Frage von hakkibyrk, 49

Wo kann ich für max. 170€/ Monat arbeiten?

Hi, ich bin 18 und Schüler. Da meine Eltern ALG II beziehen, darf ich nur 170€ im Monat verdienen. Könnt ihr mir sagen, wo ich bei dieser Gehaltsgrenze arbeiten kann?

Antwort
von Sunnycat, 49

Nunja kommt immer darauf an, wieviele Stunden du machst.....? Könnte mir Aushilfe im Supermarkt vorstellen z.B. nur Samstags oder wenn Ware kommt, Regale einräumen, oder kellnern z.B. Samstag abends oder Sonntag mittags...?

Antwort
von isomatte, 35

Ohne Abzüge von deinen Leistungen kannst du nur 100 € pro Monat verdienen,von allem was über diesen 100 € - 1000 € Brutto liegt stehen dir noch mal 20 % Freibetrag zu und von 1000 € - 1200 € Brutto noch mal 10 % Freibetrag !

Demnach blieben dir bei 170 € Brutto wie Netto zunächst deine 100 € Grundfreibetrag und von den übersteigenden 70 € ( 100 € - 1000 € Brutto ) noch mal 20 % ( 14 € ) ,dann also gesamt 114 € und der Rest von 56 € würde deinen Eltern von deinen Leistungen abgezogen,die du dann wieder zuzahlen müsstest.

Wo du so einen Job bei dir findest kann ich dir auch nicht sagen.

Antwort
von Kapodaster, 34

Nein, dur darfst auch mehr verdienen, dadurch unterstützt du deine Eltern.

Antwort
von sozialtusi, 43

Warum? Du kannst auch mehr erarbeiten und deine Eltern unterstützen.

Kommentar von hakkibyrk ,

Nein, das geht leider nicht.

Antwort
von Rockuser, 36

Du kannst Ruhig mehr verdienen und den Staat entlasten. Mit der Einstellung findest Du nie einen Job. 

Kommentar von hakkibyrk ,

Du Internetrambo! Ließ dir meine Frage und die Beschreibung nochmal durch...

Kommentar von Rockuser ,

Ich bin kein Rambo, ( eher wie Klitschi, der Looser) sondern würde niemals jemanden einstellen, der mir so Kommt. Wenn Du 18 bist kannst du doch 10.000€ im Monat verdienen und eine eigene Wohnung nehmen und musst deine Eltern nicht unterstützen. Wo ist das Problem? Willst Du dein Leben mit 18 aufgeben und ALG 2 Bezieher bleiben?

Kommentar von hakkibyrk ,

Ich suche nach einem Job... bin Schüler... wer lesen kann, ist klar im Vorteil

Kommentar von Rockuser ,

Und? was hat das mit Schüler zu tun? Du kannst verdienen was Du willst. Ein Teil wird eventuell in euren Haushalt fließen. Hast Du noch nie darüber nachgedacht, wie deine Zukunft aussieht?  Du kennst dich nicht mit Freibeträgen aus, uns kannst locker 350 machen, abzüglich Miet-anteil, und musst nicht für deine Eltern aufkommen. Ich habe selber Schüler beschäftigt, da geht das zufällig auch .  Dein Kindergeld wird doch mitberechnet!!!

Antwort
von Plattenspeeler, 28

Versuchs mal an einer Tankstelle, die suchen oft Aushilfen.

Kommentar von hakkibyrk ,

Und mich der Gefahr von Raubüberfällen auszusetzen? lieber nicht

Kommentar von Plattenspeeler ,

Ich hab das 15 Jahre gemacht und nie ist etwas derartiges vorgekommen. Die Gefahr, das du morgen von einem Auto erfasst wirst ist wesentlich größer.

Kommentar von sozialtusi ,

Ganz schön wählerisch...

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community