Frage von Aina0508,

wo ist der unterschied zwischen tot und tod ?

wann schreibt man was ?

Hilfreichste Antwort von Koerperkontakt,
9 Mitglieder fanden diese Antwort hilfreich

tot=Adjektiv, Tod=Nomen. zB Wenn der Tod einem auf die Schulter klopft ist man tot.

Kommentar von Koerperkontakt,

Danke für den Stern. Ein weiterer Star für meinen Walk of Shame. :)

Kommentar von Aina0508,

haha.ich hab zu danken ;)

Antwort von Chevelchen,
4 Mitglieder fanden diese Antwort hilfreich

Wenn der Tod kommt, ist man tot..

Antwort von Bolonese,
3 Mitglieder fanden diese Antwort hilfreich
  • Dem tod in die Augen schauen.
  • Er ist tot.
Kommentar von Killerchiller09,

Dem Tod schreibt man groß :xD

Kommentar von Koerperkontakt,

Verkackt...:D

Antwort von GDivine,
2 Mitglieder fanden diese Antwort hilfreich

Tod = Nomen tot = Adjektiv

Antwort von Harz1,
1 Mitglied fand diese Antwort hilfreich

Wenn jemand tot ist, braucht er nicht mehr über den Tod nachdenken.

Antwort von philellada,
1 Mitglied fand diese Antwort hilfreich

Er/sie/es ist tot. (Adjektiv, Eigenschafts- oder wie-Wort) Er/sie/es sieht aus wie der Tod. (Substantiv oder Hauptwort)

Antwort von grunge1997,
1 Mitglied fand diese Antwort hilfreich

tod = der tod und tot = tot sein

Antwort von ShineSummer,
1 Mitglied fand diese Antwort hilfreich

Jemand ist tot .. und es gibt den Tod

Antwort von Touya,

Tod ist ein Nomen und tot ist ein Adjektiv.

Antwort von annaloveyou,

der Tod (nomen) tot sein (adjektiv)

Antwort von kekskindj,

tot= Adjektiv, Tod= Nomen lg kekskindj

Antwort von Justinaa,

Der Unterschied zwischen dem „Tod” als Substantiv und „tot” als Adjektiv ist minimal: lediglich ein Buchstabe wird ausgetauscht. Allerdings wird der Tod natürlich großgeschrieben, was als Unterscheidungsmerkmal normalerweise schon ausreichen sollte. Für alle, die’s mit der Groß- und Kleinschreibung nicht so genau nehmen, folgt eine andere Möglichkeit, sich für die richtige Form zu entscheiden.

„Er war bereits tot als wir ihn in seiner Wohnung fanden.” In diesem Satz wird „tot” verwendet, da es den Zustand des Mannes beschreibt („Er”), es ist also ein Adjektiv. Man fragt danach mit „Wie ist eine Person/eine Sache?”.

„Der Tod hatte ihn bereits heimgesucht, als wir den Mann in seiner Wohnung fanden.” Hier ist das Subjekt nicht mehr „Er”, sondern der Tod. Man fragt nach einem Subjekt mit „Wer oder was?”

Kommentar von Aina0508,

ahh.okay. danke dir.!

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community