Frage von jinainlove, 65

Wo ist der Sinn des Boxsportes und warum machen das Menschen?

Hallo liebe Community! Ich habe in letzter Zeit öfters was übers Boxen und so gehört. Irgendwie finde ich es eine dumme und unnötige Sportart, da man dabei seinen Gegner verletzt und im schlimmsten Fall sogar tötet.. Daher verstehe ich nicht, warum Menschen sich für etwas entscheiden, wobei sie andere verletzten müssen und ihr eigener Körper erheblich geschädigt wird. Vielleicht habe ich was falsch verstanden, aber ich finde diese Sportart dumm, herzlos und altmodisch. lg

Antwort
von esvictorioso, 16

Allgemeiner könnte man wohl auch fragen, warum sich der Mensch überhaupt in Wettkämpfen duellieren will? Vielleicht fällt diese Frage in den Bereich der Evolutionspsychologie.

Ich persönlich habe der Verteidigung wegen mit dem Boxsport angefangen. Aggressive Idioten waren da meine persönliche Triebfeder. Auch eines höheren Selbstwertgefühles wegen. Aber ich kann da, wie gesagt, nur für mich selbst sprechen...

"da man dabei seinen Gegner verletzt und im schlimmsten Fall sogar tötet.."

Die Kunst besteht ja gerade darin, nicht getroffen zu werden, aber dabei selbst Treffer zu landen. Das lernt man i. d. R. mit der Zeit. Vor allem am Anfang steckt man ein. Jeder der Beteiligten ist mit den damit einhergehenden Risiken einverstanden.

Auch auf mich üben Klitschko-Kämpfe nur wenig Faszination aus, daher empfehle ich dir Kämpfe von Mayweather oder Pacquiao; diese würde ich als Kunst bezeichnen.

"altmodisch"

Altmodisch? Finde ich nicht, auch wenn der Sport natürlich eine lange, eine sehr lange Tradition hat. Ich habe mich bewusst für den Boxsport und ebenso bewusst gegen diverse andere Kampfsportarten entschieden, denn in Sachen Effektivität schnitt er für mich unter den in Frage kommenden am besten ab.

Jemand schrieb, dass "viele aggressive ungebildete Leute" (sic!) diesen Sport betreiben würden. Das kann ich persönlich überhaupt nicht bestätigen. Zumindest in meinem Verein gibt genügend Menschen mit Abi. Aggressionsgeladene Boxer kenne ich persönlich auch nicht,- alles nette Menschen und alles andere als Asis!

Dieselbe (ziemlich unwissende) Person schrieb dann auch noch als Sahnehäubchen: "Man kann es fast nicht zur Slebstverteidigung nutzen"

Auch wieder total falsch! Boxen ist eine der effektivsten Kampfsportarten überhaupt, wenn es um die Selbstverteidigung geht.

Antwort
von David56, 27

Warum machst Du Deine Frage an der Kampfsportart Boxen fest, wobei beim Boxen die Gefahr seinen Gegner schwer zu verletzen oder gar zu töten relativ gering ist. Was für Full Contact Kampfsportarten betreibst Du denn, um ausgerechnet den Boxsport als dumm und unnötig auszumachen. Ich betreibe selbst seit 60 Jahren Kampfsport, seit 25 Jahren allerdings nicht mehr wettkampfmäßig. Ich würde mir aber nie erlauben, irgendeine Sportart als dumm und unnötig zu verunglimpfen. Schon garnicht eine, die ich nicht beherrsche und noch nie ausgeübt habe. Zur Info: Ich bin kein Boxer.

Kommentar von jinainlove ,

Ich habe mir einige Boxkämpfe angeschaut und die waren sehr brutal.. Mit schlimmen Folgen.. Auch ich betreibe Kampfsport, aber nur um mich in der Not verteidigen zu können, nicht um zu gewinnen ohne Grund mit jemandem zu kämpfen. 

Kommentar von David56 ,

Ach je, aber sicher nicht brutaler als ein Fußbalspiel, das ein wenig aus dem Ruder läuft, oder von einem unerfahrenen Schiedsrichter geleitet wird.

Antwort
von makesomepaper, 15

Getötet? Es sind in einem Fußballspiel mehr Menschen gestorben als bei einem Boxkampf. Außerdem ist der Sport nicht gefährlich, besonders nicht Amateurkämpfe. Da kämpfen sie mit Kopfschutz. Verletzt wird meistens nur in Profikämpfen. In anderen Sportarten kommen häufiger Verletzungen vor als im Amateurboxen. Außerdem, der Sport ist doch nicht "altmodisch". Früher haben sich Jungs viel öfters geprügelt und sich die Köpfe eingehauen. Nun hat man die Gelegenheit fair und mit Schutz zu kämpfen und meistens passiert nicht einmal was. Ist das nicht eine sinnvolle Erweiterung im leben statt einer dummen, herzlosen und altmodischen? :) Man sollte nicht über so etwas urteilen. Vielleicht wirst du es nie verstehen, aber anderen Leuten macht es Spaß, sich zu schlagen.

Antwort
von whabifan, 17

Was ist denn an Boxen dumm? Bei jeder Sportart kann man verletzt werden und beim boxen sterben doch vergleichsweise wenige Leute. Wenn du die Sportart dumm findest, dann mach sie nicht. 

Antwort
von DeanV, 18

Hey
Ich betreibe selbst Kampfsport und war auch eine Zeit Boxen und bin nicht der Meinung das es eine dumme unnötige Sportart ist weil:

1. Jeder kann tun was er will
2. Wenn man im Ring kämpft ist es freiwillig
3. Es ist mehr Wettkampf als Aggression
4. Man kann Agressionen am Sandsack abbauen
5. Man wird selbstbewusster und kann sich wehren
6. Es gibt keinen unnötigen Sport, weil alles was den Körper trainiert gesund und deshalb nicht unnötig ist

Die Nachteile sind aber:

1. Viele agressive ungebildete Leute
2. Man kann es fast nicht zur Slebstverteidigung nutzen

Deshalb mach ich Krav Maga ;)

Antwort
von DeanV, 15

Es führt nicht zum Tot :D

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community