Wo ist der Unterschied zwischen einem Chihuahua und einem Chihuahua mini?

... komplette Frage anzeigen

4 Antworten

"Normale" Chihuahuas müssen mindestens 2kg schwer sein, damit mit ihnen überhaupt gezüchtet werden darf. (Den Rassestandard findest du hierhttp://www.vdh.de/welpen/mein-welpe/chihuahua) Wenn sie aus einer verantwortungsvollen Zucht kommen, stehen die Chancen gut einen sehr robusten, aktiven Hund zu bekommen. Da die Rasse aber so in Mode gekommen ist, hat sie leider inzwischen mit vielen Problemen und Erbkrankheiten zu kämpfen. Deshalb muss man bei der Wahl des Züchters noch genauer hinsehen. 

"Mini-" und "Teacup"chis sind entstanden, weil man immer die  "Krüppel" weiter vermehrt hat. Diese Hunde haben so ziemlich immer schwere gesundheitliche Probleme, eine kurze Lebenserwartung und zählen zu den Qualzuchten! Diese Hunde werden auch nicht gezüchtet, sondern vermehrt! 

Ich hatte jahrelang selber Chis und kenne von keiner anderen Rasse so viele Exemplare. Und es tut mir jedes mal in der Seele weh, wenn ich eher eine verkrüppelte Ratte, die kaum schmerzfrei laufen kann, als einen Hund sehe. 

Wenn du dir einen Chihuahua kaufen willst, dann nur hier: http://www.vdh.de/welpen/zuechter?id=115 oder im Tierschutz. Nicht auf Seiten wie Ebay Kleinanzeigen, Quoka oder Markt.de! Die Welpen sind da nur so billig, weil die Vermehrer keine Ahnung haben und nur aufs Geld aus sind, auf Kosten der Gesundheit der Hunde! Diese Leute lassen die Eltern (oder gar Großeltern) gesundheitlich untersuchen, die Hunde haben keine Zuchtzulassung, die Leute meist keine Ahnung von der richtigen Welpenaufzucht, geschweige denn von Genetik  (bei Chihuahuas muss man u.A. Auf Merle- und Blauträger achten). 

Es gibt zwar noch Verbände, die nicht dem FCI angehören, aber deren "Papiere" sind meist nicht viel mehr wert als Toilettenpapier. Und egal was der "Züchter" sagt, ein Hund, der keine FCI-Papiere hat, ist bestenfalls ein reinrassig aussehender Mischling und kein Rassehund. 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Chihuahua (normal)
Wird bis zu 16 Jahre alt
Wiegt bis zu 5 Kilo

Chihuahua Mini
Wird nicht so alt
Wiegt bis zu 3 Kilo
Überzüchtet
Größere Gefahr durch Gerhirn, Augen und Knieprobleme und natürlich leichter zu verletzen.

Bitte kauft euch bloß keinen Mini..

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Kiragisty
30.08.2016, 18:01

Ach ja und natürlich können die genannten Probleme auch bei normalen Chis auftreten aber bei Minis ist die Wahrscheinlichkeit um einiges höher ;)

0

Hey.. der unterschied liegt da: Ein Mini Chihuahua ist eine Qualzucht. Sie haben oft zu große Augen oder auch Atemprobleme. Daher leben sie auch nicht wirklich lange. Ein normaler Chihuahua ist normal groß wie ein kleiner Hund. Hat normal große Augen bzw. Körperteile.

gruß

Chihuahua64839

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Die Größe und vorallemdas  nervige Kläffen

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung