Frage von AntonZagorezki, 91

Wo kann ich beschweren?

Die zuständige Ausländerbehörde schickte meine Beschwerde gegen die Beamtin der Ausländerbehörde an den Bürgermeister dieser Stadt. (Die Beamtin der Ausländerbehörde schickte eine E-mail an die deutsche Auslandsvertretung mit der Bitte mir das Visum nicht zu geben, weil ich einen deutschen Bürger beschimpfe. Dabei "vergass" sie in der Anlage den Teil des Gesprächs mit dem deutschen Bürger an die deutsche Auslandsvertretung zu schicken, wo der deutsche Bürger mich beschimpft und mich bedroht. Der Bürgermeister dieser Stadt will nichts in meiner Sache veranlassen. Wo soll ich mich jetzt beschweren? Ist das Regierungspräsidium die richtige Stelle?

Antwort
von peterobm, 57

Die Stadt hat mit deiner Beschwerde gar nix zu tun. Ansprechstelle ist und bleibt die Ausländerbehörde.

Du kannst dich aber an den Vorgesetzten der Beamtin wenden.

Antwort
von rallytour2008, 42

Hallo AntonZagorezki

Beschwerden sind dafür da damit auf einen Missstand hingewiesen wird.

Missstände sind beispielsweise Angelegenheiten die nicht in Ordnung sind.

Du hast ein Problem und gehst damit zur Ausländerbehörde.Die 

Ausländerbehörde schreibt den Bürgermeister der Stadt an und schildert dein 

Problem.In deinem Fall ist das eine Beschwerde über eine Beamtin.

Soweit ok.

Für mich ist das ein Missstand das die Ausländerbehörde nicht mit dir 

gesprochen hat und direkt vor Ort dein Problem geklärt wurde.

Das wäre jetzt die einfachste Lösung gewesen und hat auch nichts mit 

Respektlosigkeit zu tun Dir und der Ausländerbehörde gegenüber.

Du schreibst von einer Beschwerde und nicht warum Du diese Beschwerde 

einreichen willst.

Gruß Ralf

Kommentar von AntonZagorezki ,

Die Beamtin der Ausländerbehörde schickte eine E-mail an die deutsche
Auslandsvertretung mit der Bitte mir das Visum nicht zu geben, weil ich
einen deutschen Bürger beschimpfe. Dabei "vergass" sie in der Anlage den
Teil des Gesprächs mit dem deutschen Bürger an die deutsche
Auslandsvertretung zu schicken, wo der deutsche Bürger mich beschimpft und mich bedroht.

Kommentar von AntonZagorezki ,

Die Beamtin der Ausländerbehörde klärte das Problem mit mir nicht ab, weil die Antragsstellerin(meine Ex-Frau und sein Ehemann, der deutsche Bürger) bei der Vorlage des Gesprächs aus Facebook angegeben hatten, dass ihnen meine Adresse unbekannt ist.

Kommentar von rallytour2008 ,

Das liest sich hier jetzt wie ein Familienstreit der unbedingt vom 

Zaun gebrochen werden muss auf Kosten von Menschen die viel zu 

tun haben.

Vorlagen aus Facebook rauskopieren kann jeder.

Was eine Beleidigung geschweige denn eine Bedrohung ist wissen 

die wenigsten.

Was deine EX-Frau und Ihr Mann gemacht haben ist mit Sicherheit 

nicht korrekt.

Aus unerfindlichen Gründen hat wer was dagegen das Du ein Visum 

bekommst.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten