Frage von RareLoLSkins, 34

Wo haben große Kozerne oder auch der deutsche Staat ihre Konten?

Hallo zusammen, Meine Frage ist folgende: Die Bundesrepublik Deutschland bekommt ja soundso viel Milliarden an beispielsweise Steuer Einahmen. Wo liegt dieses Geld denn? Also bei welcher Bank ist denn dieses Geld, da es ja wohl kaum irgendwo einen großen Raum gibt in dem Tonnen an Bargeld oder Gold oder sonstiges liegt. Die gleiche Frage stellt sich bei riesigen Konzernen oder auch private Milliardäre. Nimmt man das Beispiel Volkswagen. Der Konzern hat soundso viel Milliarden an Gewinn gemacht. Wo wird das Angelegt? Danke schonmal im voraus

Antwort
von FrageSchlumpf, 11

Die großen Konzerne sind mit die großen Sparer im Moment.

Das Geld wird halt "angelegt". Zur Zeit versucht man natürlich händeringen, die Negativzinsen zu umgehen, das geht aber nicht mehr lange.

Gesamtwirtschaftlich ist es nicht möglich, erspartes Geld "nicht anzulegen".

Die Bundesverwaltungen haben auch oft ihre Konten bei der Bundesbank bzw. ihren Zweigstellen. Aber sonst ist das meiste bei den Geschäftsbanken.

Antwort
von Traveller24, 12

Die Finanzämter, wleche die Steuern für den Staat einnehmen, haben ihre Konten bei allen möglichen Banken und da fliesst dann auch entsprechend viel Geld ein und aus.

Ebenso verhält es sich bei Konzernen und Milliardären bzw Millionären. Die hanen ihre Bankkonten ebenso wie Du bei den verschiedensten Banken, nur mit entspechend höheren Summen. Deshalb wirst Du auch als Firmenkunde immer besinders gut hofiert. Da hat man als Mittelständler schon mal ein Konto bei der örtlichen Volksbank mit ein paar Millionen drauf.

Das Geld, welches z.B. Volkswagen als Gewinn erwirtschaftet, wird unter anderem an die Aktionäre ausgezahlt oder im Unternehmen weiterverwendet, also für Investitionen genutzt. Am Ende des Jahres 2015 hatte VW ungefähr 8 Milliarden Euro bei den diversen Banken auf Konten in aller Welt. Das wird aber nicht gross angelegt, denn das braucht das Unternehmen quasi für das tägliche Geschäft.

Übrigens: die meisten Milliardäre haben diese Milliarden nicht als Bankguthaben oder so. Susanne Klatten ist z.B. die reichste Frau Deutschlands mit einem Vermögen von 18 Milliarden Euro. Das hat sie auf keiner Bank liegen, sondern sie besitzt Firmen, zum Beispiel BMW, die soviel Wert sind.

Kommentar von RareLoLSkins ,

Aber wenn z.B. Susanne Klatten mal shoppen geht oder ein neues Auto/Haus etc. kauft, braucht sie ja Konten von denen sie dies bezahlt. Oder nicht?

Kommentar von Traveller24 ,

Natürlich. Die hat einige Konten auf denen auch Millionen liegen. Aber der absolut grösste Teil Ihres Vermögens sind ihre Beteiligungen an BMW und anderen Unternehmen.

Antwort
von WasNetteres, 22

Der Staat hat Konten bei der Bundesbank für die Steuereinnahmen. Milliardäre, Unternehmen usw. haben Konten bei normalen Banken. In Deutschland bspw. Sparkassen, Commerzbank, Deutsche Bank.

Antwort
von soissesPDF, 18

Wo die Wirtschaft ihre Konten hat wüßte der Staat auch liebend gern (siehe Panama-Papiere).

Der Staat hat seine Konten bei der Bundesbank.
Er selbst hat kein Geld, diese Konten haben nur die Funktion irgendwelche Summen zu buchen.

Antwort
von DelhiCheese, 23

In zig Tausen Konten in der Schweiz

LG

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community