Frage von hihilele, 128

Wo Hilfszügel aufbewahren/verstauen?

Wo verstaut ihr eure Hilfszügel im Sattelschrank? Damit keine Diskussionsrunde entsteht: Ich benutze sie nur selten beim Longieren, von reiten mit hilfszügeln,davon halte ich nicht sonderlich viel 

Danke im Vorraus :-)

Antwort
von VanyVeggie, 79

Ich benutze sowas nicht, da es dem Pferd schadet. Ich denke daher ist es am besten im Müll aufgehoben. :) 

Antwort
von trabifan28, 71

Um das gleich mal vorweg zu nehmen: ich bin eigentlich auch kein großer Fan von Ausbindern und wenn ich sie nutze, dann nur sehr locker verschnallt so dass mein Pferd damit noch locker und zufrieden laufen kann. Ich benutze sie nur um ihm ein bisschen den Weg in die Tiefe zu zeigen aber nur beim Longieren, nicht beim Reiten.

Ich habe meine eigentlich immer am Longiergurt dran und deswegen einfach mitsamt Gurt auf einem Sattelhalter. Mein Martingal habe ich einfach am Trensenhalter oder über so einer Kleiderstange (mein Schrank ist quasi ein Kleiderschrank der umgebaut wurde).  Und wenn ich sie mal gar nicht brauche schmeiße ich sie einfach zu allem möglichem Krims-Krams in eine Kiste.

Kommentar von hihilele ,

Wie unten im Kommentar erwähnt benutze ich sie auch nur zum longieren und ebenso wie Sie um meinem Stütchen den Weg in die Tiefe zu zeigen :) vielen Dank einfach am Gurt lassen wäre ich gar nicht drauf gekommen

Kommentar von trabifan28 ,

Ich habe da auch gar nichts dagegen, solange man die Dinger nicht dauerhaft benutzt. Denn Probleme löst man damit nicht.

Ist eben sehr praktisch, nimmt man sich den Gurt und muss nicht 10x hin und her laufen.

Kommentar von farbenlos ,

Warum auch immer jemand deine Antwort schlecht bewertet hat. Sie ist wirklich gut.

Kommentar von trabifan28 ,

Wahrscheinlich jemand der mich jetzt ganz böse findet, weil ich offen zugegeben habe, dass ich mein Pferd mit Ausbindern quäle.
;-)

Antwort
von Punkgirl512, 61

Am besten gar nicht.

Sie schaden dem Pferd, verursachen Halswirbelarthorsen, verspannte Muskulatur, verhindern gesundes Laufen, verhindern die Lastaufnahme der Hinterhand, verhindern korretes Reiten.

Wenn ein Reiter noch nicht so gut ist, dass er das Pferd selbst über den Rücken reiten kann, braucht derjenige definitiv dringend einen besseren Trainer und wesentlich besser ausgebildete Pferde unter sich. Denn nur weil der Kopf unten ist, ist das noch lange keine gesunde Haltung fürs Pferd.

Nebenbei - ich verstehe die Frage nicht ganz - sonst packt sie jeder immer mit auf den Trensenhalter, wenn man so einen Schrott schon hat.

Kommentar von hihilele ,

Ich longiere nur manchmal mot hilfszügeln, zudem beantwortet dies nicht meine Frage aber trotzdem danke 

Kommentar von Punkgirl512 ,

Doch, der letzte Absatz: Auf dem Trensenhalter.

Alternativ auch in der Mülltonne. Oder am Longiergurt.

Auch beim Longieren wieder voll gegen das Pferd arbeitend, denn mit Hilfszügeln kann man das Pferd nicht mehr biegen - es braucht aber Biegung, um auf einem Kreis gesund laufen zu können. Hilfszügel verhindern dies.

Kommentar von hihilele ,

Tut mir leid das Habe ich wohl überlesen, ich möchte darüber nicht diskutieren, es kommt ganz auf die Hilfszügel an 

Kommentar von trabifan28 ,

Bin zwar auch kein Fan von Ausbindern, aber das Pferd wird nicht sterben wenn man es ab und an mal mit Ausbindern longiert. Solange sie nicht jeden Tag dran sind.

Aber gut, man kann sich in sowas auch extrem reinsteigern und ewig diskutieren.

Kommentar von VanyVeggie ,

Muss ein Tier eigentlich immer im Sterben liegen bis der Mensch Grenzen setzt? 

Kommentar von trabifan28 ,

Da frägst du besser mal die lieben Reiter in den hohen Klassen!

Kommentar von Punkgirl512 ,

Heißt ja nicht, dass die "kleinen" Leute nicht mal anfangen dürfen zu denken, nur weil die großen Mist bauen und ihre Pferde "vergewaltigen".

Antwort
von Isildur, 30

Mein Martingal hängt unter dem Sattelhalter verstaut.

Antwort
von horselife22, 43

Ich habe meine Ausbinder am Trensenhalter oder am Sattel da ich mein Pferd leider noch nicht durchs Genick reiten kann.

Kommentar von NoLies ,

Sorry, aber durch Ausbinder wirst du dein Pferd auch nie durchs Genick kriegen!

Kommentar von horselife22 ,

Ja aber zumindest nimmt sie dann ihren Kopf runter und wenn die Ausbinder dann durchschlackern ist das doch gut? Ohne ausbindern rennt sie mir total aus der Hand

Kommentar von NoLies ,

Das ist alles andere als gut. Dein Pferd versucht den Ausbindern zu entkommen. Lauf du mal eine Stunde mit deinem Kopf nach unten gedrückt immer in einer Position rum. Dein Pferd drückt den Kopf weg um dem Ruck im Maul und der konstanten Position zu bekommen.

Durch Ausbinder hat kein Pferd eine Aktive hinterhand und kann dadurch auch nicht durch das Genick gehen.

Ein guter Trainer empfiehlt dir niemals Ausbinder. Suche dir einen guten Trainer - dieser wird dir beibringen wie du dein Pferd richtig reiten kannst - ohne Ausbinder.

Kommentar von Punkgirl512 ,

Ja, sie schlackern.... Jedes Mal ein fetter Ruck im Maul! Dazu noch das Eigengewicht, wodurch das Gebiss seitlich nach unten gedrückt wird statt nach oben angehoben zu werden, d.h. das Gebiss kann sich im Maul aufstellen und verursacht dann nochmal mehr schmerzen. 

Das Pferd muss in die Balance gebracht werden, nicht der Kopf runter gebunden werden. Nur weil der Kopf unten ist, läuft das Pferd noch lange nicht korrekt. Und es bringt auch nichts, wenn man dann "nachtreibt" wie blöd. Mit dem richtigen Trainer lernen Pferd und Reiter eine gesunde Haltung u.U. schon nach kurzer Zeit (1-2 Wochen?), wozu dann einen Ausbinder, der sowieso mehr Schaden anrichtet?

Antwort
von mylifewithorses, 62

Am Trensenhalter:)
(Ich hab vorderzeug falls jemand hatet)

Kommentar von hihilele ,

Ich verstehe nicht warum man dann die Kommentare nicht Einfach lassen kann dass Ist nicht die Antwort die ich suche, wenn du das auch so siehst 😂

Und vielen Dank :)

Kommentar von mylifewithorses ,

Was für kommentare?

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community