Frage von makotoxxtime 21.09.2009

Wo in den USA gibt es Auktionen, bei denen Mustangs (Pferde) verkauft werden?

  • Hilfreichste Antwort von maccis 21.09.2009

    Viell. kannst du hiermit was anfangen bzw. Kontakt aufnehmen. http://www.classic-kiger-mustang-ranch.de/

  • Antwort von Haushaltguru 13.10.2011

    Habt ihr mitterweile einen Mustang importiert? Wir hätten aus den gleichen Gründen großes Interesse daran?

  • Antwort von barmalei 03.12.2010

    Hallo ich kann dir da sehr gut behilflich sein da ich momentan eine Zucht in Deutschland eroffne mit wilden Mustangs. Ja die Pferde werden dort für wenig Geld hergegeben, nein du kannst sie nicht kaufen da die Regel und Gesetze in Amerika sehr streng sind. Man kann die Tiere erstmal nur andoptieren und nach einem jahr wird man dann zum Besitzer. Dies kannst du aber nur wenn du amerikanischer Staatsbüger bist und auch dort deine Wohnhaft hast! Zudem wird sehr darauf geachtet das nur Trainer oder wirkliche Pferdemenschen einen bekommen da dieses eine Jahr streng kontrolliert wird. Ein Freund von mir, der die erste Zucht Europas mit wilden Mustangs eröffnet hat, hat mehrere zu verkaufen falls du intresse hättest einen zu kaufen. Ich steh dir selbstverständlcih zur jeder Frage zur verfügung. Ich würde dir allerdings nicht empfehlen einen Kiger Mustang oder Suffild Mustang zu kaufen, wenn du wirklich einen echten wilden haben möchtest da diese in USA gezüchtet werden und hierher importiert werden. somit sind sie nicht mehr wild! Die wilden Mustangs sind entgegen der weitläufigen Meinung extrem einfach zu trainieren viel einfacher als unsere Rassen die momentan in Derutschland existieren.

  • Antwort von user8743 22.09.2009

    Die Wildpferde werden nicht als Parasiten betrachtet. Lies mal die Definition von Parasit nach.

    Das Bureau of Land Management (BLM) hat nach dem Wild Free-Roaming Horses and Burros Act of 1971 die Aufgabe, die Wildpferde und -esel zu pflegen, schützen und zu kontrollieren. Die Wildpferde sind Teil der US amerikanischen Geschichte des Westens.

    Weil die Wildpferde keine natürlichen Feinde haben (bzw. keine, die es wirklich eingrenzen), vermehren sich die Herden zu stark für ein ausgeglichenes Ökosystem. Deshalb werden die Herden jedes Jahr zusammengetrieben und Tiere für Adoption oder Verkauf ausgewählt.

    Deine erste und beste Anlaufstelle ist also das BLM (http://www.blm.gov/wo/st/en/prog/wildhorseand_burro.html), z.B. unter der Adoptionsseite: blm.gov/adoptahorse/

  • Antwort von xxjurgenxx 22.09.2009
  • Antwort von Urbanessa 21.09.2009

    Wenn Ihr einem Pferd 'was Gutes tun wollt, warum rettet Ihr dann nicht in Deutschland, Österreich oder Frankreich Pferde vor dem Schlachter?

    Rettet ein paar Haflinger-Fohlen, die optisch nicht dem Rassestandard entsprechen und deswegen in die Wurst kommen. Da tut Ihr 'was Gutes, und es ist (in jedem Sinne des Wortes) nicht so weit hergeholt.

    Wie kommst Du überhaupt darauf, dass Mustangs in den USA "wie Parasiten" behandelt werden?

  • Antwort von Michel76 21.09.2009

    Gibt es in Europa nicht genügend Pferde? Ausserdem wesentlich günstiger.

  • Antwort von lady93 21.09.2009

    fang dir ein da gibt es glaub ich noch wildpferde

  • Antwort von rumpi 21.09.2009

    bei ebay.com oder auch ebay.us

Du kennst die Antwort? Frage beantworten
Bitte noch eine Antwort ... Frage erneut stellen

Verwandte Fragen

Fragen Sie die Community –

anonym und kostenlos!