Frage von east84,

wo kann ich das geteiltes sorgerecht beantragen, bei welcher behörde.

Antwort von renatemaria,

bei der Scheidung mußt du das gemeinsame Sorgerecht für die Kinder beantragen.Also bei deinem zuständigen Amtsgericht in deiner Stadt Informiere dich aber bei deinem Anwalt zwecks Aufenthaltbestimmungsrecht trotzdem, sonst könnte der Vater die Kinder auch rechtlich zu sich holen. Da Vorsicht!!

Kommentar von sumba,

so ein absoluter blödsinn. wenn sie sich scheiden lassen, dann haben die eltern bereits das gemeinsame sorgerecht. das abr wird meist nicht abgetrennt, da die eltern sich einigen. ansonsten muss ein gutachten entscheiden wer besser geeignet ist für das kind zu sorgen - vater oder mutter.

Antwort von JoeGranato,

Es heißt gemeinsames Sorgerecht und man sollte noch warten, bis das Gesetz durch ist. Soll dieses Jahr verabschiedet werden, informier dich mal, paPPa.com, vafk.de. Und erwarte nicht zuviel, wenn du unehelicher Vater bist.

Geh erst zum JA, wenn du dir klar bist, warum du das GSR brauchst, zum Frauen ärgern ist es nämlich nicht gedacht.

Kommentar von urlifri,

Ja leider gibts immer wieder Expartner, die dann die Frauen in die pfanne hauen wollen und aus diesem Grund wird(zumindest Anfangs) den Männern nicht immer geglaubt, auch wenn wirklich Missstände in übelster Form vorhanden sind.

Antwort von el1711,

Ausschliesslich bei der Antragstelle des Amtsgericht des Wohnortes des Kindes.

Das Familiengericht wird sich dann ggf. der Unterstützung des Jugendamtes bedienen.

Für das Verfahren besteht noch nicht einmal Anwaltszwang.

Stelle enen solchen Antrag aber nicht, ohne Dich mit einem FACHANWALT für Familienrecht beraten zu haben.

Antwort von cinderella666,

beim Jugendamt

Kommentar von sumba,

die werden ihm erklären das er dort nix beantragen kann.

Kommentar von renatemaria,

Das Jugendamt hat damit nie etwas zutun. Solche Sachen gehen nur über das zuständige Amtsgericht der Stadt, wo die Scheidung läuft. Sollte es Schwierigkeiten geben, innerhalb der Sorgerechtsgeschichte- geht es zur letzten Instanz-und zwar zum Oberlandesgericht.

Kommentar von JoeGranato,

Nach OLG kommt BVG.

Antwort von urlifri,

Beim Jugendamt, wenn du nicht verheiratet warst geht das meistens vors Famieliengericht. Aber erkundige dich als erstes beim JA. es gibt da ein neues Gesetz nach dem die Mutter nicht unbedingt zustimmen muß, früher ging das nur mit Zustimmung der Mutter.

Kommentar von sumba,

es gibt kein neues gesetz. immer diese fehlinformationen. es gibt die möglichkeit es beim familiengericht zu beantragen. das gericht könnte es übertragen wenn es dem kindeswohl entspricht. bis dato gab es nur einen fall wo dies getan wurde. alle anderen fälle wurden abgewiesen.

Kommentar von urlifri,

Dieser eine Fall war den dann wohl mein Sohn, er hat gemeinsames Sorgerecht für seinen unehelich geborenen Sohn und wahrscheinlich bekommt er bald das alleinige Sorgerecht. Aber ganz bestimmt ist er nicht der einzige Fall. Lies mal nach bei JoeGranato, vlt. habe ich mich vertan und es gibt das Gesetz noch nicht aber bald.

Kommentar von sumba,

ob es dieses jahr begonnen wird zu beraten ist noch unklar. also in diesem jahr wird keine entscheidung dazu fallen. das kannst du vergessen.

Kommentar von JoeGranato,

"Verschiedene Vorschläge liegen auf dem Tisch - sind sie frei von Diskriminierung der Männer? Im Bundestag positioniert man sich nun, auf Parteitagen und in Stellungnahmen ist zu hören, wie sich die einzelnen Parteien positionieren - doch am Ende entscheidet jeder einzelne Politiker, jede einzelne Politikerin mit seiner eigenen Stimme."

www.vaeterradio.de

Antwort von jes89,

Jugendamt

Kommentar von sumba,

jugendamt hat damit nix zu tun.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten