Wo kann sich Schadware in einem PC überall einnisten und mit welcher Wahrscheinlichkeit?

... komplette Frage anzeigen

6 Antworten

Praktisch überall, aber die Chance, dass sie sich in der Firmware der einzelnen Komponenten festsetzt, ist ziemlich klein.

Ich hatte mal ejne schadware programiert eune art trojaner ich konnte den anderen pc komplett fernsteuern mejn kumpel hatte die datei nicht gefunden da ich sie so programiert habe das sie einen autostart hat und im windows verzeichnis verteckt ist also fazit: ÜBERALL

Verstehe die Frage nicht ganz? In der Registry? Im Autostart Ordner? Meinst du in welchem Verzeichnis? 

Überall. Es ist nicht so, dass man einen Virus bekommt und der sich dann
ein gemütliches Plätzchen sucht. Ein Virus ist gezielt auf einen Zweck
und einen Angriff programmiert.

Schadware kann sich prinzipiell überall einnisten. Im System in den Benutzerdateien usw. Die Wahrscheinlichkeit ist hauptsächlich vom Umgang im Internet abhängig, aber auch von der verwendeten Software. Dabei sollte vor allem auf Aktualität geachtet werden. Wenn man allerdings nur Nachrichten liest oder Videos auf Youtube schaut geht die Wahrscheinlichkeit gegen 0. 

Einfach gesagt überall. Es kommt drauf an, wie sie programmiert wurde.

Es gibt auch schadware, die sich im Bios einnistet, wo man sie fast garnicht mehr raus bekommt, ohne die Hardware zu tauschen, oder in anderen Bauteilen des Rechners mit einen beschreibbaren und nichtflüchtigen Speicher.

Das sind aber schon sonderfälle und recht selten.

Auf der Festplatte kann sich Schadware überall einnisten, sogar in den Startsektoren, welche nur bei einen Neustart des rechners genutzt werden.

Was möchtest Du wissen?