Frage von PatrykN, 78

Wo kann man das lernen (Kampfsport)?

ich suche einen Kampfsport (die richtige Bezeichnung weiß ich leider nicht), wo man Tricks lernt, die auch bei der Polizei eingesetzt werden (aus dem Grund, weil sie effektiv sind), denn ich will mich wehren können, WENN mich jemand angreift (in der Nähe von Wuppertal).

Danke im Voraus😃

Hilfreichste Antwort - ausgezeichnet vom Fragesteller
von Rottx1512, 7

Hallo

Was bei der Polizei gelehrt wird ist grundsätzlich kein
Kampfsport sondern Selbstverteidigung. Eine Bekannte von mir war eine
Zeit lang auf der Polizeischule und hat dort Krav Maga gelernt. Krav
Maga ist ein Selbstverteidigungssystem aus Israel, welches von deren
Armee gegründet wurde.

Selbstverteidigung gibt es auf der
ganzen Welt. Die Israelis haben das Krav Maga entwickelt, die Sowjets
"Systema". Es gibt viele verschiedene Namen. Der Grundsatz ist aber
immer der selbe: Wie wehre ich mich effektiv in Stresssituationen?

Es
ist also im Grunde egal welches System du lernen möchtest. Wichtig ist
nur, dass, wenn du es lernst, du auch damit klarkommst. Es kommt also
auch auf dich an.

Antwort
von Rollerfreake, 40

Du solltest dich speziell nach Selbstverteidigung umsehen, selbstverständlich haben Kampfsportler Vorteile, doch eine reine Selbstverteidigung ist es nicht, denn im Kampfsport gibt es Regeln und es ist beispielsweise verboten Primärziele anzugreifen. Gute Selbstverteidigungsschulen lehren ihren Schültern nicht nur die Techniken, sondern bereiten sie auch psychisch auf Angriffe vor. Die Techniken alleine nützen wenig, wenn man mit der Situation vollkommen überfordert ist. Man sollte sich allerdings im klaren darüber sein, das man soetwas nicht innerhalb von ein paar Tagen oder Wochen erlernen kann, sondern es Jahre dauert bis man sich im Notfall effektiv gegen einen Angreifer verteidigen kann. 

Kommentar von PatrykN ,

Danke für den nützlichen kommentar ich werde es auch tun,danke!

Kommentar von Rollerfreake ,

Gerne.

Antwort
von Stillfresh, 19

Was ich dir empfehlen kann ist Wing Tsung das ist eine Sportart wo man selbst Verteidigung lernt.

Kommentar von PatrykN ,

ok gibts auch ein kurs in der nähe von wuppertal??

Kommentar von Fabricio87 ,

Ich persönlich würde Wing Tsun nicht empfehlen, dass ist nur gut wenn du in einen engen Raum mit jemanden bist. Hast du man in MMA bzw. UFC ein Wing Tsun Kämpfer gesehen :)

Kommentar von furbo ,

Sorry, eine m.E. ziemlich überschätzte Sportart, ich würde WT eher als Geschäftsmodell ansehen um Ferraris zu sammeln. 

Kommentar von Shiranam ,

Hey, es gibt selbstverständlich auch Wing Tsun Schulen, deren Geschäftsgebaren keine Ferraries finanzieren. 

M.E.n. ist Wing Tsun sehr wohl gut geeignet zur Selbstverteidigung, wenn es vernünftig unterrichtet wird. 

Man muss etwas aufpassen bei der Schulwahl...

Kommentar von Rottx1512 ,

Sorry...aber was hier wieder für Blödsinn geschrieben wird ist echt der Tiefpunkt. Wing Tsun ist keine Kampfsportart und auch keine reine Selbstverteidigung. Wing Tsun (Oder auch Wing Chun) ist eine chinesische Kampfkunst bzw. ein uralter Kung Fu Stil der speziell auf Selbstverteidigung ausgerichtet ist. Dazu kommt aber, dass es dabei auch um Lebensstil, Charakterbildung und Selbstdisziplin geht, wie das im Kung Fu so üblich ist. In manchen Schulen wird auch Meditiert um die innere Ruhe zu finden.

Und UFC??? Dein Ernst? Klar gibts den einen oder anderen Kung Fu Kämpfer in der UFC. Ob der gut oder schlecht ist sei mal dahin gestellt. Wing Chun kann genauso effektiv sein wie Krav Maga. Der Unterschied ist nur, dass es im Wing Chun, wie eben schon geschrieben, auch um eine gewisse Philosophie geht, während man im Krav Maga einfach lernt sich selbst zu wehren.


Antwort
von Robco, 29

Wenn es um Hebeltechniken, Schmerzpunkte, Selbstverteitidung, Befreiung aus Schwitzkästen usw. gehen soll, ist Jiu-Jitsu und Ju-Jutsu eine gute Wahl.

Antwort
von OnkelSchorsch, 6

Mit polizeilichen Eingriffstechniken kannst du als Privatmann nichts anfangen, da Polizisten Techniken für völlig andere Zweckle benötigen als du sie zur Selbstverteidigung suchst.

Welcher Still ist nun geeignet? Ganz einfach - jeder. Es ist egal, ob du Karate, Judo, Jiujitsu, Aikido, WingTsun oder irgendeine der drölfhundert weiteren Stile übst. Sie alle eignen sich zur Selbstverteidigung. Man muss nur lange genug üben. Mal eben ein paar Stunden oder ein, zwei Kurse, das reicht nicht.

Also mein Rat: schaue mal, was es bei dir am Ort alles gibt, mach dann dort bei den Probetrainings mit und melde dich dann da an, wo es dir am besten gefällt. Egal, ob die da südtibetisches Hitzfitzliulu oder nordkantonesisches Huiwui machen. :-)

BTW: Ich übe Kampfsport seit vierzig Jahren und habe ein eigenes Studio.


Antwort
von Shirin12, 36

Willst du wirklich Kampfsport oder Selbstverteidigung?

Kommentar von PatrykN ,

also wen es geht so eine mischung eben wie bei der polizei sie muss eingreifen können und eben so sich verteidigen!

Kommentar von Shirin12 ,

Ich würde dir einfach Krav maga empfehlen, ich mache krav maga seit 2 Jahren. :) les es dir mal im Internet durch

Kommentar von Robco ,

Krav Maga ist sicher nicht verkehrt, muss man aber auch in der Nähe haben.

Kommentar von Shirin12 ,

Gibt es auch in Wuppertal du musst mal googlen da wirst du fündig.😇

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community