Frage von Matrjoshka, 22

Wo kann man nach Vorfahren und unbekannten Verwandete nachforschen?

Hey Leute

Ich habe schon mal nachgedacht, sowas wie Ahnenforschung oder so durchzuführen, aber ich weiß nicht wie und wo ich anfanen kann und wie viel es kosten würde. Bei mir ist es so das von der Seite meiner Mutter ziemlich viele kenne da sich die Famile ziemlich stark zusammenhält und man schon vom praktisch jeden was hört, entweder dirket oder es wird weitererzählt. Von der meines Vaters kenne ich auch einiege, und es reicht mir total aus, weil ich da nicht mit allen zurecht komme. Aber das Problem ist, das ich einen leiblichen Vater habe, der kurz nach meinem 2. Lebensjahr starb (der andere hat mich adoptiert wo ich 4 war, und der ist eigentlich, auch wenn nicht biologisch, mein Vater) und von dessen Famile ich kaum jemanden kenne - nur seine Eltern (den "Opa" habe ich seit 12 Jahren nicht gesehen, die "Oma" seit 2-3), seine Schwester (die ist total cool und die sehe ich immer wenn ich meine Heimat besuche) und noch 2 Personen. Das wars. Und deshalb würde ich so gerne rausfinden wer die genau sind, woher die Familie kommt, welche Verwandeten wir (meine Tante würde da auch gerne nachforschen) etc etc.

Wie soll ich (wir) anfangen? Wo soll ich mich in Deutschland wenden? Hier in Deutschland habe ich ja nur meine Eltern und Geschwister, ich wurde nicht mal hier geboren und besitze keine deutsche Bürgerschaft. Hat jemand schon sowas gemacht und könnte mir Tipps geben?

LG

Antwort
von Antwortapparat, 11

ganz einfach.

die Familiendaten liegen entweder beim Standesamt deiner Stadt/Ort oder sie liegen, bei Katholischen in den Kirchenbüchern, bei Evangelische weiss ich es nicht genau aber sehr wahrscheinlich auch dort in den Kirchenbüchern.

Manche Bistümer haben eine online Suchmaschine eingerichtet.

Dein Familienname ist die Basis. Vater hat dein Name, jetzt im Taufregister nachschauen wer ist Vater und Mutter. dann immer weiter zurück. Vater und Mutter vom Opa, vom Ur-Opa u.s.w.

Bei mir gab es vor ca. 200 Jahren eine Konfusion denn der Ur-Ur-Ur-Opa hat eine Frau geheiratet die den selben Familiennamen trug, so entstand eine kleine Verwirrung aber die konnte ich anhand der Daten (Geburstag/Todestag) schnell lösen. 

Antwort
von Antwortapparat, 8

übrigens, die Ahnenforschungs Webseiten wie ancestry oder myheritage kosten viel Geld.

ahnenforschung.net ist nicht sehr gut im Ergebnis

compgen.de erfordert Erfahrung

ich würde dir empfehlen den kostenlosen Stammbaum von Ahenblatt herunter zu laden. der ist gut und logisch aufgebaut und schnell eingefüllt,

http://www.ahnenblatt.de/

Antwort
von Vamptox, 11

Würde mich auch ma interessieren. Wenn du weißt wo man damit anfängt erzähls mir bitte

Kommentar von Matrjoshka ,

Versprochen :)

Kommentar von Vamptox ,

yeeeeeeeeeeeeYyy

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community