Frage von dicle02, 246

Wo ist man während dem Koma, in einer Zwischenwelt?

Selam Aleykum, Liebe Bruder und Schwestern, und zwar hätte ich da eine Frage die mich sehr beschäftigt seit dem ich diesen Film "Wenn ich bleibe" ansah. Es geht in dem Film um ein junges Mädchen das im Koma liegt sie,ist in einer Art zwischen Welt also sie hat ihren Körper so zu sagen verlassen und läuft mit ihrer Seele herum sie kann gehen laufen doch niemand,kann sie sehen ihr Körper liegt ja noch in diesem Krankenbett. Sie kann alles tuen,mit ihrer Seele auch laute von sich geben. Und jetzt meine Frage wo ist man während man,im Koma liegt bei Islam ? In einer Zwischenwelt in einem Traum oder sowas? Schonmal Danke für die Antworten. Was steht darüber im Koran?

Antwort
von lalala321q, 151

nun das wonach du fragst betrifft alle Menschen gleich, nicht nur die Moslems, sondern auch die Juden, Christen, Hindus, Aboriginees (Eingeborene in Australien) Afrikaner, Südamerikaner, Russen usw. usw.
Der Islam ist nicht das NonPlusUlra. Jeder Mensch kommt von Gott(Allah, Jehowa, Geronimo, Krishna, der große Geist). Jeder ist gleich viel wert auch wenn die Moslem es so sehen dass nur ihre Religion die einzig wahre ist. Dem ist nicht so.

Während man schläft/Träumt aber auch in Außnahmesituationen gibt es ein Phänomen das sich Astralreise, bzw. außerkörperliche Erfahrung nennt. Dabei verlässt man mit seinem Astralkörper den physischen/materiellen Körper und hat dann die Möglichkeit in der astralen Welt herumzuwandern oder auch dort herumzufliegen. Mir ist das in meinem Leben vor über 10 Jahren einige Male passiert bzw. gelungen. Danach aber so gut wie nie wieder. Es ist eine energetische Sache, es ist sehr interessant kann aber auch sehr beunruhigend sein bzw. man kann in diesem Zustand wirklich massiv Furcht haben. Man sollte das nur machen wenn man einen starken & positiven Charakter hat an sonsten kann man sich da wirklich rein psychen. Vor allem Die Hindus aber auch neue Esoteriker haben diese Phänomen erforscht und dokumentiert  Es wundert mich dass, wo doch die Moslems sagen, dass Ihre Religion die einzig Wahre ist, sie darüber nichts wissen. 
Wie ich es aber mal in einem Interview mit einem Moslem gehört habe, hat er gesagt dass die meisten Moslems bequem sind, sie wollen in religösen Sachen nicht suchen und forschen sondern übernehmen einfach alles was Ihnen vorgesetzt wird.

Kommentar von dicle02 ,

Danke für die Antwort erstmals. Und eigentlich sollte ich es wissen,aber ich habe den Koran noch nicht gelesen ich werde bald schon anfangen da sollte auch die wahre Antwort stehen. Und die Moslems also,die meisten wissen was mit einem während dem Koma passiert,nur ich weiß es nur nicht,weil ich den Koran gelesen habe das kannst du nicht mit allen Moslemen vergleichen.

Kommentar von lalala321q ,

in Wirklichkeit wissen die meisten Moslems nicht viel bis gar nichts. Sie denken nur dass sie was wissen aber wirkliche Gotteserfahrungen haben sie nicht gemacht. Also ich spreche von wirklichen Erfahrungen und nicht von dem was sie gelesen haben und glauben zu wissen.

Kommentar von dicle02 ,

Da sind wir eher,verschiedener Meinungen.Die Moslemen wissen meiner Meinung sehr viel sie sind ja auch nicht um sonst die allwissende Religion wie man sie häufig nennt. Vielleicht bist du einfach spiritueller als die Moslemen. Und wenn du von Erfahrung sprichst solltest du wissen das es unter den Moslem Heuchler gibt die vorgeben sie wissen alles,ich bin mir sicher du hast mit solchen Mensch Erfahrungen gemacht.Die Moslemin nehmen ihr religiöses Wissen aus dem Koran so wie die anderen Religion das sollte schon zeigen das die Moslemin sehr,viel wissen.

Kommentar von dicle02 ,

Eigentlich wie kann es sein,das man in der astralen Welt herum sag ich mal "geistert" ist das nicht nur während dem Koma so?

Oder kann es sein das du mal im Koma lagst?

Kommentar von lalala321q ,

nein ich lag definitiv nicht im Koma!! Ich war ganz wach und normal bei Verstand, bin normal ins Bett gegangen und am nächsten Tag wieder normal aufgewacht.
Astralreisen macht man normalerweise auch nur entweder 

1. ganz bewusst. d.h. man kennt sich damit aus, hat es schon ein paar Mal gemacht und weiß wie es sich anfühlt. Dazu gibt es verschiedenste Techniken. In dem Fall ist mal 100%ig klar bei Verstand. Es passiert vor allem nachts wenn man schläft, bzw. der Körper schläft. Am nächsten Tag geht man ganz normal zur Arbeit. 

2. oder aus einer Krankheit heraus. Man/der Körper ist geschwächt. Man schwangt mit seinen Kräften sowieso schon zwischen Wachen und Schlafen. Dabei holt sich der Körper aber auch die Seele Energie aus der astralen Welt um sich zu stärken bzw. wieder gesund zu werden.

