Frage von asta311, 40

Wo kann man gut Pilze sammeln?

nördl. nrw.......Ich weiß, das sind Geheimnisse, aber vllt. hat jemand trotzdem nen Tipp.

Hilfreichste Antwort - ausgezeichnet vom Fragesteller
von Silo123, 17

Schaue am besten erstmal auf die Bodenfeuchtekarte:

z.B hier:http://www.proplanta.de/Wetter/Bodenfeuchte\_Wetterkarte1208520391.html

Gelbe Gebiete brauchst Du gar nicht anfahren- sinnlos. In den grünen Gebieten kann es langsam losgehen

Nach ausgewählten Orten:

http://www.dwd.de/DE/leistungen/bodenfeuchte/bodenfeuchte.html

Dann fährst Du bodenfeuchtemäßig am ehesten geeignete Wälder an.

Solche suche ich bei google earth raus, aber Achtung: man kann da echt Überraschungen erleben, z.B. ist dann ein auf google earth gut erscheinder Wald plötzlich eine nicht begehbare Schlucht oder abgesperrt oder total mit Brombeeren überwuchert, besser also noch etwas mehr googeln.

Ich weiß, daß das sehr allgemeine Hinweise sind, aber in NRW kenne ich mich sonst diesbezüglich nicht aus. Aber ich kann damit gut erarbeiten am Computer, wo es am besten lohnt, wenn ich mal wo Urlaub mache und Pilze sammeln will.

Und ja ich bin nicht so geizig, daß ich meine Pilzwälder in der Gegend niemandem verrate- nur die genauen Standorte von begehrten Pilzen verrate ich nicht.

Und wenn ich Pilzwälder woanders kenne, verrate ich die auch, aber NRW - Null Ahnung.


Antwort
von Rockuser, 28

Derzeit sieht es nicht so gut aus.

In den Wäldern bei Espelkamp, Rahden, Tonnenheide stehen meisten viele. Aber dieses Jahr, haben wir kaum welche entdeckt. Wir waren vor ca. 10 Tagen dort suchen.

Kommentar von asta311 ,

Ja, ich war auch schon...........und eigentlich ist es zu trocken, aber fragen kann man ja mal

Antwort
von nettermensch, 21

da wirste trauer haben. die Sammler werden einen nie verraten, wo Pilze wachsen.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten