Frage von Kaendesha1988, 112

Wo ist der Haken bei diesem Fahrzeug?

Hallo zusammen,

mein Mann und ich möchten uns nun endlich mal ein Auto zulegen. Wie es nunmal so ist, reizt uns, trotz bedenken ein bestimmtes Fahrzeug. Dieses Auto steht bei einem gewerblichen Händler, dieser ist auch Vertragshändler des Herstellers.

Zum Auto: Ein Hyundai i20 Automatik mit recht guter Ausstattung. Beim Konfigurator des Herstellers kämen wir auf etwa 19.000€.

Der Wagen ist ein Gebrauchtwagen, allerdings mit nur 350km. Es handelt sich um ein EU-Fahrzeug mit Herstellergarantie ab Werksauslieferung (laut Händler im April). Also schon knapp ein halbes Jahr Garantie vorbei. An und für sich kein Problem. Das Auto gefällt uns für knapp 14.000€ auch wirklich gut.

Nun kommen wir aber zu dem, was uns seltsam vorkommt: Probefahrt ist nicht. Höchstens einmal um den Block, der Wagen ist nicht zugelassen und "man dürfte keine km drauf fahren".

Für mich schreit das nach Katze im Sack. Mein Mann meint der hätte ja noch Garantie, der Händler tritt nicht nur als Vermittler auf, da wird schon alles ok sein.

Ich denke, wäre alles ok, würden die Probefahrten mit dem Wagen zulassen und hätten den in der Ausstattung zu dem Preis innerhalb von ein paar Tagen verkauft.

Am Preis selbst kann man auch nichts machen, der wurde laut Händler erst vor Kurzem um 500€ reduziert. Das kommt mir auch seltsam vor. D.H. es ist wohl nicht so einfach den zu verkaufen.

Nun schwanken wir zwischen Vernunft und naja, "haben wollen".

Vielleicht hat hier ja jemand einen Rat für uns und kann uns das Verhalten bzgl. der Probefahrtssache erklären, weil laut dem Händler natürlich alles ok und normal ist.

Hilfreichste Antwort - ausgezeichnet vom Fragesteller
von jbinfo, 59

Was dieses Autohaus eine Probefahrt mit diesem Auto verweigert, kann ich auch nicht verstehen. Mit dem Zustand des Fahrzeuges hat das aber bestimmt nichts zu tun. Der Preis ist fair. Wenn du mal auf die Seite von diesem Autohaus gehst, findest du einen schönen Satz den du dem Verkäufer mal um die Ohren hauen kannst:

"Wir vom Autohaus Martin Zondler der Ansprechpartner für alle Hyundai Interessenten in Graben-Neudorf. Von Anfang an hatten unsere Mitarbeiter dabei ein Ziel: hundertprozentig zufriedene Hyundai Fahrer."

Kommentar von jbinfo ,

Warum - sollte da natürlich stehen.

Kommentar von Kaendesha1988 ,

Gut recherchiert! :-)

Ja, irgendwie dachte ich das auch.

Vermutlich erscheinen wir denen mit ende 20/mitte 30 zu jung um ernsthaftes interesse an einem Auto zu haben.

In allen anderen Autohäusern hat man uns allerdings wirklich als Kunden ernst genommen.

Ich glaube ich schicke da mal Testweise jemanden aus der Familie hin.

Antwort
von emily2001, 109

Hallo,

es gibt sicherlich zig andere Händler für Gebrauchtwagen, schaut euch mal um, macht eine ausgedehnte Probefahrt bei einem anderen Händler, nur so könnt ihr erfahren, wie der Wagen läuft, wie es sich mit der Handhabung verhält.

Der Verbrauch ist auch nicht zu verachten ! Meist wird er von den Autoherstellern beschönigt! Ich finde Dieselmotore auch besser, weil Benzin zu teuer geworden ist!

Versucht auch euer Glück mit Tageszulassungen bei einem anderen Händler...

