Frage von Johannisbeergel, 50

Wo kann man als Student am besten in Frankfurt/Main wohnen?

Hallo!

Ich wechsel nächstes Semester sehr wahrscheinlich nach Frankfurt/Main. Ich bin nebenbei selbständig und kann auch gut mit höheren Mieten klarkommen, aktuell zahle ich 610€ für eine sehr moderne 1-Zimmer-Wohnung in meiner Stadt.

Mit welcher Miethöhe sollte man realistisch in die Suche gehen, um was Ordentliches zu ergattern? Der Wohnungsmarkt soll ja auch sehr umkämpft sein.

In welcher Gegend sollte ich mich am besten umsehen? Je zentraler desto besser.

Antwort
von robbycobra, 28

Diese Einstellung kann ich nicht verstehen.

In einer Großstadt wie Frankfurt sind natürlich die zentralen und "hippen" Wohnungen extrem teuer, wie in jeder anderen Großstadt auch.

Natürlich will ein Student in zentraler Wohnlage, am besten direkt neben der Uni zu einem Spottpreis wohnen. Nur das geht nicht immer....

Als Student kannst du im RMV überall kostenlos hinfahren, warum geht da kein Randgebiet? z.B. Hanau. Die S-Bahn fährt mehr oder weniger Rund um die Uhr und du bist in 25 min. auf der Zeil.

Direkt in Frankfurt geht wenn dann nur Studentenheim oder WG. Selbst 1-Zimmer Wohnungen sind schon recht teuer und hart umkämpft.

Kommentar von Johannisbeergel ,

Geht es hier um Verständnis? Nein.

Habe ich gesagt, dass ich beim Mietpreis etwas Spielraum habe? Ja.

Es geht hier jetzt nur noch darum, meine Suche zu begrenzen. Am Randgebiet zu wohnen ist für mich Verschwendung von Lebenszeit. Hatte in Berlin 40 Min zum Arbeitsplatz, nie wieder sowas!

Antwort
von Busfahrer77, 21

Hallo Johannis,

es gibt Stadtteile, wo du eigentlich eine billige Wohnung finden könntest. Beispielsweise in den Stadtteilen Gallus und Ginnheim

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community