Wo kann jemand mit Abitur eine Ausbildung zum Erzieher machen?

... komplette Frage anzeigen

10 Antworten

Wie viele hier schon ges gerieben haben, und du es wohl nicht hören wolltest, aber auch mit Abitur kommst du nicht schneller durch den Erzieher und musst den selben weg gehen wie ein Realschüler.
Ich habe auch Abitur... Und? Musste trotzdem in der Ausbildung deutsch und englisch machen. Mathe ist in der Erzieher Ausbildung nur ein Wahlfach (zumindest in Bayern und in einigen anderen Bundesländern) also musst du dieses nicht belegen.
Bei mir kam es noch härter, ich hab ein soziales Abitur, also haben ich sogar Pädagogik/Psychologie im Abitur gehabt und musste auch dieses Fach belegen.
Es gibt auch keinen Weg um diese Fächer herum.
Einzige Möglichkeit ist die Prüfungen extern abzulegen, was aber in Anbetracht deines Alters nicht möglich ist. (Mindestens 25 Jahre alt und 1 Kind, eine Ausbildung im sozialen Bereich oder mind 2 Jahre im
Sozialenbereich beruflich tätig gewesen).
Also auch die eine Fachschule und freue dich, dass dir deutsch und englisch dort leicht fallen wird und du dafür nicht lernen brauchst.
Übrigens wirst du in Fächern wie Wirtschaft und Sozialkunde/Soziologie auch nur Wiederholungen haben, weil auch hier unsere Politik und Arbeitsrecht und Jugendschutz etc. wieder von ganz vorne aufgerollt wird. Und wenn du in Musik aufgepasst hast und Noten lesen kannst und dich noch an dem 3 klang erinnerst, kannst du dich auch da das erste Jahr entspannt zurück lehnen.  

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Du kannst die Ausbildung überall wie ein Mensch ohne Abitur auch machen. Du machst dann einfach währenddessen das Fachabi eben nicht nach.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von meinneuesleben
30.07.2016, 22:33

Und das geht eben nicht, weil die Schulen hier in der Umgebung genau darauf abzielen.

0
Kommentar von irgendeineF
30.07.2016, 22:39

das kann natürlich von bundesland zu bundesland unterschiedlich sein, aber dann solltest du einfach mal an den schulen anrufen und nachfragen.

0
Kommentar von meinneuesleben
30.07.2016, 22:40

kann ich leider nicht. Wenn ich das könnte, müsste ich hier nicht nachfragen.

0

Du kannst doch an jeder Fachschule für Sozialpädagogik Erzieher lernen. Du musst doch nicht den Kurs für die Fachhochschulreife belegen. Du bekommst sogar ein Jahr geschenkt, weil du Abi hast. So kenne ich das.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Die Ausbildung zum Erzieher erfolgt immer schulisch, das heißt du gehst ganz normal wie Realschüler auch zu einem Kolleg der die Erzieherausbildung durchführt. Die Fachhochschulreife ist nur ein optionales ,,Plus" was man mit einer Zusatzprüfung (Abschlussprüfung) machen kann und ist KEINE Pflicht.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von meinneuesleben
30.07.2016, 22:21

sicher, dass das so einfach geht? Die Schüler dort müssen dann auch noch mal Mathe, Deutsch usw lernen und Klausuren in jenen Fächern schreiben.

0
Kommentar von kleinerhelfer97
30.07.2016, 22:53

Die Fachhochschulreife ist wie bereits gesagt nur optional. Wer die FHR möchte muss Zusatzunterricht belegen der nach oder vor der des eigentlichen Unterrichts für die Ausbildung stattfindet.

0

du machst die ganz normale ausbildung wie jeder andere auch. hast nur einen vorteil bei den zugangsvorraussetzungen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Meinem Kenntnisstand nach ist die offizielle 4 jährige Ausbildung zum Erzieher eine ganz normale Ausbildung, wie die meisten anderen Ausbildungen auch. Beim Beruf zum Erzieher lernt man 4 Jahre lang ausschließlich in der Schule. (Im Gegensatz zu anderen Ausbildungsberufen, wo du auch in einem Betrieb parallell arbeitest und Praxixerfahrungen sammelst.)
In dieser 4 jährigen Ausbildung ist die Fachhochschulreife noch gar nicht mit drin.(Glaub ich zumindest).
Also besteht auch nicht die Gefahr, dass du du eine Qualifikation doppelt absolvierst und ein wichtiges Jahr in deiner Karriere-Laufbahn dafür draufgeht.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von irgendeineF
30.07.2016, 22:35

nein das stimmt teilweise nicht. die ausbildung zum Erzieher ist nur 3 jahre, und auch nur 2 davon schulisch.

0

Genau die schulischen Ausbildungen die du gefunden hast, sind die, bei denen du dich anmelden musst. Soll heißen: Du besuchst die zweijährige Fachschule für Sozialpädagogik und hängst nach den Prüfungen noch ein Anerkennungsjahr hinten dran. Die zweijährige Fachschule darfst du aber nur mit Abi, Fachabi oder einer Pädagogiknahen Ausbildung besuchen. Diese hast du schon. Also kannst du loslegen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von meinneuesleben
30.07.2016, 22:18

nö das stimmt so nicht. Die Schulen die ich gefunden haben sind alles Schulen, die erst zur Fachhochschulreife führen. Oder es gibt die Möglichkeit ein Studium an einer Fachhochschule zu machen, aber ich will eben NICHT studieren!

0
Kommentar von meinneuesleben
30.07.2016, 22:31

Da erreiche ich um halb elf auch noch jemanden.

0
Kommentar von meinneuesleben
30.07.2016, 22:39

Ja furchtbar ungeduldig. vorallem weil ich Montag nicht mehr telefonieren kann (bin wegen Depressionen in einer Psychiatrie und habe nur am Wochenende Ausgang und das Netz im Klinikgelände ist so unsäglichen schlecht, dass ich nicht telefonieren kann, weil ich jedes zweite Wort nachfragen müsste..).

0
Kommentar von meinneuesleben
31.07.2016, 09:12

Welchen unangebrachten Tonfall und Sarkasmus?

0

in allen Fachschulen für Sozialpädagogik. Allerdings musst du glaube ich ein Jahr als Quereinsteiger den Sozialassistenten machen. Aber es hängt davon ab, ob du dein Abi an einem beruflichen Gymnasium gemacht hast, dann könntest du eventuell direkt Erzieher machen

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Je nach Bundesland ist die Ausbildung anders geordnet.

Es hilft nichts, du wirst einen Weg finden müssen, dich in der Schule zu erkundigen. Die beantworten sicher auch Mails.

Darüber hinaus (wie schon von jemanden geschrieben) wirst du eine Möglichkeit finden, dort anzurufen - vom Festnetz der Heimleitung aus?

Du machst nicht den Eindruck einer gereiften Persönlichkeit  und auch der Aufenthalt in einer geschlossenen psychiatrischen Abteilung spricht nicht dafür, dass du dem Beruf der Erzieherin mit Stress, Lautstärke, trotzenden Kindern und im Umgang mit Kleinstkindern gewachsen sein könntest.

Kinder sind nicht nett und niedlich, sie können einen schnell an Grenzen bringen und dann ist es am Erwachsenen, die absolute Gelassenheit zu bewahren.

Wie wäre es mit einem Bürojob?

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Genau an jenen Orten, wo es auch alle anderen tun. Egal ob du nun einen hochwertigeren Abschluss hast oder nicht. Es kann übrigens auch noch andere Auflagen für den Beginn einer Erzieherausbildung geben. Das weiß ich, weil ein Freund von mir diese begonnen hat und bei Ihm war es Pflicht vorher ein FSJ zu machen. Wohnort in Schleswig Holstein. Ich weiß nicht, ob sich dies in anderen Bundesländern unterscheidet.

Auf jeden Fall ist diese Ausbildung auch immer Schulisch. Aber keine Sorge, durch lange Praktika wirst du auch praktische Erfahrungen sammeln können/müssen, da diese Teil der Ausbildung sind.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von meinneuesleben
30.07.2016, 22:20

Das ist doch totaler Blödsinn. Die Schulen die ich gefunden habe unterrichten dann auch noch einmal Mathe und englisch und deutsch, etc all den Kram habe ich ja schon hinter mir. Was soll es bringen, wenn ich das nochmal mache, um einen niedrigeren Abschluss zu erzielen?

0