Frage von Funda6682, 46

Wo ist Eure Toleranzgrenze zwischen Eurer/m Partner/In und der/m beste/n Freund/In?

Hallo liebes Forum. Ich bin zum erstem Male auf so einer Ratgeberseite, also für mich ist alles neu. Mein Partner und ich ( beide 31, seit 1,5 Jahren liiert) haben seit 4 Monaten ziemliche Probleme. Es ist schwer das hier alles kurz zu fassen. Am liebsten würde ich mir alles von der Seele schreiben. Vor 5 Monaten ist er zu mir gezogen, also es ist meine Wohnung, Er wohnte vorher noch bei seinen Eltern im Haus und das ist Problem Numero Uno: Meine Wohnung verkommt langsam, ich könnte jeden Tag heulen. Er lässt alles stehen und liegen. Jeden Gottverdammten Tag sage ich die selben Worte: Mach das Klo sauber nachdem du Ka...warst (entschuldigt bitte meine Worte), räum deine Zeitungen weg, räum dein Geschirr in die Spüle. Ich muss Ihn sogar drum bitten dass er mal bitte duschen geht, weil nach 3 Tagen (!) wirds echt eklig. Er war jetzt 3 Monate arbeitsuchend und hatte jetzt eine richtig tolle Stelle gehabt, als Stellvertr.Marktleiter. Nach 3 Wochen wurde Er entlassen. Was da ablief weiß ich nicht. Es lief alles super dort und auf einmal wurde er entlassen. Ihr müsst verstehen, bei Ihm ist alles etwas Kurios. So geht das schon lange. Das zweite Problem ist das er den ganzen Tag lang nur am Handy zockt. Vor ein paar Wochen hat es dann mal ordentlich gekracht bei uns weil Er mal wieder lügen musste was SMS seiner besten Freundin angeht (Dazu komme ich gleich, denn das ist das größte Problem). Sein Haustier, was er sich vor einem Jahr so sehr gewünscht hat, habe ich großgezogen. Ich hege und pflege den Kleinen, er tut gar nix, nicht mal streicheln, lieber das IPhone streicheln. Ich fühle mich in meiner eigenen Wohnung überflüssig. Das Hauptproblem mit seiner besten Freundin nimmt auch langsam düstere Gestalt an. Ihr müsst mal mitkriegen wie liebevoll er Sie behandelt. Da werden sich Liebesgedichte geschrieben, mit Kosedame. Die machen sich einfach was aus, und ich soll das alles hinnehmen. Er verspricht Ihr sogar, das Sie bei uns schlafen kann (gehts noch?es ist immer noch meine Wohnung). Die verabreden sich für ein Diskoabend und wenn ich nicht mit will, gibt es Theater. Was noch allem die Krone aufsetzt ist das ich seit 10 Jahren an Rheuma leide und mich gerade in einem schlimmen Schub befinde und jede Woche zum Arzt muss. ich versuche das alles unter einem Hut zu kriegen. Mein Job, meine Abendschule, denn mein alten Beruf kann ich nicht mehr machen und denn hast du so ein Kerl der nur sich und sein Handy liebt. Ich kann nicht mehr. Am liebsten würde ich Ihn rausschmeißen, das geht aber nicht weil er keine eigene Wohnung hat und sein Eltern nicht beichtet das Unsere Beziehung am Ende ist. Er kapiert es auch nicht, er sucht eifrig nach einer größeren Wohnung für uns. Er kapiert nicht das ich nicht mit ihm zusammen ziehen will. Nicht nach so vielen Differenzen. Er bricht immer in Tränen aus und sagt, er wisse nicht wo er hin soll. Es war schon ein Staatsakt ihn heute mal raus zu schicken , damit ich einfach Ruhe für mich selber habe. Tut mir leid

Antwort
von voruebergehend, 40

Du musst diesen Typen sofort loswerden. Auch, wenn es hart ist - Erinnerungen, gemeinsame schöne Momente, vielleicht guter Sex, vielleicht hat er an dir Dinge geliebt, für die dich kein anderer je geliebt hat. Klar hat er seine guten Seiten. Und ja, für mich ist Liebe wichtiger als ein gehobener Lebensstandard, Sex, oder sonstwas. Aber trotzdem muss man bedenken, dass der kleine Schnorrer, der sich bei dir mit WLAN und Strom versorgt ein EINUNDDREISSIG Jähriger Mann ist, der in dem Alter mal sein Leben geschissen bekommen sollte!

Ich rede hier noch nicht mal von Studium, Audi in der Einfahrt und Perfektionismus, sowohl im Beruf, Leben als auch im Haushalt. Ich meine ganz banale Sachen: wenn man keine richtige Ausbildung hat oder es in der Stadt keine Jobs gibt, dann kann man wenigstens Aushilfsjobs machen. Pizza ausliefern, Zeitung austragen, Babysitten, auf Tiere aufpassen, für alte Leute "sorgen" (auf Ebay suchen viele jemanden, der mal Fahrdienste übernimmt, einkauft....), Haushaltshilfe, gärtnern, kellnern, Warenverräumung, ... Ich bin geringfügig Beschäftigte bei einer Pizzakette, und wenn es gut läuft, kann ich da im Monat 700€ verdienen (ist für mich viel, da ich erst 18 bin und aufs Studium warte).

Also Arbeit gibt es überall. Da kann man innerhalb von einer Woche etwas finden.

Zum Haushalt: Du hast dir da wahrscheinlich in der Anfangszeit oder so zu viel gefallen lassen. Ich bin auch penibler etc. im Haushalt als mein Freund. Ich würde am liebsten jeden Tag alles putzen. Meinem Freund ist das nicht sooo extrem wichtig, aber er ist Gott sei Dank auch derjenige, der mal an die Wäsche denkt, die Spülmaschine ausräumt oder sonstwas. Sowas muss man jemandem halt antrainieren, der das von Zuhause nicht so erzogen bekommen hat (bei denen sieht es aus wie Sau; meine Mutter ist der Ordnungsfreak schlechthin). Aber so fundamentale Sachen wie Klo sauber machen (verdeutliche dir das mal: das KLO!!!) oder generell alles ordentlich hinterlassen... Ich mag zwar folgendes Argument nicht ganz, aber HALLO, der ist 31!!! Soll der deine Kinder groß ziehen? Nein, das hast du ja selber schon gesagt.

Lass dich nicht so einlullen. Schmeiß ihn bitte raus. Du hast schon körperliche Beschwerden. Sollen psychische noch dazu kommen? Du bist komplett unter Stress durch den. Chancen sich zu ändern hatte er genug. Wenn du ihm Bescheid sagst, gib ihm eine gewisse Zeit, auszuziehen. Eine Woche vielleicht. So Sachen wie Mietvertrag und so weiter klärst dann auch einfach du, um das Thema schnell abzuschließen.

Der Mann ist eine Beleidigung.

Ich wünsche dir viel Glück.

PS: Zu dem Beste-Freundinnen-Thema sage ich nur einen Satz, der meine Meinung dazu verdeutlichen sollte: ich würde mich nicht mal auf einen Mann einlassen, der eine "beste Freundin" hat.

Kommentar von Funda6682 ,

Ich habe das vorher auch so gemacht, da ich auch nur schlechte Erfahrungen gemacht  hatte was "die beste Freundin" betrifft aber er hatte Sie schon lange vor mir also gab ich mir einen Ruck und Respektierte es. Da Wir ja alle eigentlich Erwachsen sind, sollte es ja kein Problem sein. Tja aber nach all dem würde ich nicht mal mehr meine Hand ins Feuer legen ob zwischen den Beiden nicht doch was läuft wenn die sich treffen. Ich danke dir das du dir soviel Zeit genommen hast ;) mir all das zu antworten

Kommentar von voruebergehend ,

Ja, dein Argument kann ich verstehen. Vielleicht will man in "dem Alter" dann auch nicht mehr so kleinlich sein wie ich es vielleicht bin. Es hätte ja auch gut gehen können. Nur selbst wenn zwischen den beiden körperlich nichts läuft, so ist da ja ganz offensichtlich emotional was am laufen. Vielleicht braucht er dich auch gar nicht so sehr wie du denkst (nur halt für die Wohnung). So hat das aber alles auch keinen Sinn, selbst, wenn er ab heute perfekter Hausmann wäre und einen Job hätte. Für mich ist diese Beziehung sinnlos, was mir zu sagen auch irgendwie leid tut, immerhin kenne ich dich nur von diesem Text hier und ihn überhaupt nicht.

Kommentar von Funda6682 ,

Es muss dir nichts leid tun. Ich denke da nicht anders. Ist doch alles bloß noch Mittel zum Zweck hier. Jedes ruhige Gespräch endet mit Krach und Tränen. Beim letzten Großen Streit habe ich ernsthaft überlegt ob ich ihn polizeilich hier raus werfen lasse

Kommentar von voruebergehend ,

Ach du Sche*ße! Das muss ja wirklich extrem gewesen sein. Ich wünsche dir alle Kraft der Welt, dass du jetzt den letzten Schritt in Angriff nehmen und den Typen loswerden kannst.

Antwort
von beangato, 41

Kurz gesagt - Du bist seine Haushälterin.

Schick ihn zur Mutter zurück. Dort kann er auch mit seiner besten Freundin simsen.

Antwort
von Madderinjo, 46

So schwer es sich anhört, der Typ ist dir nur ein Klotz am Bein. Ich würde ihn rausschmeißen, kann er ja bei seiner besten Freundin wohnen. So geht das wirklich nicht. Diese Beziehung schadet dir mehr, als das sie dich glücklich macht.

Falls du es nicht schaffst, dich zu trennen, weil du ihn ja noch liebst und so, kannst du dich ja nochmal mit ihm hinsetzen und über alles mit ihm reden. Wirklich alles: die Wohnung, das Tier, die beste Freundin und alles halt. Wenn er es dann immer noch nicht einsieht, solltest du ihm den Laufpass geben.

Antwort
von zippo1970, 42

Hallo Funda6682!

Tja....damit wäre wohl bewiesen, dass man, wenn man zusammen zieht, sich wieder neu kennen lernt.

Er ist über 30, und sein Verhalten, könnte ich zum Teil noch nachvollziehen, wenn er 10 Jahre jünger wäre. Da hättest du auch noch Chancen, ihn dir "hinzubiegen".

Ich bin ja eher der Meinung, dass man um Beziehungen kämpfen sollte. Aber dein "Liebster" hat doch einige Defizite, die ein Zusammenleben äußerst schwierig machen.

Ich würde mir nicht anmaßen, dir zu raten, "Schluss" zu machen. Aber kick den "faulen Sack" aus der Wohnung. Und wenn er wieder bei "Mama" unter gekrochen ist, soll er sich mal ein paar Gedanken über sein Leben machen, und wie er sich eine Beziehung auf Augenhöhe vorstellt. Und vor allem sollte er sich mal überlegen, ob er sich wie ein "Mann" verhält.

Bei dem was du alles an der Backe hast, kannst du niemanden an deiner Seite gebrauchen, der denkt du wärst seine Mutter.

Wenn er wieder einen Job hat, und Einsicht zeigt, könnt ihr ja noch mal einen Versuch des Zusammenlebens probieren.

Alles Gute!

LG :-)

Antwort
von DevilsLilSister, 46

Okay... also ganz klare Sache (für mich zumindest) du musst den Kerl rausschmeißen. Ganz egal ob er ne Wohnung/Job/etc. hat.   Dann muss er eben schauen wo er bleibt, soll er zu seiner besten Freundin, den Eltern, das kann dir dann völlig egal sein.

Du solltest dich komplett von dem Kerl abschotten. So einer hat dich nicht verdient! Du hörst dich supernett an und ich bin sicher du bist eine tolle Frau und du findest auch einen tollen Kerl aber nicht sowas.  Für mich klingt dein Freund wie ein bemitleidenswertes, stinkend faules Muttersöhnchen. Werd ihn los, so schnell wie möglich und mach dir keinen Kopf was aus ihm wird, in deiner Situation (auch gesundheitlich) musst du an DICH denken und NUR AN DICH! Da musst du Null schlechtes Gewissen haben, eher er.

und... behalten das Haustier :D ganz wichtig! Das arme Tierchen ^^

Viel Glück, bleib stark

liebe Grüße

Kommentar von Funda6682 ,

Ich gebe das Tier sowieso nicht her. Ich habe es bis heute zahm bekommen aber lass mal: Er würde es gar nicht mitnehmen wollen. So ein Mensch ist Er

Kommentar von voruebergehend ,

Was ist es denn überhaupt für ein Tier? Hört sich ja sehr wild an :D

Kommentar von Funda6682 ,

Es ist ein Meerschweinchen und ich habe mein eigenes. Und die beiden kann ich unmöglich trennen. Also ich rück das Tier eh nicht raus

Kommentar von DevilsLilSister ,

Das finde ich gut von dir :)   So einem Menschen gehört kein Tier überlassen

Antwort
von Ostsee1982, 5

Meine Wohnung verkommt langsam, ich könnte jeden Tag heulen.

Du musst doch mit 31 Jahren soviel Durchsetzungskraft haben deinem Partner in klaren Worten mitzuteilen wie du dir den Zustand deiner Wohnung vorstellst. Entschuldige bitte wenn ich das sage aber ich kann mit dem Alter diese Unselbstständigkeit nicht nachvollziehen, dass du dir diesen Zustand 5 Monate lang gefallen lässt, dich wie ein Tonbandgerät wiederholst ohne Konsequenzen aufzuzeigen und im Fall des Falles umzusetzen und Laien zu befragen was sie tun würden. Du musst aufwachen und handeln. Du bist in diesem Drama nur seine Marionette. Der hat keinen Respekt vor dir und nimmt dich als Partnerin null komma null ernst. Der Junge ist schon groß und alt genug für sich selbst zu sorgen. Unnötig ihm noch den Hintern zu streicheln und ihn nicht rauswerfen können weil er ja keine eigene Wohnung hat. Zum einen würde ich die Beziehung per sofort beenden und eine Frist setzen bis wann er die Wohnung zu verlassen hat und nicht lange Diskussionen führen.

Antwort
von Joschi2591, 41

"...das geht aber nicht weil er keine eigene Wohnung hat und sein Eltern nicht beichtet das Unsere Beziehung am Ende ist."

Oh mein Gott! Natürlich geht das. Was ist denn das für eine verquirlte Argumentation? Mir fehlen echt die Worte für so ein verquere Denke!

Entschuldige, aber statt Dich hier auszukotzen, solltest Du mit 31 Jahren doch wohl in der Lage sein, diese Situation ein für allemal zu beenden.

Wo ist Dein Selbstbewußtsein, Dein Stolz, Deine Energie, Deine Stärke, Dein Durchsetzungsvermögen?

Du lebst Dein Leben und nicht das eines anderen. Deshalb hast Du alleine es auch in der Hand, diesen Typen vor die Tür zu setzen ohne Wenn und Aber. Und Dir wieder Dein eigenes, zufriedenes Leben einzurichten.

Zu diesem Typen fehlt mir nichts anderes ein als Weichei, Mimose, Kleinkind, Muttersöhnchen, Heulsuse. Zum Abkotzen!

Keine Frau auf der ganzen Welt braucht so einen Waschlappen.

Antwort
von Kitharea, 30

Es liest sich wie wenn er noch lernen müsste auf eigenen Beinen zu stehen. Er soll sich alleine was eigenes suchen. Sollte eure Beziehung das aushalten ist super - im Moment spielst du sowas wie ne Mama für ihn. Das sollte nicht sein - nicht gut für dich nicht gut für ihn.

Antwort
von brennspiritus, 40

Schmeiß ihn raus, so schnell du kannst. Er kann nicht zu seinen eltern zurück, weil er nicht sagen will, dass eure Beziehung am Ende ist - na, gehts noch? Du bist doch nicht die Telefonseelsorge. So einen brauchst du nicht, das wird sich nie ändern.

Antwort
von kreuzkampus, 46

""gehts noch?es ist immer noch meine Wohnung)"""

Das ist die Antwort auf alle Deine Fragen. Wenn Du Dich nicht von ihm trennst/trennen kannst, wird das immer so weitergehen und noch schlimmer werden. Dieser Mann hat Dich voll im Griff. Die einzig aktive Hilfe könntest Du vielleicht von seinen Eltern erwarten, wenn Du den Mut hättest, ihnen das alle zu erzählen und sie zu bitten, ihren Sohn aus Deiner Wohnung rauszuholen. Fazit: Nur Du kannst für eine Änderung Deiner Lage sorgen. Dafür brauchst Du offenbar Mut, und den wünsche ich Dir. Seine "beste" Freundin wäre übrigens alleine schon ein Trennungsgrund.

Kommentar von Funda6682 ,

Danke. Also mit soviel netten Zuspruch habe ich nicht gerechnet. Ich habe ja geschrieben das es vor ein paar Wochen mal heftigst gekracht hat. Da habe ich ihm gesagt, er soll wenigstens ein paar Sachen packen und bei seinen Großeltern schlafen. Ja... um 23 Uhr klingelte dann mein Nachbar " Du Funda dein Freund schläft neben meinem Auto". Und so war es in letzter Zeit oft. Ich fühle mich dann genötigt, Ihn wieder rein zu lassen. Danke für deine Wünsche

Kommentar von Joschi2591 ,

So was nennt man Inkonsequenz. Ein paar Sachen? Alle Sachen und ein für allemal!!!

Kommentar von kreuzkampus ,

""Ich fühle mich dann genötigt, Ihn wieder rein zu lassen.""

Das weiß er ganz genau und nutzt das aus. Übrigens: "Netter Zuspruch" ist zwar gut für die Seele; aber er hilft Dir nicht, wenn Du aus daraus nicht die Konsequenz ziehst, dass Du handeln musst.

Antwort
von Agent00Frage, 34

Hi,

meiner Meinung nach solltest du den Typen hochkant aus der Wohnung schmeißen.

Der findet schon was bei seiner Eltern oder seiner "besten Freundin".

Du machst dich selbst nur kaputt wegen diesem Kerl.

Keine großen Gedanken machen, kein schlechtes Gewissen haben, einfach nur den Typen los werden und sich freuen.

Gruß

Ich

Antwort
von atzef, 38

Wie konntest du nur auf einen solchen Armleuchter hereinzufallen...? Das spricht definitiv gegen dich!

Ändere etwas, schmeiß ihn raus.

Kommentar von Funda6682 ,

Glaub mir, ich ärgere mich über mich selbst viel mehr. Den hättest du mal erleben müssen als ich ihn kennen lernte bzw wie er sich mir verkauft hat. Mit seinem Abi und Studium, hinterher hat er gebeichtet dass das Abi mit Ach und Krach bestanden wurde und Studium abgebrochen. Der hat mir eine ganz schöne Fassade vorgelebt

Kommentar von Joschi2591 ,

Ja, und Du bist auf ihn reingefallen. Gib nicht ihm die Schuld, sondern Dir selber. Du hast Dir das alles eingebrockt, und deshalb musst Du jetzt die Suppe auslöffeln. Aber hoffentlich nur noch bis heute abend.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community