Frage von FlorianSpechtel, 612

Wo kann ich Mietnebenkosten kostenlos prüfen?

Ich habe eine ziemlich hohe Mietnebenkostenabrechnung erhalten. Wisst ihr vielleicht, wo man das überprüfen lassen kann? Ich kenn mich mit dem Thema überhaupt nicht aus, aber irgendwie kommt mir die Rechnung ziemlich hoch vor

Hilfreichste Antwort - ausgezeichnet vom Fragesteller
von Matze2700, 467

ich weiß nicht, ob es auch eine kostenlose prüfung gibt. aber es gibt einen Mieter-chat in dem dir Berater sofort deine fragen zu mietnebenkosten beantworten. das ist auf  www.deine-mietnebenkosten.de

Antwort
von albatros, 315

Du legst schriftl. per Einwurfeischreiben Einspruch ein (unbedingt konkret begründen) und bittest um Einsichtnahme der diesbezüglichen relevanten Originalbelege. Dazu darfst du eine Person hinzuziehen, die etwas davon versteht. Soll das für dich eine RA oder MV tun, kostet das Geld.

Antwort
von AndreasEhretSV, 319

Guten Abend,

eine wirklich kostenlose Prüfung bietet niemand an. Es existiert zwar ein Unternehmen welches damit wirbt, dieses macht seinen "Schnitt" dann aber auf andere Weise. (Datenverarbeitung, Forderungsabtritt und Einfordern des evtl. Guthabens als Inkassounternehmen) Wer das möchte soll damit glücklich werden.

Auf dem Markt existieren diverse Anbieter die Ihnen eine wirklich fachliche Prüfung Ihrer Nebenkostenabrechnung anbieten. Anwälte, Mieterbund, Sachverständige. Hier lohnt es sich zu vergleichen.

Entweder setzen Sie sich selbst intensiv mit Ihrer Abrechnung auseinander, oder Sie investieren etwas in einen der genannten Anbieter.

Ich wünsche Ihnen viel Erfolg

Antwort
von Furino, 213

Das Beste ist, Sie aktivieren Ihren Grips und haben den Vorteil das auch zukünftig zu tun. Ich mußte das auch tun und kann es für den Rest des Lebens. Hilfen zur Sache gibt es im Internet genug.

Antwort
von anitari, 430

Kostenlos nirgends.

Warum findest Du sie zu hoch?

Waren evtl. die Vorauszahlungen zu gering?

Bist zu einem ungünstigen Zeitpunkt, in oder zu Beginn der Heizperiode, eingezogen?

Wenn Du magst lade die Abrechnung hier, in einer Antwort, als Bild(er) hoch. Persönliche Daten unkenntliche machen.

Dann kann man schon mal in etwa sagen ob sich eine fachliche Prüfung lohnt oder woran es liegen könnte warum sie so hoch ist.

Antwort
von beangato, 326

Kostenlos words wohl nirgends gehen.

Du kannst Dich erstmal an den Verbraucherschutz wenden.

Dier Mieterschutzverein hilft auch, aber da muss man Mitglied sein.

Antwort
von schleudermaxe, 427

Was denn jetzt? Selber prüfen oder sollen andere prüfen. Das macht jeder Nachbar oder Anwalt oder Verwalter oder Vermieter oder sogar die Vereine der Mieter, die aber meist wenig Ahnung haben, so jedenfalls meine Erlebnisse.

Grober Test:

Schnitt bei uns zwischen 2,50 und 3,00 EUR/m², je nachdem ob die Mieter Abfall trennen oder lieber nicht trennen und dafür dann bezahlen.

Antwort
von Blumenacker, 420

Nachprüfen kannst Du das nur selber in den Rechnungen, aus denen die Nebenkostenabrechnung gemacht wird. Du hast das Recht, diese Rechnungen da einzusehen, wo der Vermieter sie aufbewahrt.

Ich bin selbst Vermieter, und wenn meinen Mietern etwas spanisch vorkommt, überlasse ich denen Kopien. Das ist einfacher (wenn der Vermieter nichts zu verbergen hat). Es gibt eine Betriebskostenverordnung, in der drinsteht, welche Kosten der Vermieter auf den Mieter umlegen darf.

https://www.gesetze-im-internet.de/bundesrecht/betrkv


Antwort
von jimpo, 241

Bitte den Vermieter, er möchte Dir Kopien der Nebenkosten geben. Damit kannst Du zum Mieterbund, oder zur Verbraucherstelle gehen.

Antwort
von kenibora, 240

Umsonst (kostenlos) ist der Tod und der kostet das Leben.....vielleicht könnte Dir aber, umsonst, geholfen werden, wenn Du Deine Frage "präziser" gestellt hättest. Um was geht es denn?

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community