Frage von Glamdrin, 36

Wo in Europa kann man Ethnobotanik oder Ethnobiologie studieren?

Bin seit Tagen auf der Suche quer durchs Internet und habe bis jetzt erst die Universität Kent in England gefunden, die diesen Studiengang anbietet, da kostets aber 8000 Euro pro Jahr. Dann gibt es noch die Uni Zürich, die alle zwei Jahre eine Weiterbildung (kein Studium) anbietet. Dann gibt es da noch die USA, wo ich aber ungern hin möchte. Kennt irgendjemand eine Uni irgendwo in Europa bzw. Südamerika, die einen der Studiengänge anbietet?

Expertenantwort
von Ansegisel, Community-Experte für Studium, 36

Diese Studiengänge sind wirklich selten und es ist nicht leicht, genau diesen Studiengang zu finden. Ich bin außer den von dir genannten auch auf keine weiteren Standorte gestoßen.

Dass das Feld aber nicht bestellt ist und die Disziplinen akademisch in Europa praktisch nicht institutionell verankert sind, ist meines Erachtens gar kein Nachteil.

So könntest du mit einem Studiengang in ähnlicher Richtung (etwa Biochemie, Molekularbiologie oder ähnliches) noch tatsächlich in einigermaßen unbekanntes Terrain vorstoßen. Die Naturwissenschaft ist ja immer die gleiche, aber das, was man damit anstellt und welche Blickwinkel man einnimmt, das ist das Entscheidende.

Also, selbst ein nur ähnlicher Studiengang sollte dich nicht davon abhalten, in diese Richtung zu gehen. Spätestens, wenn du im Rahmen der Bachelor- oder Masterarbeit ans eigenständige wissenschaftliche Arbeiten gehst, kannst du die Fragestellung und damit die Stoßrichtung deiner Forschung selbst bestimmen.

Wichtig ist natürlich, dass das Umfeld am jeweiligen Institut offen dafür ist. Das findest du aber raus, wenn du dich mal nach wissenschaftlichen Publikationen in diesen Bereichen umschaust und überprüfst, welcher Autor wo lehrt. Oder du gehst den umgekehrten Weg und schaust an für dich interessanten Instituten mal in die meist öffentlichen Publikationslisten der Professoren. - Und selbst wenn nach dieser Recherche noch nichts herausfinden konntest und ins kalte Wasser springen musst, dann hast du während des Studiums nochmal jede Menge Mögichkeiten in die Materie einzutauchen. Und stößt du dann auf deine Wunsch-Uni, dann ist ein Wechsel problemlos möglich und alles andere als eine Schande.

Der langen Rede kurzer Sinn: Nur weil es den Studiengang nicht explizit dem Namen nach in der näheren Umgebung gibt, heißt das nicht, dass man sich nicht dennoch auf diesem Gebiet spezialisieren kann. Schau dich um, was es an beteiligten Disziplinen gibt und versuche über diese, deinen Einstieg in das Themengebiet zu finden.

Viel Erfolg!

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community