Frage von bigmcz, 106

Wo sagt man "zu Hause" und wo sagt man "daheim"?

Dies soll keine philosophische Frage sein und ich möchte hier auch nicht über Flüchtlinge sprechen, sondern mir geht es fernab von sämtlichen philosophischen Konnotationen um die Alltagssprache.

Was ich schon weiß ist, dass es wohl eine Nord-Süd Geschichte ist und dass "zu Hause" aufgrund der modernen Medien auch immer mehr im Süden durchsetzt. Doch mich interessiert: Wie war es ursprünglich? Was ich ebenfalls weiß ist, dass man in Bayern, Baden-Würtemberg, Österreich und Schweiz "daheim" sagt. Doch wie sieht es mit Thüringen aus? In der Gegend um Meiningen heißt es noch "daheim", oder? Wie sagt man in Sachen? Wie in der Rheinpfalz? Kurz: Wo verläuft die Isoglosse?

Hilfreichste Antwort - ausgezeichnet vom Fragesteller
von LoveLittleTwix, 58

Haha wie echt keiner deiner Frage versteht. Naja ich finde dieFrage interessant und kann nur beisteuern, dass du mit Österreich recht hast und bei uns auch "daheim" ausgeprägter ist, aber wir in der Schriftsprache auf jeden Fall "zu Hause" verwenden müssen. 

Ich weiß, das bringt dir jetzt auch keine neuen Kenntnisse, aber hoffentlich versteht noch jemand deine Frage. Ich wäre auch gespannt auf eine Antwort. 

Kommentar von bigmcz ,

Danke, trotzdem. Den Abschnitt in der Frage, dass ich nicht über Bedeutungen von Wörtern und abstrakten Dingen philosophieren wollte hätte ich mir sparen könen ;-) Oder ich hätte das wort "nicht" in Großbuchstaben setzen sollen ;-) ;-)

Kommentar von LoveLittleTwix ,

Danke für den Stern :)

Antwort
von Oubyi, 39

Bei uns in Westfalen sagt man eher NICHT daheim.
In der Heimat meiner Mutter, Worms/ Rheinland Pfalz, ist es sehr üblich.

Kommentar von bigmcz ,

Danke, das schränkt es schon mal ein Stück weit ein!

Antwort
von Daisylovei, 66

Ich ist ja immer bekannt wo man Wohn zu Hause zu sein aber das kann man so nicht sagen. Man ist immer dort zuhaue wo man sich am Wohlsten Fühlt
und man bekommt so eine Meinung darf man nicht von jeglichen Medien bekommen. Ganz alleine für sich muss man entscheiden wo man zu Hause / wo man sich am Wohlsten Fühlt wissen.

Hoff das ich dir damit weiter helfen konnte

Und das mit der Altagssprache "Daheim" wird von den Leuten gesagt die sich dort wohl fühlen und hat sich einfach dan in den Köpfen festgesetzt. Das heist aber nicht das es dort am besten ist.

Und fals ich Falsch liegen sollt sag es einfach.

Kommentar von bigmcz ,

Ja, sorry, aber du liegst falsch. Ich wollte wissen, wo die Isoglosse verläuft und nicht herumphilosopheren. In philosophischer Hinsicht ist das Thema klar. Zu Hause ist man, wo man wohnt, egal ob man da wohnen möchte, oder sich akzeptiert fühlt. Daheim kann man nur sein, wo man sich akzeptiert fühlt.

ABER! Ich wollte überhaupt nicht philosophieren. Ich wollte wissen, in welchen Teilen von Deutschland (und zwar genau) man im Alltag sagt: "Ich ruf dich dann später zurück, wenn ich daheim bin." bzw. wo man sagt "Ich ruf dich dann später zurück, wenn ich zu Hause bin."

Wo verläuft die Isoglosse. Ich kenne einige Punkte, aber ich bin mir noch nicht sicher. Deshalb würde ich gerne wissen, wie das in den einzelnen Regionen ist.

Antwort
von Dhalwim, 52

Ich würde sagen, wo man sich zuhause fühlt. Dort ist das "Zuhause".

Kommentar von bigmcz ,

Bitte einfach die Beschreibung der Frage lesen, danke! Ich möchte wissen, wo die Isoglosse verläuft. Der Philosophische Unterschied zwischen "zu Hause" und "daheim" ist mir klar.

Kommentar von Dhalwim ,

Nun wenn du es so sagst, kann eine "Heimat" für einen Menschen die Erde sein. Wenn dieser jedoch auf den Mars kommt, und dort lebt ist es sein "zuhause".

Kurzum ein Beispiel, viele Türken leben hier in Europa und sagen, sie sind hier "zuhause".

ABER! Wenn die Türkei erwähnt wird, dann wird das "Heimat" genannt, dort wo sie herkommen.

Ich kenne auch einen Türken der in Tirol zur Welt kam aber in Vorarlberg lebt. Er nennt "Tirol" seine "Heimat" aber er ist in "Vorarlberg" "zuhause".

Hoffe jedoch Ich habe dich jetzt nicht falsch verstanden.

Kommentar von Oubyi ,

Hoffe jedoch Ich habe dich jetzt nicht falsch verstanden

Doch! Hast Du.
Ließ die Frage mal aufmerksam.

Kommentar von Dhalwim ,

Achso so meinst du.

Meiner Meinung nach erst ganz hoch im Norden (denn daheim ist eher dialekt, zuhause Hochdeutsch).

Schlesweig-Holstein, Mecklenburg-Vorpommern diese Isoglosse in etwa.

Kommentar von bigmcz ,

Definitiv nicht. In Berlin sagt man zuhause, in Hannover auch, in Minden auch. Soviel weiß ich. Die Linie muss irgendwo durch Thüringen, oder knapp oberhalb von Thüringen verlaufen.

Kommentar von bigmcz ,

Achso und "Hochdeutsch" (=standartdeutsch) ist beides. Es geht um die Verwendung im Alltag, sonst nichts.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community