3. Es kann einem einfach so passieren. Weil man ein Mensch ist, eine verkörperte Seele und das mit den Astralreisen einfach eine Sache, eine Aktion ist die so von Gott eingerichtet ist. Kann jedem passieren, egal welcher Religion man angehört, welche Hautfarbe hat oder auf welchem Kontinent man lebt. Wobei ich möchte dazu noch anfügen dass es eine energetische, charakterliche Sache ist. Ich denke mal, wenn man als ganz normaler Mensch genügend von beidem hat. So ungefähr.

4, Es gibt wohl auch Situationen wo das durch Drogen hervorgerufen ist. Aber das empfehle ich nicht.

Meine Frage an dich ist nun, gibt es im Islam darüber keine Informationen?? ich mein, Ihr Moslem denkt doch immer dass ihr alles wisst über Gott und die Welt aber ich persönlich habe vom Islam her darüber noch nichts gehört, komisch eigentlich.
Google einfach mal Astralreisen, außerkörperliche Erfahrungen, wenn es dich wirklich interessiert.

Kommentar von dicle02 ,

Danke erst mal,für die Informationen der Astralreisen sehr spannend finde ich :)

Und das mit dem Koran das es,da drin stehen sollte stimmt.Nur wie gesagt ich habe den Koran noch ncht angefangen zu lesen beispielsweise nicht mal etwas,daher trage ich das wissen noch nicht in mir. Ich dachte da ich es nicht weiß,frage ich einfach mal Menschen in gutfrage net darüber und anscheinend hat es auch was gebracht :) 

Kommentar von earnest ,

Das sind von vorn bis hinten bloße Behauptungen, lalala.

Kommentar von lalala321q ,

meinst du die Aufzählungen 1-4? Ich fürchte nein, habe ich am eigenen Leibe erlebt. allerdings ist das schon über 10 Jahre her. Das waren mit die eindrucksvollsten Erfahrungen in meinem Leben. Kannst du auch einige meiner anderen Antworten durchlesen, ich habe schon öfters dazu geschrieben. Außerdem ist das Internet voll mit Berichten von anderen Menschen die das erlebt haben und noch erleben, immer wieder, +Anleitung zum selber machen. Es ist real!! auch wenn es sich in der Traumwelt abspielt. Das ist so ne energetische, bewußtseinsmäßige Sache, wozu wir Menschen, bzw verkörperte Seelen, möglich sind.
We are Spirits in the material World

Antwort
von kinglion6200, 193

Wenn man stirbt kann dem aß was man unter Geist oder Unterbewusstsein versteht nicht einfach rumlaufeb ;p aber das Gehirn könnte ja noch aktiv sein Bewusstseinströme warnehmen und so auch das Unterbewusstsein warnehmen . Denke ich zumindest; ))

Kommentar von lalala321q ,

Das ist nicht. Wenn man stirbt aber auch während des Träumen hat man die Möglichkeit (wenn man es auscheckt) dass man in der astralen Welt herumgeht, schwebt oder auf fliegt.  Ich hätte das selber nicht geglaubt wäre es mir vor einigen Jahren nicht selber zufällig passiert. Google man Astralreisen, außerkörperliche Erfahrungen.

Kommentar von earnest ,

Tja, hat "man" diese Möglichkeit?

Wer sagt, daß du nicht halluziniert hast?

Kommentar von lalala321q ,

Ja, man, als der Mensch hat diese Möglichkeit, wobei es auch sehr schwer ist, für die meisten (einschließlich mich die letzen 10 Jahre).

Klar, wenn man es selber nicht erlebt hat dann ist sowas schwer zu glauben. Würde mir auch so gehen. Ging mir vorher auch so. Als ich dann aber zum wiederholten Male in der Nacht im Traum aufgewacht bin und mich in einem dunklen unendlichen Nichts schwebend vorfand, vom physischen Körper lösend, bzw. gerade gelöst, vor Angst ganz starr und panisch, da sah die Sache ganz anders aus. Ich habe keine andere Wahl gehabt, ich war damit konfrontiert ob ich nun wollte oder nicht. Gott sei Dank bin ich dann nach ein paar bangen Minuten wieder zurück in meinen normalen Körper gekommen, immer noch voller Angst, aufgewacht und noch Minuten lang, unfähig mich zu bewegen, liegen geblieben, mit dem Wunsch dass sowas hoffentlich nie wieder passieren würde. Das war kein normaler Traum. Ich kann das wohl unterschieden. Aber nach ein paar Tagen kam dann doch Interesse auf, weil der Zustand was gutes hatte. Ich habe mich die Tage danach energetisch und emotional aufgeladen gefühlt. 

Es gibt Leute die machen das und verabreden sich dann in der astralen Welt, am nächsten Tag stimmt ihre Beschreibung dessen was sie erlebt haben überein.

Ich habe das erlebt, nie waren da Drogen mit im Spiel. Ich weiß was ich erlebe  und was nicht. Bin mir meiner selbst und meines Körpers sehr bewusst. Das und die vielen Berichte von anderen Menschen, die viele ähnliche Erlebnisse hatten, haben mir gezeigt dass es keine Halluzination war, sondern real.

Antwort
von earnest, 116

Wo man im Koma ist (außer vielleicht im Krankenhaus), weiß niemand.

Niemand weiß zudem, ob es eine Seele überhaupt gibt. Und wenn du meinst, im Koran darüber Erkenntnisse zu finden - bitte sehr. Vielleicht ist der Koran ja schlauer als alle Mediziner dieser Welt ...

Gruß, earnest

Kommentar von earnest ,

Ich habe übrigens versäumt, dich als Menschenbruder zu begrüßen.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten