Frage von iamsoph, 66

Wo ist mein altes Ich?

Halloo, kurz voraus, ich möchte keine Psychotherapie oder eine Therapie, ich möchte selber rauskommen.

Ich hab einfach, laut mir, ziemlich viel falsch gemacht. Besser gesagt, alles, was man gerade falsch machen konnte.. Dann habe ich begonnen, mich selbstzuverletzen, bin aber seit ca. 4 Wochen clean. Naja und im Moment ist das halt ziemlich schwer. Alles was mich auch nur zu 0,01% belastet, belastet mich so hart, dass ich immer im nächsten Moment direkt anfangen könnte zu heulen, oder mich selbstzuverletzen, schon wenn ich zu viel gegessen habe oder mich was stört, zum Beispiel ne schlechte Note, aber ich will das nicht. Ich vermisse mein altes Ich, ich will nicht so sein, wie ich jetzt bin und ich will unbedingt so sein, wie ich mal war, also so glücklich und ohne Selbstzweifel.

Wie kann ich das hinbekommen? Meine 2 'besten' Freundinnen wissen das, aber anscheinend ist denen das egal. Dann habe ich noch eine sehr gute, fast Seelenverwandte, Freundin von mir, die das selbe schon seit 2 Jahren durchmacht. Meinen Eltern will ich das nicht so gerne beichten..

Antwort
von XxXxXxXxXy, 29

Erstmal: den ersten wichtigen Schritt hast du schon mal getan, indem du aufgehört hast deinen Stress dadurch abzubauen, indem du dich selbst verletzt! Und du hast den Willen dazu, das ist sehr gut schonmal! :)

Du solltest dir eine Alternative suchen deinen Stress abzubauen, zB gibt es knetbälle, an denen du deine "Gewalt" in deinen Händen auslassen kannst. Du könntest auch das Boxen beginnen und generell ist Sport machen oft eine sehr gute Alternative um Stress abzubauen und auch um generell einen Ausgleich zu finden, damit dieser Stress den du hast erst nicht zustande kommt! :)

Wenn du weinen musst, dann lass es raus, das hilft ebenfalls den Stress oft wenigstens ein bisschen zu reduzieren.

Ich weiß nicht wie alt du bist, ich schätze dich zwischen 14-18 Jahren... Stress und diese Verzweiflung in der Pubertät ist auch ein Stück weit normal, allerdings nicht sich selbst zu verletzten.

Oftmal hilft in der Situation auch einfach mal durchzuatmen und vllt zu deinen Mitmenschen auch mal nein zu sagen... Oder etwas kleines zu essen oder ein Glas Wasser zu trinken...

Und du solltest schauen dass du genügend Zeit für dich hast... Mach am Abend alle Lernsachen zu und schau einen film...

Viel Erfolg :)

Antwort
von FrankFurt237, 29

Indem du nicht über die Vergangenheit nachdenkst und das was du alles "falsch" gemacht hast sondern darüber wie es sich anfühlen würde, wenn du glücklich und ohne Selbstzweifel wärst. Erinnere dich doch einfach gefühlsmäßig daran, wie sich dein altes Ich angefühlt hat und dann verweile eine zeitlang bei diesem Gefühl. 

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community