Frage von keinfacebook, 69

Wo ist Zopiclon rezeptfrei günstig zu erwerben. Gerade in den letzten Tagen wird im TV viel darüber berichtet. In der Türkei kann man Zopiclon beispielsweise?

Jetzt ärztlichen Rat holen
Anzeige

Schneller und persönlicher Rat zu Ihrer medizinischen Frage. Kompetent und vertraulich!

Experten fragen

Antwort
von Deichgoettin, 66

Zopiclon ist in Deutschland nicht rezeptfrei zu kaufen. Und das hat auch einen triftigen Grund. Zopiclon macht u.a. abhängig!
Wenn Du Schlaf- oder Einschlafprobleme hast, dann gehe zum Arzt. Es ist nicht sinnvoll nichts gegen die Probleme zu tun, und nur Pillen zu schlucken.

Solltest Du aus Gründen einer Medikamentenabhängigkeit dieses Medikament illegal kaufen wollen - Es wäre mir neu, daß hier gedealt wird.

Kommentar von keinfacebook ,

SO stimmt das ja nicht , es gibt illegale Apotheken mit dieser legalen Droge namens Zopiclon. Da kostet beispielsweise eine Tablette 4,45 €. Ich schätze, jeder der wirklich süchtig ist wird das wohl kaum bezahlen können.

Ich bin auch süchtig und stehe auch dazu. Nur mit Zopiclon fühle ich mich normal und kann meinem Beruf als Hochschulabsolventin (Pädagogin) nachgehen.Ob man damals bei mir ADHS oder sonstige Krankheiten diagnostieziert hätte ?

Oder Borderline, Narzißtische Persönlichkeitsstörungen, Neurosen aller Art ? Ich bin 51 und viele Krankheitsbegriffe gab es damals nicht.

Mein Wissen habe ich mir selbst angeeignet. Zoplicon wird mir alle 7 Tage aufgeschrieben, meist auf Privatrezept, alle 21 Tage auf Kosten der Krankenkasse. So will es das Gesetz.

Es kommt immer drauf an : wer wirklich "krank" ist, sollte diese Medikamente auch bekommen - wer "NUR" süchtig ist (ohne Ausgangskrankheit) sollte es sich gut überlegen.

Ich schäme mich nicht - mit 2 bis 3 Zopiclon am Tag fühle ich mich erst "normal" und ruhig, wo ich ohne völlig angspannt bin.

Ob  es Schuld meiner gutsituierten Eltern war, mir als 9-jährige schon Valium zu geben, weil ich ihnen zu unruhig war ?

Ich bin hochbegabt - na und ?

Jeder hat seinen eigenen Grund und muß irgendwann eine Entscheidung treffen. Niemand will Sucht.

Für viele Menschen ist es aber ein Selbstheilungsversuch, den die Gesellschaft nicht mehr bietet.

Ich bin nicht für Drogen - ich lehne sie aber auch nicht grundsätzlich ab; das ist ein großer Unterschied.

Liebe Grüße, Stefanie. 

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten