Frage von MechthildHuber, 48

Wo kann man sich wegen einer Preiserhöhung beschweren und wo gibt es eine zentrale Stelle?

Ich bin Teetrinker und kaufe mir gern Beuteltee, weil es auf Arbeit schnell gehen muss. Heute kaufte ich beim Müllermarkt eine Pckung Lipton-Schwarztee, meine Lieblingssorte. Der Preis 1,79. Die Packung kam mir geschrumpft vor und tatsächlich: Zu Hause verglich ich mit der alten Packung. Wo im März noch 25 Beutel drin waren, sind heute nur noch 20 Beutel drin, eine satte Preiserhöhung von 25 % von Mitte März bis heute Ende April. Hält der Müllermarkt uns Verbracher für doof?

Wo kann man sich über so eine Frechheit beschweren? Beide Packungen kosteten 1,79 €, ich habe sogar noch den alten Kassenzettel.

Beim Filialleiter wahrscheinlich kaum, denn der sagt sicher, dass das Vorgaben "von oben" wären. (wo auch immer "oben" ist)

Antwort
von InternetJunge, 23

Das juckt die nich wenn du dich beschwerst.
Dir bleibt nur die Möglichkeit entweder du kaufst es weiterhin oder nicht.
Angebot und Nachfrage is da das Stichwort.

Aber wenn du dich unbedingt beschweren willst wird der Hersteller oder der Vertreiber des Produktes sicher eine Webseite mit Telefonnummer haben

Antwort
von TheHeckler, 21

Der Hersteller bestimmt den Inhalt und der Markt den Endkundenpreis.

Die beste Möglichkeit sich zu beschweren ist dein Kaufverhalten. Einfach mit deinem Geldbeutel beschweren, das Produkt nicht mehr kaufen!

Antwort
von Ekelpaket90210, 21

Du kannst dich bei einer Verbraucherzentrale beschweren. Aber im Grunde ist das freie Marktwirtschaft.

Als Verbraucher kannst du da nicht viel machen, außer andere Produkte zu wählen. Wenn niemand mehr deren Tee kauft, werden die sich was überlegen müssen.

Antwort
von kenibora, 17

Versteckte Preiserhöhungen in dieser genannten Art nehmen überall zu. Wiso brachte es auch im Fernsehen. Was nützt Dir eine Beschwerde? Such Dir, wenn Du etwas findest, etwas günstigeres!

Antwort
von Kuestenflieger, 10

im gegenzug : was passiert in der firma wenn sie gehalterhöhung bekamen ???

Antwort
von maxim65, 11

Du kannst das der Verbraucherzentrale melden die nehmen das auf. Interresant ist es aber nur wenn der optische Eindruck so ist als ob es immer noch 25 Beutel wären. Wenn klar ersichtlich ist das sich was geändert hat -Pech. Prinzipiell kann jeder seine Preise selber festlegen , das geht nach unten aber auch  nach  oben. .

Die Vorgaben "von oben" ist der Einkauf bzw. der Vertrieb des Müllermarktes. Der VL hat damit nichts zu tun.

Antwort
von wurzlsepp668, 11

wußte gar nicht, dass der Müllermarkt (welche Firma soll das im übrigen sein???) Teebeutel herstellt .......

die Preise werden vom HERSTELLER größtenteils vorgegeben .....

oder glaubst Du allen Ernstes, dass Müllermarkt (ich weiß immer noch nicht, welche Firma das ist ...) die Ware jetzt billiger kauft?

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten