Frage von mikarala, 81

Wo kann ich ausgefallene Studiengänge finden?

Hallo,

ich mache gerade mein Abi und weiß noch nicht was ich studieren will. Leider fallen mir auch immer nur Studiengänge ein, die eben jeder kennst. Ich will aber kein BWL, Medizin odder Jura studieren. Eine Bekannte studiert Koreanistik. Wie finde ich solche Studiengänge ohne alle Uniseiten durchzulesen?

Danke schon mal!

Mika

Hilfreichste Antwort - ausgezeichnet vom Fragesteller
von susicute, 50

Hi,

Studiengänge findest du über studieren.de oder hochschulkompass.de Dort kannst du unter anderem zunächst nach Fachbereich eingrenzen.

Viel Spaß bei der Suche!

Susan

Antwort
von tryanswer, 52

Hier: https://studieren.de/studiengangsliste.0.html

Antwort
von kindvbahnhofzoo, 39

Nur ein gut gemeinter Rat

Ich nehme mal an das ist dein 1. Studium und gerade da finde ich es wichtig, dass man danach was handfestes hat mit dem man auf eigenen Beinen stehen kann.

Was bringt dir ein ausgefallenes Studium wenn du danach ohne Job dastehst?

Ich will dich nicht von irgendwas abhalten, aber man sollte eben auch an später denken und das heißt ja nicht, dass du deswegen Bwl studieren musst.

Wie finanzierst du dir denn das Studium? unterstützen dich deine Eltern?

Kommentar von susicute ,

Da muss ich etwas widersprechen. Nur weil man ein Orchideenfach studiert, heißt das nicht, dass man schlechte Berufschancen hat.

Die besten Chancen eröffnet man sich immer noch mit dem Fach, das einen wirklich interessiert. Denn damit wird man auch auch die notwendige Motivation aufbringen und gute Leistungen erzielen, gerne etwas mehr als die Pflichtveranstaltungen besuchen und vor allem merkt man Menschen an, wenn sie sich für etwas begeistern. Und das ist in einem Bewerbungsgespräch unglaublich wichtig.

Ich halte es daher für sehr wichtig, dass man junge Menschen ermutigt sich zu entsprechend ihrer Interessen zu informieren und dann ein Studium zu ergreifen, für das sie sich inhaltlich auch begeistern.

Kommentar von kindvbahnhofzoo ,

Natürlich kann man das nicht einfach verallgemeinern da gebe ich dir schon recht, aber man darf auch nicht alles glauben, was einem auf den ganzen Beratingsseiten angepriesen wird. Man sollte sichdeswegen auch immer Erfahrungen von Absolventen anhören und da sieht es dann eben nicht immer so rosig aus. Nur weil man einen super Abschluss hat ist einem nicht sofort ein Job sicher

Kommentar von susicute ,

Da stimme ich zu. Allerdings trifft dies auch auf eine ganze Reihe "handfester" Studiengänge zu, allen voran BWL und Jura. Und gerade, wenn junge Menschen aus eher bildungsfernen Haushalten kommen, lassen sie sich recht schnell mit dem Argument "mach lieber was handfestes" von einem solchen Studium überzeugen, obwohl es ihren Interessen weit weniger entspricht als möglicherweise ein Orchideenfach wie Afrikawissenschaften. Meiner Erfahrung nach finden Menschen, die sich voller Begeisterung in eine Sache stürzen fast immer Mittel und Wege sich damit auch Job Chancen zu eröffnen.

Kommentar von kindvbahnhofzoo ,

Bei BWL stimme ich dir zu, das studiert jeder zweite heute. Bei Jura sehe ich das anders, wer es schafft, das bis zum Ende durchzuziehen hat sowohl genügend Kenntnis wie auch Begeisterung für das Studium und dementsprechend einen guten Abschluss.

Wer nur Jura studiert, weil es ein traditionelles Fach ist aber kein Interesse hat scheitert spätestens beim ersten Examen.

Es gibt doch nicht nur auf der einen Seite Medizin, Jura, BWL und auf der anderen Orchideenfächer wie Koreanistik und deswegen habe ich der FS ja vorgeschlagen, sich nicht nur auf die "ausgefallenen" Fächer zu beschränken.

Wenn das deine Erfahrung ist will ich dich auch nicht von der Meinung abbringen. Ich finde die Einstellung aber etwas blauäugig fest davon auszugehen, dass man mit genügend Engagement und Begeisterung im Studium automatisch auch gute Jobchancen hat. Falls es hier Koreanistiker oder Sinologen gibt, können die mich aber gerne über meine Unwissenheit aufklären.

Für mich käme so ein Studiengang deswegen zumindest nicht als Erststudium in Frage, meine Eltern sollen mich ja nicht noch bis ich 30 werde durchfüttern. Die meisten Eltern denken da eber noch konservativer und wünsches sich etwas sicheres für ihr Kind.

Und dass bildungsferne Familien ihren Kindern Medizin und Jura aufzwängen wäre mir neu.                                                             Ein Kind, das die Zulassung für einen dieser Studiengänge erhält kommt alles andere als aus einer bildungsfernen Schicht. Meiner Erfahrung nach ist das sogar eher anders rum, dass Kinder von Akademikern in irgendeine Richtung gepusht werden.

Lg

Antwort
von Nordstromboni, 57

"welche Studiengänge gibts es"

https://studieren.de/studiengangsliste.0.html

Antwort
von zahlenguide, 50

gibt für jedes jahr den "Zeit Studienführer". da sind dann alle Universitäten und Fächer drin.

Antwort
von Rubezahl2000, 29

"Ausgefallene Studiengänge" mögen vielleicht spannend klingen für DICH, aber die Nachfrage am Arbeitsmarkt ist doch eher ausgerichtet auf Absolventen von "altbewährten" Studiengängen.

Universitäten bieten gern mal neuartige Studiengänge an, um Studenten anzulocken und die Studentenzahlen zu erhöhen. Aber ob dafür dann Bedarf besteht am Arbeitsmarkt, das steht auf einem ganz anderen Blatt.

Antwort
von robi187, 42

was willst denn mal arbeiten?

märchenerzähler?

oder wie wäre es mit maschinen bau oder gar raumfahrt?

jetzt am samstag hat die uni in stuttgart info tag. da würde ich hingehen?

Kommentar von mikarala ,

Stuttgart ist etwas zu weit. Und zunächst einmal möchte ich mich über Studienmöglichkeiten informieren. Was ich danach beruflich mache, werde ich schon noch heraus finden. Aber danke, ich glaube hilfreiche Antworten habe ich bereits bekommen.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community