Frage von theycallmesina, 81

Wo ist die Zeit geblieben (älter werden)?

Ich hab eine Frage wo ist die Zeit geblieben? Ich bin jetzt 15 Jahre alt und bin in der 10. Klasse. Warum vergeht alles jede Sekunde läuft die Zeit die Zeit bleibt niemals stehen. Aber warum? Ich will nicht älter werden in 1 Monat werd ich 16 und ich will das nicht in 6 Monaten bin ich fertig mit der Schule es fühlt sich alles so falsch ich ging 6 Jahre mit den selben Leuten in eine Klasse dann soll alles vorbei sein? Meine anderen Freunde gehen ein oder 2 Klassen unter mir die seh ich dann auch nicht mehr. Bald bin ich 16 ich hab höllische angst vor das erste mal. Man wird so schnell alt wo ich in der 5 war waren die 10Klasser schon so Erwachsen die Jungs hatten Bart die Mädchen sahen alle so reif aus und jetzt die Junhs in meiner Klasse gehören in den Kindergarten. Und wir Mädchen sind Zicken bis zum Geht nicht mehr. Keine Ahnung was ich damit jetzt so genau sagen wollte. ABER LEUTE DIE ZEIT RENNT!

Antwort
von NoraChan, 31

Ganz ruhig.^^ die Zeit vergeht immer gleich schnell es sei denn du hättest die Masse eines schwarzen Lochs ;)
Dass was du da beschreibst kenn ich nur zu gut. Aber glaub mir wenn deine Freunde wirklich deine Freunde sind, dann verliert ihr euch nach dem Schulabschluss nicht aus den Augen, ihr seht euch nur nicht mehr so oft. Dagegen gibts ein Zaubermittel: Gemeinsam etwas unternehmen so oft es geht.
Was die älteren Schüler angeht... die wirken nur deswegen so erwachsen und reif, weil man selber noch jung ist. Aber glaub mir, die haben sich genauso gefühlt wie du und waren genauso kindisch und zickig wie deine Klassenkameraden jetzt.
Genieß einfach die verbleibende Schulzeit und mach Pläne für die Zeit danach, damit du hinterher nicht in der Luft hängst.

Antwort
von BrunetteBeauty, 32

Willkommen im Club... ich fühle genauso. Aber so ist das Leben. Versuch einfach, den Moment zu genießen und noch nicht an die Zukunft zu denken. Es kommt, wie es kommen soll. Mit Angst kann man nicht unbeschwert durchs Leben gehen, leg sie ab! Du wirst bestimmt neue nette Menschen kennenlernen, die dich wieder ein Stück deines Weges begleiten :)

Antwort
von MightyMischka, 55

Ja so ist das im Leben, man bleibt nicht ewig Jung. Als Kind/Jugendlicher kommt einem ein Jahr noch sehr lang vor, man nimmt viele neue Eindrücke auf und lernt täglich neue Dinge kennen. Wenn man älter wird (ab circa 20) und man einen gewissen routinierten Alltag hat, kommt es einem so vor, als ob die Zeit schneller vergeht, das liegt daran, dass es immer weniger neues im Leben gibt.

Antwort
von thunderplay13, 29

Angst vorm fortschritt ist normal. Bleibt nur die akzeptanz über. Mach was aus deinem leben, dann vergeht die zeit nicht, sondern wurde genutzt

Antwort
von Schwoaze, 22

Du wirst Dich noch wundern!!! Ich verrate Dir etwas: ... sie läuft immer schneller!

Das ist eben der Lauf der Zeit, der Lauf des Lebens. Darüber kann man trefflich jammern, nur helfen tut's nichts. Also machen wir doch das beste draus!

Antwort
von wolfram0815, 33

Kannst nix machen. Ist genetisch unabänderlich

Antwort
von helfeelfe, 28

Sehr sehr gute Frage

Antwort
von Frage76, 21

"Die Jugend ist unhöflich dämlich und stinkt" Sokrates 400 v.Chr

Ja, dir werden einige Kontakte flöten gehen, aber du triffst im Studium, oder in der Ausbildung, neue Leute.

Die Zeit kann niemand anhalten, war bei mir auch so. Ich hab letztes Jahr mein Abi gemacht...und dann? Hab mich schnell an ner Uni eingeschrieben und fertig. Auf die Zeit nach der Schule bereitet dich fast keine Sau vor, Hauptsache du kannst den Schrott der im Buch steht.

Kommentar von JuliusSt ,

die zeit kann niemand anhalten. war bei mir auch so. #mademyday :D

Kommentar von Frage76 ,

auch keine Bewerbung oder so geschrieben, am 16. mit m Abi raus und erst dann realisiert, dass 30 Tage später auch bei er uni der Zug abgefahren wäre^^

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten