Wo ist das Calcium und das Magnesium?

... komplette Frage anzeigen

4 Antworten

Moin,

in mineralhaltigen Nahrungsmitteln oder Nahrungsergänzungen sind Calcium oder Magnesium nicht in atomarer Form, sondern als Ionen enthalten. Man sagt zwar umgangssprachlich, da sei Calcium drin oder dort Magnesium, aber chemisch-fachsprachlich ist das völlig falsch!

Calcium ist ein metallisches Element. Es besteht aus Atomen und ist sehr reaktiv. Magnesium ist auch ein metallisches Element. Es ist auch sehr reaktiv.

Wenn Calcium oder Magnesium bereits reagiert haben, dann liegen sie so gut wie immer als positiv geladene Ionen (= Kationen) vor. Das ist ein großer Unterschied. Zur Verdeutlichung eines meiner Lieblingsbeispiele in diesem Zusammenhang (wenn auch nicht mit deinen Elementen):

Natrium ist ein metallisches Element und hochreaktiv. Es reagiert zum Beispiel heftig mit Wasser und bildet dabei eine ätzende Lauge. Wenn du also ein Stück Natrium in den Mund nehmen würdest, dann gäbe es zuerst eine heftige Reaktion, die beinahe explosionsartig abginge und anschließend wäre dein Rachenraum vollständig verätzt... Fazit: Natrium in deinem Mund wäre eine höchst gesundheitsgefährdende Erfahrung!
Chlor ist ein nichtmetallisches grüngelbes Gas, dass hochgiftig ist. Es verätzt dir die Schleimhäute und Atemwege und löst in deiner Lunge Ödeme aus, die dich in kurzer Zeit umbringen. Es ist ein so gefährliches Giftgas, dass man es im 1. Weltkrieg als Kampfstoff eingesetzt hat, was selbst einen Massenmörder wie Hitler (der im 1. Weltkrieg Frontsoldat war) so entsetzte, dass er es nicht mehr wagte, Chlor auch im 2. Weltkrieg einzusetzen. Fazit: Auch Chlor möchtest du nicht in deinen Körper bekommen, glaube mir...
Aber wenn du Natrium und Chlor miteinander reagieren lässt, entsteht Natriumchlorid. Das ist aus Natrium- und Chlor-Ionen aufgebaut. Und Natriumchlorid ist der chemische Name für Kochsalz, also der Name für einen Stoff, den du zum Würzen von Speisen verwendest und den jeder von uns täglich wohl grammweise zu sich nimmt.
Du siehst, es ist ein riesiger Unterschied, ob du von atomaren Stoffen sprichst oder von deren Ionenform!

Was nun deine Frage angeht: Mit Calcium und Magnesium sind in beiden Fällen nicht die Atome der jeweiligen Elemente gemeint, sondern deren Ionen in Verbindungen. Diese Verbindungen sind als Salze enthalten, sowohl im Joghurt als auch in der Brausetablette. Die Salze sind in gelöster oder in fein zerriebener Form enthalten, deshalb kannst du sie nicht sehen. Auf keinen Fall sind sie als Metalle (also in atomarer Form) enthalten!

Alles klar?!

LG von der Waterkant.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

In der Magnesiumtablette sind keine "Stückchen". Wenn du mal die Zusammensetzung von so einer Tablette anschaust, dann sind da immer irgendwelche Magnesiumsalze drin + weitere Hilfsstoffe. Soll heißen, die Salze sind die Magnesium(ionen)quelle. Das kann z.B. Magnesiumhydrogenphosphat-Trihydrat oder Trimagnesiumdicitrat-Tetradecahydrat sein. 

Das wäre jetzt am Beispiel dieses Präparates: http://www.apotheken-umschau.de/Medikamente/Beipackzettel/magnerot-N-Magnesiumtabletten-6963337.html

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

"Stückchen" ist schon mal ganz falsch gedacht.
Schon mal was von Ionen gehört? Nicht im Kopfhörer!

Und "Fruchtstücke" im Industrie-Joghurt?
Und selbst wenn, was ist in deren Slang "Frucht".

Ionenverbindungen nennen sich auch Salze.
Keine Ahnung, warum ich das schreibe.
Du sieht wahrscheinlich Körnchen vor dir, wenn du "Salz" liest.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Die Inhaltsangabe weist ja das Mg und das Ca nicht als elementar aus, sie sind daher nur in Form von Verbindungen vorhanden.

In der einfachsten Form als Dolomit ein Doppelsalz von Mg und Ca Karbonat.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung