillen jetzt auch schon da gibt, wer weiß...).

Kommentar von MorthDev ,

Alles super

Antwort
von Griesuh, 25

Junge was hast du denn für eine verdrehte Vorstellung?

Wie kommst du auf so einen Quark? Haste dir was reingezogen?

Und wenn du mit reichen zutun hast wie du schreibst, dann frage doch mal einen deiner (imaginären) Reichen wie die das machen.

Hätten wir jetzt den 1. April könnte ich über den gag sogar lachen.

Auch millionäre bekommen ihr benötigten Medikamente vom Arzt verschrieben. Und diese LASSEN sie genau so wie jeder andere auch aus der Apotheke kommen.

Denn rezeptpflichtige Medikamente bekommst du nur in Apotheken.

Was sein kann, dass sich Millionäre es leisten können, Medikamente zuleisten welche nur privat erworben werden können. Bei etlichen Pillen von diesem Zeug ist die Wirkung aber sehr umstritten.

Antwort
von kyseli, 36

Täglich kommen Todesanzeigen auch von Superreichen, --Krankenhäuser sind voll von Reichen, in München kommen Milliardäre aus Dubai,,usw

Ergo, denen Ihre Medikamente scheinen doch noch nicht richtig zu wirken?....

Kommentar von nocheinnick ,

Es sind eben keine Wundermittel...

Antwort
von meinerede, 28

Dann frag´sie doch ganz einfach, Deine Millionäre!:)))- Dein Arzt würde die Dir auch verschreiben, nur: Du kannst se net bezahlen, ganz einfach!

Antwort
von Japhi47, 47

Sie kriegen natürlich das Beste vom besten von ihrem Hausarzt verschrieben.

Antwort
von GrasshopperFK, 31

Wenn du mit "Reichen" zu tun hast, frage ich mich warum du die Frage hier stellst? :D

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten