Frage von OZwergO, 98

Wo ist mein Selbstwertgefühl?

Ja, Frage steht oben. Was soll ich noch groß dazu sagen? Ich bin 16, Introvertiert, schüchtern, eigentlich total ausgeglichen und denke sehr viel nach. Mir wurde als ich klein war (5-10) nie gesagt, dass ich etwas nicht kann, mich hat keiner nieder gemacht, meine Eltern haben sich gut um mich gekümmert usw. Als ich in der 6. Klasse wurde ich gemobbt. Mir wurde jeden Tag gesagt ich sei hässlich. Das hörte dann ca. in der 7.Klasse wieder auf.

Ich habe seit 3 Jahren einen geraden Pony. Er geht über meine Augenbrauen, ohne geh ich nicht aus dem Haus und ich werde sehr zickig wenn jemand durch wuschelt. Ich selber gefalle mir ohne Pony nicht, dass sieht meiner Meinung nach komisch aus. Außerdem habe ich eine hohe Stirn und ich mag sie nicht. Viele sagen mein Pony steht mir, tut er auch, aber viele sagen ich soll ich mal weg tun, da sie mich ohne sehen wollen. Das will ich aber nicht.

Das liegt wsl daran, dass ich mich einfach sehr schön hinter ihm verstecken kann, denn meine Stirn ist komplett normal, da ist nichts, keine Muttermal und keine Pickel. Nix wofür ich mich schämen könnte.

Ich habe so wenig Selbstwertgefühl, dass ich teilweise nicht mal Menschen, die ich hübsch finde, reden kann, dass macht mich extrem nervös, zusätzlich bin ich auch noch schüchtern.

Ich frag mich halt, wo mein Selbstwertgefühl ist und warum ich so gut wie gar keins habe?

Ich habe eigentlich keinen Grund dazu. Ich würde ja nicht mal sagen, dass ich hässlich bin. Ich finde mich normal, nicht hässlich aber auch nichts besonderes. Ich bin 1,59m ,flacher Bauch, keine Schwabbelbeine, schmales normales Gesicht, nix außerordentliches eben.

Antwort
von Heklamari, 27

Meditation ist durchaus eine Idee. Ich hab viel gemalt, das kann auch meditativ sein und bringt Klarheit.

Mir hat aber auch sport geholfen. Da kann ich mich austoben, komme auch mit anderen zusammen und lerne so neue Ansichten kennen.

Und noch eine idee: Tu regelmäßig etwas ehrenamtliches mit Menschen oder Tieren. Das gibt ein gutes Gefühl, wenn Du wem helfen kannst!

Und du bekommst ganz neue Ansichten zu sehen, was wirklich wichtig ist.

Ich wünsche dir alles gute auf deinem weg.

Antwort
von rharlaf1, 7

Ich denke, AbcDead hat deine Frage schon gut beantwortet.

Introvertierte können Erlebtes oft recht schwer wieder vergessen. Ich habe mir auch oft gewünscht, all diese negativen Erlebnisse vergessen zu können.

Du solltest dir überlegen, welche Stärken und Interessen du hast und diesen auch folgen. Wenn du dir irgend welche extrovertierte Personen als Vorbild nimmst, wird das nichts.

Auch solltest du dir klar machen, dass du es nicht allen recht machen kannst. Das kann niemand. Wenn also irgend jemand deine Frisur nicht schön findet, ist das sein Problem, nicht deines. Dann muss er notfalls woanders hinschauen.

Es gibt auch Bücher zum Thema Introversion, mit denen du dich sicher besser verstehen wirst und mit Alltagssituationen besser umgehen kannst. (www.introvertiert.org)

Antwort
von AbcDead, 35

Dir antwortet ein Introvert.
Ich war auch mal so, wurde zwar nie gemobbt, jedoch hatte ich eine sehr misanthropische Einstellung und kam damit erst klar, jedoch nach einiger Zeit wurde es mir auch so schwer zu leben.

Mir haben Bücher über Rhetorik geholfen, noch habe ich mein Ego erweitert und es der Masse auch gezeigt, dass ich mich hochschätze und das auch berechtigt.

Ich habe meine eigene individuelle Interessen, die vielen meinen Freunden außergewöhnlich zu sein scheinen, ich bin halt gut in den Dingen, die ich mag.

Du sollst einfach die Rolle einer Person die von ihrem Wert in der Gesellschaft überzeugt ist und weiß, das sie etwas besonderes ist und das wichtigste ist - sich in die Rolle einleben.

Das habe ich gemacht, es hat geklappt und du kannst den Anweisungen folgen oder deinen eigenen Weg finden.

Antwort
von ulliversum, 51

Beginne mit meditieren und finde deine innere Mitte! 

Ob Pony oder nicht, ist sch...ßegal! 

Kommentar von OZwergO ,

Wie mach ich das?

Kommentar von ulliversum ,

Es gibt Bücher, aber auch im Internet kannst du Tipps für die Meditationspraxis für Anfänger finden. Mit ein bisschen Übung, wirst du erkennen, dass solche Probleme, dich nicht weiter interressieren brauchen, da jeder Mensch genau so durchschnittlich ist wie jeder andere auch. Wir sind alle miteinander verbunden, sind alle gleich im Herzen. Du kannst sein, was immer du sein willst. Und das beste ist, es ist egal, was du bist! Mach dir keinen Kopf!

Everybody feels like everyone else, but not at the same time. 

Kommentar von OZwergO ,

Danke, hast du schön gesagt :)

Antwort
von Lissichen, 11

Die Antwort auf deine Frage liebt in deiner Kindheit...
Man könnte im übertragenen Sinne auch denken, dass du den Pony hast um dich zu verstecken um nicht extrovertiert sein zu "müssen"...
Dein Selbstwertgefühl ist in dir, Weck es, sag dir jeden Tag, dass du toll bist wie du bist und dich selbst liebst, tu das vor einem Spiegel!
Wenn du Hilfe brauchst schreib mir!

Kommentar von OZwergO ,

Das denk ich auch, aber ich kann mir nicht erklären wann und warum es verloren gegangen ist.

Hab ich schon versucht, aber es bringt nix, da ich mir selber nicht glauben kann..

Kommentar von Lissichen ,

Was ist in deiner Kindheit denn vorgefallen? Was kommt dir bei meiner Frage zuerst in Sinn?

Bist du aber!
Du kannst dir ruhig glauben!

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community