Frage von Littlefeet, 56

Wo ist die Freundlichkeit in deutschen Supermärkten geblieben?

Antwort
von kami1a, 10

Hallo! Wie Du siehst haben die meisten andere Erfahrungen gemacht. Und übrigens wird auf Freundlichkeit schon in der Ausbildung geachtet . Sie ist Teil der Unternehmensstrategie.

Gerade das Personal an der Kasse steht unter erheblichem Stress.

Ich frage mich eher wo die Freundlichkeit der Kunden bleibt.

Beim Bäcker : 

5 Brötchen

Kein Gruß - danke sagt der Kunde auch nicht.

Ist inzwischen leider eher die Regel als eine Ausnahme. 

Ich wünsche Dir alles Gute. Und so höflich bin ich beim Bäcker auch.

Expertenantwort
von rotesand, Community-Experte für Kleidung, Auto, Mode, Schule, 11

Guten Abend :)

Ich kenne eigentlich nur freundliche Supermärkte -------> bin bisher nirgendwo angeschnauzt, angepöbelt oder zur Popanz gemacht bzw. i.wie unhöflich bedient worden.

Es kommt aber auch stark drauf an, wie man dem Personal gegenübertritt: Wenn man freundlich frägt, ob man einem ggf. dabei behilflich sein könnte "dieses und jenes" zu suchen, dann kriegt man sicher eine höflichere und gewolltere Antwort als wenn man schon total muffig und unfreundlich antanzt, in rudimentärer Sprache was "fordert" & sich nicht darüber im Klaren ist, wie man mit anderen umzugehen hat.

Verkäufer sind auch nur Menschen & wir alle müssen uns an Regeln halten. Verkäufer freuen sich auch über "guten Morgen/guten Tag/guten Abend" & ein Bitte oder Danke :) Wer da einfach nur "Tag" raunt oder nicht mal das & dann noch fordernd auftritt, der braucht sich nicht wundern..!

Antwort
von Pramidenzelle, 27

Sowohl an meinem Wohnort als auch an dem meiner Eltern sind die meisten Supermarktmitarbeiter so freundlich, dass sie mir damit auf die Nerven gehen. Ich möchte nur Einkaufen, mich aber nicht über den Lebensweg von Leuten, mit denen ich Mal zusammen zur Grundschule gegangen bin informieren lassen.

Antwort
von Akecheta, 23

Ich kann mich nicht beklagen. Wenn ich mal was nicht finde, frage ich die anderen Kunden und die helfen mir immer, wenn sie es können.

Hab da schon die schönsten Geschichten mitgemacht. Vor allem die Omi die mir half, habe ich heute noch gut im Gedächtnis. Brauchte für ein Rezept Dinge die ich nicht kannte und sie zeigte mir alles bzw. erklärte mir Alternativen. Als Dankeschön habe ich ihr Zeugs mitgeschoben und auf die Kassentheke gelegt. Heimfahren lassen wollte sie sich dann aber nimmer :)


Antwort
von Helizzra, 33

Zu mir sind alle nett.vileicht kommt das so für dich rüber 

Kommentar von Littlefeet ,

Es gibt keine Anrede mehr, kein Danke, Bitte, Schönen Tag noch ect... schon traurig!

Antwort
von discovogel, 33

Zuhause :)

Spaß bei Seite: Die Arbeitskräfte bekommen immer weniger Lohn, somit werden keine guten Arbeiter mehr eingestellt. 

So ist die Wirtschaft halt.

Kommentar von Littlefeet ,

Ja aber dieser Zustand ist doch nix neues mehr! In der Pflege siehts doch noch beschissener aus wie bei mir auf der Arbeit und dennoch bleibe ich immer freundlich!

Kommentar von Lavendelelf ,

Wo hast du dieses Märchen denn her? Kennst du die Zahlen der jährichen Lohnerhöhungen? 

Antwort
von marc2108, 30

Die ist mit dem anständigen Lohn in die Ferien gegangen...

Antwort
von Silmoo, 41

Wo lebst Du ? Ich kenne nur freundliches Supermärkte .

Die dort die Regale auffüllen sind meistens von anderen Minifirmen und könnten vielleicht Deiner Meinung entsprechen.

Kommentar von Littlefeet ,

Wie meinst du das?

Kommentar von Silmoo ,

In Großstädte sind die Märkte mit Personal , das nicht zum Stamm gehört.

Aber Du informierst nicht über Deine Wohngegend.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten