Frage von sunrise222, 154

Wo kann ich mich über ein Krankenhaus beschweren?

War schon das zweite mal zu unterschiedlichen Zeiten im selben Krankenhaus und wurde behandelt wie der letzte dreck. Sehr unfreundliches und sogar beleidigendes Personal-Vom Krankenschwestern bis zum Arzt. Dazu vielen Kommentare, die teils verletzend , aber keines falls ironisch waren. Das Verhalten war unter aller Gürtellinie und total unmenschlich. Hab in Internet auch weitere Beträge/Bewegungen zum Thema Personal und Ärzte gesehen. Wo kann ich mich beschweren? Beim Rathaus? Ministerium?

Antwort vom Psychologen online erhalten
Anzeige

Schneller und günstiger Rat zu Ihrer Frage. Kompetent, von geprüften Psychologen.

Experten fragen

Antwort
von Negreira, 67

Es gibt KEIN Krankenhaus, in dem alle Leute unfreundlich, unhöflich oder unfähig sind. Wie die anderen schon sagten, wie man in den Wald hineinruft....

Ich bin Dauerpatient in verschiedenen Krankenhäusern, leider was Spritzen engeht, sehr ängstlich, und vom Studium her auch noch medizinisch vorbelastet. Dadurch sieht man oftmals Dinge, die einem normalen Patienten gar nicht auffallen würden. Dazu kommt noch meine große Klappe, und daß ich nichts einfach nur so hinnehme, sondern alles hinterfrage, sehr zum Leidwesen vieler Krankenhausmitarbeiter. Dennoch würde ich mir nie anmaßen, alle über einen Kamm zu scheren und als allesamt unfreundlich und unfähig zu bezeichnen.
Wie jeder Patient unterschiedlich ist, sind auch die Angestellten eines Krankenhauses nur Menschen, Fehler können überall passieren. Das sollte nicht sein, ist aber doch nur normal. Auch, daß mal falsche Medikamente gegeben werden. Natürlich sollte das nicht vorkommen, aber hast Du noch nie einen Fehler gemacht? Streß, "Pillepalle"-Patienten, Zeitmangel, alles kommt vor und ist doch kein Beinbruch.

Natürlich habe ich mich auch schon beschwert, dafür gibt es z. B. in jedem Krankenhaus einen Patientenbeirat, auch eine kaufmännische bzw. ärztliche Leitung sind Ansprechpartner. Meiner Erfahrung nach bringt aber alles Beschweren gar nichts. Ich habe mir angewöhnt, lieber den direkten Kontakt zum Personal zu suchen und zu sagen, wenn mir etwas nicht paßt. Dann kann man direkt eine Antwort bekommen bzw. die Dinge aus der Welt schaffen, die einen massiv stören. Wem sollte eine Beschwerde nachträglich noch etwas bringen? Du schreibst irgendetwas, irgendjemand schreibt irgendetwas zurück, und erreichen tust Du gar nichts, außer vielleicht einem Magengeschwür wegen Ärgerns.

Bis jetzt hat es immer noch geholfen, meine Meinung vernünftig zu äußern, auch dem Personal zuzuhören und nicht immer gleich zu behaupten, die hätten von nichts eine Ahnung und ich sei die Kompetentere von von allen.

Kommentar von Thaliasp ,

Da hast du allerdings recht, ich selber habe in meinem Leben auch schon einige Krankenhäuser von innen gesehen.

Kommentar von Negreira ,

Ich war in den letzten 2 1/2 Jahren mindestens zwei Dutzend Mal im Krankenhaus, in unterschiedlichen Abteilungen und verschiedenen Häusern, habe da eben so einiges durch.

Ich sage denen immer sofort, daß  ich ein schwieriger Patient bin, meristen wird dann mild gelächelt, bis ich denen zjm ersten Mal sauer aufstoße. Aber ich bemühe mich eben, nicht nur die Patientenseite sondern auch die des Personals zu sehen, und habe damit wirklich nur gute Erfahrungen gemacht. LG

Antwort
von Deichgoettin, 58

Wo kann ich mich beschweren? Beim Rathaus? Ministerium?

Bei Amnesty International oder reiche eine Petition ein.

Antwort
von Messkreisfehler, 94

Du kannst dich bei deiner Krankenkasse beschweren, wobei ich es äußerst unwahrscheinlich finde, dass jeder! in dem Krankenhaus unfreundlich und beleidigend sein soll...

Antwort
von Everklever, 69

Da musst du dich an den Träger des Krankenhauses wenden. Es gibt private, kirchliche, kommunale und staatliche Träger. Wer das in diesem Fall ist, erfährst du auf der Webseite der Klinik.

Was ist denn vorgefallen? Hat man dir deinen Kaffee nicht schnell genug gebracht? Wenn Krankenhauspersonal sich so verhält, wie du es beschreibst, folgt das in der Regel dem Spruch: Wie man in den Wald hinein ruft.....". Und auch dann muss schon was recht Derbes vorgefallen sein.

Kommentar von meinerede ,

Jetzt erst geseh´n, :(( Stimme Dir voll zu, würde aber schreiben : Wie man hinein schreit, so hallt es zurück ,:)))

Interessant ist, dass keinerlei comment von ihr kommt!

Antwort
von Centario, 79

Bei der Krankenkasse, denn von die bekommen sie ihr Geld und die wollen schon wissen ob alles in Ord. ist.


Antwort
von meinerede, 79

Bei der Klinikleitung über die Abteilung, in der Du warst. Aber ich will auch dazu sagen: Es gibt auch Patienten, die benehmen sich unter aller Kanone.

Kommentar von wurzlsepp668 ,

ich wollt den letzten Satz bewußt ned schreiben ....

Kommentar von meinerede ,

Aber ich!

Kommentar von Thaliasp ,

Ja darüber liesse sich diskutieren, also ich habe es auch erlebt dass ich von einer Pflegefachfrau die sehr gestresst war unter aller Kanone behandelt wurde. Zuletzt verwechselte sie sogar noch ein Medikament. Ein Patient/in kann ja nichts dafür wenn es stressig wird oder ist für das Personal.

Kommentar von wurzlsepp668 ,

ähm, bei meinem Sohn wurde im Krankenhaus auch ein Medikament falsch dosiert. Und?

das Personal sind auch nur Menschen.

Mein Zwerg lag als Baby 7 Monate im Krankenhaus. wir haben mehr als einmal erlebt, wie Eltern mit dem Persoanl "umgesprungen" sind. Das Personal war immer freundlich und höflich ....

Kommentar von meinerede ,

Klar gibt´s das. Aber sie will sich  ja  über das ganze Krankenhaus beschweren! Ich selbst hab´in den letzten 13 Jahren sämtl. Abteilungen Meines KHs durchgemacht und klar: Es "menschelt" halt!

Kommentar von Thaliasp ,

Ich kam nicht zum wiederholten Mal, sondern ich hatte eine ambulante Op. Ich bin halt kein med. Laie, darum konnte ich auch feststellen dass die Pflegefachfrau ein Medikament verwechselte. Es war zum Glück nichts Dramatisches.

Kommentar von wurzlsepp668 ,

bei meinem Zwerg wurde Heparin zu hoch dosiert .....

als Kind mit 13 Monaten, welches sich ja still ins Bett legt, wenn ich sag, du darfst Dich nicht bewegen.

und ich bin auch KEIN Laie in medizinischen Angelegenheiten. wir haben aber keinen Streß gemacht, wieso auch?

Kommentar von Thaliasp ,

Ich habe mich damals wirklich nur über die eine Pflegefachfrau beschwert, die hatte echt einen schlechten Tag, sie wollte mich am Anfang wieder nach Hause schicken weil ich mich an die Anweisungen des Narkosearztes gehalten habe. Im Vorgespräch hat mir dieser genau gesagt bis wann ich noch Tee oder Wasser gesüßt trinken durfte. Die Pflegefachfrau wollte es damals besser wissen und hat mich fast angeschnauzt wegen dem Trinken. Ich übertreibe nicht, die machte wirklich Stress und hatte am Schluss dann doch nicht recht. Also dass eine Pflegefachfrau meint sie müsse Theater machen weil ich mich genau an die Anweisung vom Narkosearzt gehalten habe ist dann doch ein bisschen krass. Sie hat noch gemeint was der Narkosearzt gesagt hat sei nicht richtig. So was gibt's, das was ich geschrieben habe ist so passiert. Solche unangenehmen Sachen muss man als Patient nicht haben.

Kommentar von meinerede ,

Nein, muss man nicht und man braucht sich ja auch nicht alles gefallen zu lassen! Aber In jedem Beruf findet man ab und zu ´ne Schreckschraube d´runter! Solche und ähnliche Erfahrungen hatte ich auch schon! Aber deshalb ist ja noch lange nicht die ganze Klinik schlecht, nicht? 

Kommentar von meinerede ,

Vor 33 Min. hab´ich ´nen comment geschrieben, der wohl untergegangen ist. Steht direkt über Deinem, wo Du von "Laie" geredet hast. Schau mal nach, wenn Du magst.

Kommentar von Thaliasp ,

Ich habe nachgeschaut, du hast recht, man ist schon empfindlicher wenn man nur noch mit Schmerzen gehen kann. Das Krankenhaus ist sonst sicher gut. Im gleichen Jahr hatte ich im Januar eine Operation stationär. 

Kommentar von meinerede ,

Weißt Du: Ist´s bei dem Patienten Alles gut verlaufen und das Essen war auch genießbar, isses ein gutes KH, aber läuft´s mal nicht rund,  ist es gleich miserabel! So sind se halt, die Leut! :))

Kommentar von Thaliasp ,

Viele sind leider schon so, aber ich zum Glück nicht. Ich habe denen schon gesagt ich hätte ein Dauerabo. gelöst weil ich seit 2013 immer mal wieder dort bin. Die Küche unseres KH ist sehr gut, darüber gibt es nichts zu meckern. Die geben sich wirklich grosse Mühe für die Leute etwas Gutes zu kochen. Auch die Cafeteria ist spitze. Ich finde dort viele Süssigkeiten die ich beim Bäcker nicht kaufen würde aber in der Cafeteria kann ich schlecht einfach daran vorbei gehen. Ja so ist es.

Antwort
von FoxundFixy, 55

Es muß schon einen Grund haben, weshalb alle gegen einen sind.

Entweder kommt man zum wiederholten Male wegen Trunkenheit oder wegen angeblicher Pillepalle-Notfälle.

Oder man kann sich nicht gegenüber anderer benehmen

Antwort
von wurzlsepp668, 75

ganz ernstgemeinte Gegenfrage:

weshalb warst Du zu unterschiedlichen Zeiten im Krankenhaus?

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community