Viel Erfolg!

Emmy


Kommentar von Franz577 ,

Naja, was heißt, Benzin ist zu teuer geworden? Diesel ist auch nicht so viel billiger und ein Dieselfahrzeug lohnt sich nur bei einer entsprechenden Jahresfahrleistung, sonst zahlt man drauf. Die Steuern sind höher und der Anschaffungspreis meist auch. Das amortisiert sich nicht, wenn man nur wenig fährt.

Kommentar von MarAm276 ,

Also ohne vernünftige Probefahrt würde ich kein Auto für den Preis kaufen. Man hat zwar Garantie, aber die will man ja nicht direkt nach dem Kauf in Anspruch nehmen und die Scherereien haben sich ggf. einen Anwalt nehmen zu müssen. Bei dem Preis würde ich nur ein Auto kaufen wenn ich ein gutes Gefühl beim Auto und dem Händler habe. Wenn man von Vorneherein schon ein komisches Gefühl hat, dann lieber Finger weg lassen und weiter schauen. Am besten dem Händler aber nochmal sagen, dass man zwar Interesse hatte aber bei seinen Bedingungen lieber woanders guckt. ;-) Er soll wenigstens wissen, dass er so nicht mit jedem umgehen kann.

Antwort
von MarAm276, 112

Also wenn er keine Probefahrt machen lässt ist das schon ein sehr seltsames Verhalten für einen Händler. Ich hab sowas noch nie erlebt. Und "nicht zugelassen" sind ja wohl alle Gebrauchten oder Jahreswagen. Für sowas hat ein Händler ja das rote Nummernschilder. Und bei 350km soll man keine drauffahren dürfen!? Also wenn der Händler sich vor dem Kauf schon so komisch verhält, dann kann man sich ja vorstellen wie er sich verhält, falls es Reklamationen gibt. Also ich würde ganz klar die Finger davon lassen und bei einem Hyundai Händler schauen, wie viel Prozente auf einen Neuwagen herauszuholen sind.

Kommentar von Kaendesha1988 ,

Leider ist das ja ein Hyundai-Autohaus gewesen. 

Aber ich denke wir schauen auf jeden Fall noch bei einem anderen Hyundai-Händler vorbei.

Kommentar von siola55 ,

Schon mal bei mobile.de gesucht???

Also Probefahrt muß immer möglich sein - da ist was faul...

Antwort
von Nevermind1992, 55

schon komisch, eine anständige Probefahrt sollte schon drin sein, zumindest bei einem seriösen Händler. Andere Händler schaffen es doch auch Probefahrten zu ermöglichen. 

14.000€ sind eine Menge Geld, wenn da keine Probefahrt drin ist würde ich die Finger von lassen. Es muss ja nicht mal was mit dem Auto sein, was wenn er euch vom "Fahrgefühl" her einfach nicht zusagt

Für 14.000 gibt es haufenweise junge Gebrauchte von vielen Herstellern. Sucht euch einen seriösen Händler der euch auch Probefahren lässt

Antwort
von nurromanus, 50

Es gibt keinen vernünftigen Grund, weshalb eine Probefahrt im normalen Rahmen nicht möglich sein sollte. Egal wie neu oder alt das Fahrzeug ist. Ob das Teil nun 400km oder 350km auf dem Tacho hat, kann doch keine Rolle spielen. Verweigert der Händler, dann geht eine Adresse weiter zu nächsten Hyundai-Händler.

Antwort
von GravityZero, 94

Das mit der Probefahrt ist normal. Wenn da jeden Tag jemand kommt ist es irgendwann kein Neuwagen mehr. Gibt es nicht ein ähnliches Fahrzeug beim Händler der etwas älter ist? Den Preis finde ich jetzt nicht so toll, da geht sicher noch etwas, einfach hartnäckig sein.

Kommentar von Kaendesha1988 ,

Der wird ja schon als Gebrauchtwagen verkauft. Als Neuwagen bezeichnen die den selbst schon nicht mehr.

Grundsätzlich verstehe ich das auf jeden Fall, allerdings steht der Wagen ja schon ein paar Tage und wenn die den schon Reduzieren um ihn zu verkaufen würden sich Probefahrten doch eher anbieten um einen Käufer zu finden.

Kommentar von Franz577 ,

Das ist für mich kein Argument. Probefahrten müssen immer erlaubt sein und wer eine Probefahrt machen will, der hat auch meist ein ernsthaftes Kaufinteresse. Wenn z.B. eine halbe Stunde vereinbart wird, wieviele Kilometer kann jemand in dieser Zeit schon drauffahren? Und es reicht, um einen Eindruck vom Auto zu bekommen. Aber ein Auto kaufen, das ich vorher nie gefahren bin, käme für mich nicht in Frage.

Kommentar von nurromanus ,

Das mit der Probefahrt ist normal. Wenn da jeden Tag jemand kommt ist es irgendwann kein Neuwagen mehr

Einspruch! Das Verhalten des Händlers ist nicht normal. Probefahrten muss sich ein Händler nun mal gefallen lassen.

Gibt es nicht ein ähnliches Fahrzeug beim Händler der etwas älter ist?

Wie meinst Du das? Dass sie dann diesen älteren Wagen probefahren sollen? Sicher nicht, man will ja das Auto zur Probe fahren, welches zum Kauf ansteht.

Antwort
von xo0ox, 78

Ist/War evtl. ein Ausstellungsfahrzeug. Ich denke nicht das da was Faul ist, als Händler würd ich bei einer so geringen Laufleistung auch nicht sagen, das ihr eine 50km oder 100km Probefahrt macht.

Antwort
von kenibora, 55

Haken hin Haken her, habe meine Wunschautos bisher immer seriös bei Markenhändlern mit Werksgarantie + verlängerter Garantie mit Nachlässen im 2 stelligen Bereich gekauft.(In meiner Nähe) Japanische, korreanische, also "Exotenautos" sind unheimlich verhandelbar. Überall ist aber probefahren üblich. Würde auf diesen Kauf verzichten! Gibt genügend andere Anbieter!

Antwort
von Franz577, 57

Kein Kauf ohne Probefahrt. Auf sowas würde ich mich nicht einlassen. Man kann sich zwar alternativ auch mal ein gleiches Modell bei einem Autovermieter für einen Tag ausleihen, dann kann man ausgiebig testen. Aber mit Automatik dürfte das schwierig sein und letztlich geht es ja auch nur um das Fahrzeug, das ihr kaufen wollt. Offensichtliche Mängel dürfte er mit dieser geringen Fahrleistung eigentllich nicht haben, aber dann frage ich mich auch, warum sich der Händler so ziert.

Antwort
von Hexe121967, 71

welche schnickschnacks hat der denn wenn der so teuer ist?  

Kommentar von Kaendesha1988 ,

Also das übliche brauche ich ja nicht erwähnen, auf jeden Fall:

- Spurhaltewarnsystem

- Lederlenkrad/Schaltknauf

- Parksensoren/Einparkhilfe

- Tempomat

- Regensensor

und noch ein paar elektrische Spielereien.

Auf jeden Fall so ziemlich das günstigste i20-Angebot, dass wir bisher gefunden haben. Es muss ein Automatik sein, da gibt es ja leider keine so enorme Auswahl.

Kommentar von Hexe121967 ,

naja, schnickschnack nenn ich das heutzutage nicht mehr. hat doch schon fast jeder wagen serienmäßig. den i20 bekommt man günstiger

Antwort
von Goodgamer30, 71

Da würde ich vorsichtig sein. Den Wagen von einem Experten mal unter die Lupe nehmen lassen (wenn ihr jemanden kennt)

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten