Frage von oxBellaox, 19

Wo kann man seine Ängste und gewisse Vorfälle mal ansprechen?

Fühle mich einfach in diesem Land nicht mehr sicher - Vorfälle werden runter gespielt - man könnte den Eindruck bekommen, was ist dem Staat schon noch ein Menschenleben wert - kommen ja momentan genug nach.

Den Rest hat mir heute ein Vorfall in der Berliner U-Bahn gegeben (ja genau dort, wo vor kurzem eine junge Frau von einem Irren einfach so vor die U-Bahn gestoßen wurde und sofort tot war):Vielleicht kann man so einige Straftaten im Vorfeld verhüten. Der U-Bahnschubser war auch auffällig vor der Tat - vielleicht hätte man es verhindern können, wenn man ihn festgenommen oder mehr Überwachung gehabt hätte.

Ich kam aus der U-Bahn und wollte nach hause laufen, als mir ein Mann um die 30 entgegen kam und mich hasserfüllt ansah und dabei mit der Handkante diese Bewegung am Hals (killen) machte. Ich kannte diesen Typen überhaupt nicht. Ich habe ihm nichts getan.

Wo kann man sich Gehör verschaffen? Wo ist in Berlin die Stelle, wo der Bürger so etwas mal aussprechen kann?

Antwort
von Tronje2, 4

Du kannst deine Ängste hier ansprechen und bekommst auch eine Anwort. Die Frage ist nur, ob wir dir helfen können.

Ist D wirklich so unsicher?

Tatsache ist, dass die Politik, nach der Festnahme und Verurteilung einzelner RAF Mitglieder, die Personal- und Materialversorgung der Sicherheitsgaranten zurück gefahren hat. Damit meine ich die Polizei des Bundes und der Länder sowie den Zoll.

Klar ist, dass private Sicherheitsdienste Teile dieser Aufgaben, mehr schlecht als recht, übernommen haben oder übernehmen sollten. Dadurch ist Geld gespart worden.

Nach meiner Meinung ist also diese Situation hausgemacht. Wenn jetzt also getönt wird " wir bilden mehr Polizisten aus " dann ist das erst in 3-4 Jahren wirksam, weil diese Azubi´s dann fertig sind und zum Einsatz kommen. Die wirtschaftliche Situation kann sich bis dahin wieder geändert haben und dann dreht sich das Karussel wieder in eine andere Richtung.

Die zweite Situation ist das Verhalten der Bürger untereinander. Stehst du in einem öffentlichen Verkehrsmittel auf wenn ein Senior- In  einsteigt und sich nach einem Sitzplatz umschaut???? Wenn diese Frage von dir mit einem ganz klaren ja beantwortet wird, dann Respekt. Steht aber schon ein Fragezeichen dahinter, dann vergiss es.

Es fehlt einfach der Respekt voreinander und das fängt schon in der Schule an. Du liest hier immer wieder die Fragen nach dem was der Lehrer darf oder nicht. Keiner fragt nach was ich als Schüler darf und wie ich den Lehrer unterstützen kann.

Jetzt sag nur nicht, dass das uncool ist. Denke mal nüchtern darüber nach.

Die Welt ist voller Egoisten, jeder denkt an sich, der einzige der an mich denkt, dass bin ICH!

Nun zurück zur Sicherheit. Aus der Statistik kannst du lesen, dass ca. 20% der Bevölkerug mehr oder weniger kriminell ist. Angefangen von den "ach so coolen" Ladendiebstählen der Schüler / Innen bis zum Mord.

Das pendelt mal rauf und mal runter. Derzeit sind das die Tageswohnungseinbrüche (TWE). Die zur Bekämpfung der TWE notwendigen Beamten werden in anderen Bereichen abgezogen, so dass dort nicht mehr oder nur in geringem Umfang ermittelt werden kann.

Hast du in letzter Zeit etwas von organisierter Kriminalität gelesen? Die gibt es offiziell nur noch in geringem Umfang. 

Weiterhin siehst du im TV, dass Polizisten ganz offen angegriffen und verletzt werden. Wenn aber einer der Täter festgenommen wird, er sich wehrt und die Polizisten körperliche Gewalt anwenden, dann schreit er "Körperverletzung im Amt". Ein Video wird ins Netz gestellt und alles ist richtig und amtlich. Keiner wahr haben, dass dadurch aber bewusst getäuscht wird.

Nun kannst du dir das aussuchen was du willst.

Wenn es dir in D nicht mehr gefällt, dann wandere in die USA aus und du wirst dein blaues Wunder erleben. MfG

Kommentar von oxBellaox ,

DH für diesen ausführlichen, sehr guten Beitrag!

ICH stehe auf, ja ... nur es nützt nichts mehr. Es stehen dann mit mir noch unzählige weitere Sitzplatzbedürftige rum, während Gesunde es sich auf den Sitzplätzen bequem machen und einfach weg schauen.

Woher kommt diese Respektlosigkeit - ich habe mal vor langer Zeit, ich glaube hier bei GF etwas gelesen: wer sich wie Dreck behandelt fühlt, der benimmt sich wie Dreck ...

Hart aber wahr in einer Gesellschaft, in der du nur noch etwas bist, wenn du Geld und Besitz hast - wie uns jüngst das Beispiel von Herrn Hoeneß zeigt. Wer genug Geld hat, für den gelten andere Regeln.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community