Frage von xxinaxx123, 52

Wo hin wenn man obdachlos ist?

Bzw welche alternative hätte man wenn man kein Geld vom Amt bekommt, keine Arbeit und keine Freunde oder Familie hat die einen aufnehmen können, um nicht auf der Straße leben zu müssen?

Antwort
von DerHans, 23

In den Städten gibt es (begrenzte) Notunterkünfte.

Da muss man sich aber teilweise täglich rechtzeitig kümmern, um einen Platz zu bekommen.

Antwort
von FlyingDog, 19

Hallo.

I.d.R steht jedem die Grundsicherungsleistung zu.

Wer Obdachlos ist, kann eine Obdachlosenunterkunft aufsuchen.

Wer Lebensmittel benötigt aber Mittellos ist, kann sich von der Tafel unterstützen lassen.

Antwort
von Rojaa550, 28

Der staat stellt doch jedem bürger eine unterkunft und hartz 4 zur verfügung

Kommentar von FrankoLogo ,

1 Millionen Sanktionen in 2015 vom Jobcenter.Hunderte verloren Ihre Wohnung und Krankenversicherung.

Kommentar von xxinaxx123 ,

ich bekomme keine Leistung. leider

Kommentar von Rojaa550 ,

Hast du die beantragt und die Bedingungen erfüllt?

Antwort
von altgenug60, 24

In allen größeren Städten gibt es Unterkünfte für Obdachlose.

Antwort
von AntwortMarkus, 26

Man bekommt aber Geld vom Amt. Es sei denn man verweigert Stellenangebote. Aber da sollte man kein Mitleid haben.

Antwort
von Rheinflip, 13

Bahnhofsmission oder eine andere Anlaufstelle. Um welche Stadt  handelt es sich? 

Antwort
von Licker, 15

Wieso sollte man kein Geld bekommen?
In Deutschland hat jeder das recht auf ein Dach über dem Kopf. Dafür sorgt der Staat

Viele sind aber zu "stolz" für diesen schritt, oder so am Boden dass ihnen alles egal ist

Kommentar von xxinaxx123 ,

ich bekomme leider kein Geld vom Staat obwohl ich auf Jobsuche bin. das ist das problem

Kommentar von Licker ,

hast du privat vermögen? wenn ja wie hoch? wie lange bist du auf jobsuche hast du einen Wohnsitz

Antwort
von HalloRossi, 27

Arbeiten?

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community