Frage von lachs4709, 42

Wo kann man eher ein Haus für 100000€ kaufen auf Sri Lanka oder Borneo, Sumatra?

ich möchte fragen wo man eher ein Haus für 100000 Euro bekommt und mit einer Rente von 850 Euro leben kann. Auf Sumatra, Borneo oder Sri Lanka. Mir haben es die Elefanten angetan und deshalb möchte ich in ein Land ziehen wo es frei lebende Elefanten hat. In Sumatra soll es neben Zwergelefanten ja auch noch Tiger und Nashörner geben. Ich bin Schreinermeister und würde auch Behausungen bauen für Elefanten die verwaist sind und ihre Mutter verloren haben oder verletzt wurden, in Fallen getappt sind oder von Wilderern verletzt wurden, evtl. auch in Waisenhäusern und Aufzuchtstationen in der Pflege mitarbeiten. Da die Arbeit dort ehrenamtlich ist und ich nichts verdienen würde, wäre meine Frage, ob und in welchem Land man mit 850 Euro leben kann und ob man sich mit 100000 Euro ein Haus leisten kann. Wie ist das mit Visa in den Ländern? Müssen die alle 3 Monate wieder neu beantragt werden? D.h. alle 3 Monate wieder zurück nach Deutschland? Dann könnte ich das wegen den Flugkosten nicht finanzieren. Hat jemand Erfahrungen?

Antwort
von ludpin, 20

Lohnt sich nicht. In Sri Lanka am teuersten. Es kommt auf den Kaufpreis noch 100% Steuer. Ausserdem max. Aufenthalt von 3 Monaten, dann immer aus- und einreisen. Deshalb nur mieten.

Kommentar von lachs4709 ,

100 Prozent Steuer, meine Güte. Da kann Sri Lanka aber nicht Bankrott gehen wenn man es einmal mit Griechenland vergleicht.

Ist dort generell die Steuer so hoch. Also auch Einkommenssteuer und Mwst.?

Kommentar von ludpin ,

Es soll vermieden werden, dass sich Ausländer einkaufen. Früher war das noch leichter, es gibt deshalb viele deutsche und schweizer Besitzer. Inzwischen gibt es auch ein Problem beim Verkauf. Es darf nur noch an Singhalesen verkauft werden, nicht mehr an Ausländern.

Manche umgehen die Probleme in dem sie einen Mittelsmann einschalten. Ein Singhalese kauft im Auftrag die Immobilie, dabei entfällt die Steuer. Aber das kann nur interessant sein, wenn man/frau z.B. mit der Person verheiratet ist.

Antwort
von cleomedes, 13

Hallo,

super das Du Dich so für die Elefanten und Wildtiere in Asien einsetzen willst. Borneo ist zweigeteilt, im Norden gehören die Bundesstaaten Sarawak und Sabah zu Malaysia, der Rest ist Indonesien. Ich kann nur für Malaysia sprechen.

Aufenthaltsdauer mit Touristenvisa 3 Monate pro Jahr, aber es besteht auch die Möglichkeit langfristiges Arbeitsvisum oder "Rentner Visum" zu erhalten. Hauskauf ist Ausländern erlaubt, der Mindestkaufpreis muß allerdings mind. 1 Mio MYR betragen (es gibt Ausnahmen). Zu den Kosten 850 Euro sind schon etwas knapp, aber es kommt auch auf den Lebensstandard an.

Umfassende Informationen zum Auswandern und Leben in Malaysia findest Du hier: https://www.amazon.de/dp/B01G5FOV58

Viel Glück!

Kommentar von lachs4709 ,

Bekommt man auch mit Erwebsminderungsrente ein Visum? Lebst du zufällig in Malaysia weil du dich gut auskennst oder hast du dort gearbeitet?

Sind die Lebenshaltungskosten mit Deutschland vergleichbar, weil du schreibst, dass 850Euro knapp sind. Ab nächsten Monat  bekomme ich sogar 970Euro.

Schliesst das eine Visum das andere aus? Also wenn ich ein Rentnervisum beantragen würde, dürfte ich dann nicht arbeiten? Ich habe halt eine Hinzuverdienstgrenze von 450 Euro. Meinst du dass das mit der Hinzuverdienstgrenze ausreichen würde? Ich habe irgendwo gelesen, dass die Tätigkeit ehrenamtlich ist, man also nichts verdient aber essen bekommt, war aber nicht in Malaysia. Oder ich muss ehrenamtlich arbeiten Mo bis Fr und am Samstag wo ich mir was hinzuverdienen kann. Oder arbeiten die generell Mo bis Sa?

Wo würdest du eher hinziehen. Sabah oder Sarawak? Bzw. wo gibt es mehr Arbeitsmöglichkeiten?

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community