Frage von Ekto7, 57

Wo kann man diesen Dog kaufen?

Hallo Leute,

ich will mir eine englische Bulldogge besorgen und wollte fragen wo ich das am besten machen kann und wenn ihr selber eine habt könnt ihr mir gerne eure Erfahrungen mitteilen! :)

Antwort
von silberwind58, 34

Bei einem guten,verantwortungsvollen Züchter. Die kann man ergoogeln. Und wenn Du wissen willst,wie die Bulldogge so ist vom Charakter,wesen,dann kann man über die Bulldogge Bücher kaufen und sich schonmal belesen,bis das Tier dann wirklich zu hause einzieht!

Antwort
von barbarinaholba, 9

Das Vernünftigste ist doch folgendes; 

Bevor ein Hund gekauft wird sollte mal ein bisschen verantwortungsvoller auf die Rassekrankheiten/Genetik der Hunde geachtet werden. ....wenn;s nun unbedingt ein Rassekaliber sein soll. Hast Du daran schon gedacht?

Es gibt so eine Art Hunde-ABC -  über die Krankheiten der einzelnen Hunde.........Sendung gab;s auf TLC im TV

(, der Saluki / Windhund soll ganz gut abgeschnitten haben...betr. Gesundheit)

Zum Nachdenken: !000 Tierkliniken , tausende Tierärzte.....jeder 2. -4. Hund ist krank, TUMOR,HERZ,FETT, u.u.u.

.Nach dem Hunde-ABC ist die Engl.Buldogge sehr krankheitsanfällig.....Erkundige dich darüber...bevor du dich über einen Preiszuschlag freust.

...dann noch die Seite; "engl. Bulldoggen in Not"...joi,joi, was da so alles traurig wartet.

Die Züchter sind keine Zauberer..(alles überzüchtet.....Profit, Profit.Profit) ..das ist so  ähnlich wie  mit Bio....es gibt keine Bioschlachthöfe Pünkt...................WIR Deutschen KAUFEN NUR EIN GEFÜHL.

Du kannst dir kaufen was du willst, deine Frage ist ohnehin zu kurz....zeugt von sehr wenig Überlegung....ohne Leidenschaft ..( das musst du ja auch nicht alles aufschreiben...ist schon klar...bleib cool...ok?)..solltest du noch sehr jung sein, was ich annehme......frag im Tierheim nach.......da gibt es ebenfalls fachspezifische Auskünfte über Hunderassen.

Keiner kann immer gleich und sofort alles wissen!  Etliche Tipps hast Du schon von den Leuten hier erhalten...und nun setz es vernünftig um, ok?!

Antwort
von Bitterkraut, 28

Englische Bulldoggen gibts beim Züchter. 

Züchter kannst du via www.vdh.de ermitteln.

Antwort
von LukaUndShiba, 40

Du hast doch in deiner letzten Frage gesagt bekommen das du keine Zeit für einen Hund hast. Wenn du Hunde wirklich liebst verzichtet du.

Unter den Bedingungen gibt dir auch kein Züchter einen Hund.

Solltest du dein Glück doch versuchen wollen: unter www.vdh.de gibt es Züchter. 

Rassehunde nur von seriösen und eingetragenen Züchtern mit Papieren kaufen für 1.000+€

Expertenantwort
von Berni74, Community-Experte für Hund, 35

Wenn Du Dir einen Hund "besorgen" willst, klingt das für mich, als hättest Du Dich noch nicht ausreichend mit dem Thema Hundehaltung befaßt.

Am besten wäre es, Du würdest Dir erstmal ein paar gute Bücher über Hundehaltung und -erziehung "besorgen" und diese auch lesen.

Dann solltest Du Dir Gedanken machen, ob Du die Möglichkeiten hast, einen Hund zu halten (Zeit, Geld, Durchhaltevermögen).

Wenn Du dann immernoch einen Hund möchtest, dann empfehle ich Dir, auf die Seite des VDH zu schauen (www.vdh.de) und Dir dort entsprechende Züchter auszusuchen.

Keine Hunde im Internet, von "Hobbyzüchtern", Vermehrern oder auf irgend welchen Märkten kaufen!

Antwort
von SusanneV, 17

Was willst Du mit einem Hund. Auch eine englische Bulldogge kann man nicht acht Stunden alleine lassen. Ein Welpen braucht bis zum sechsten Monat eine rund um die Uhr Betreuung. Jeder hier hat Dir davon abgeraten, unter den gegebenen Voraussetzungen einen Hund anzuschaffen. Wir haben das nicht aus Jux und Tollerei oder weil wir Dich ärgern wollen geschrieben, sondern, weil wir Hunde haben und wissen, was diese für Bedürfnisse haben. Ich scheibs jetzt nochmal. Das was Du vor hast ist Tierquälerei. Es ist vorprogrammiert, dass Dein Hund im Tierheim landet. Willst du das wirklich?

Kommentar von Ekto7 ,

und wie schafft ihr das also wie haltet ihr euch über wasser finanziell?

Kommentar von SusanneV ,

Ich arbeite nur vier Stunden, wenn ich nachmittags mal gebraucht werde, kommt Lucy mit ins Büro. Wenn wirklich mal eine Notsituation ist, dann kommt der Dogsitter (Schwiegervater) ins Haus. Als unser Hund mit einem Jahr zu uns kam, war ich längere Zeit daheim. Erst als ich mir sicher war, dass sie die vier Stunden durchhält, bin ich wieder arbeiten gegangen. Mein Mann arbeitet natürlich ganztags......

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten