Frage von RogerFederer88, 56

Wo gibt es kompetente Beratung zum Thema Investment für Privatkunden?

Hallo zusammen,

ich habe eine gewisse Summe (>20.000 €) angespart und möchte diese nun investieren. Meinem Berater bei der Volksbank vertraue ich diesbezüglich nicht hundertprozentig, da es nicht seine Kernkompetenz ist. Ich möchte eine gewisse Rendite erzielen und suche jemanden der mich unabhängig berät, gerne auch ggn eine Gebühr. Wo finde ich so jemanden? Gibt es Unternehmen? Bei den Banken habe ich eher das Gefühl, dass die nur ihre eigenen Produkte an den Mann bringen wollen.

Viele Grüße ?

Antwort
von kevin1905, 26

Du hast die Möglichkeit einen Finanz- und Versicherungsmakler aufzusuchen. Dieser würde dann wahrscheinlich über eine Courtage, die Teil deines Beitrags iat, bezahlt.

Alternativ wäre eine Honorarberatung.

Wenn du ein paar mehr Infos gibst, was genau du vor hast, welche Risikotoleranz du hast, ob du das Geld täglich verfügbar halten willst, etc. kann man dir schon ein bisschen die Richtung mit auf den Weg geben.

Kommentar von RogerFederer88 ,

Ich würde gerne in einen Aktienfonds (zb. einen Dividendenfonds) investieren. In Magazinen wie FocusMoney werden diese Fonds mit bis zu 12% p.a. angepriesen. 

Speziell würde mich interessieren wie risikobehaftet diese Anlagen sind.

Risikobereitschaft ist schon vorhanden. Ich möchte das Geld in ca. 10 Jahren schon mindestens verdoppeln.

Kommentar von kevin1905 ,

Magazine sind "Investmentporn", darauf würde ich nichts geben.

Diese Magazine haben nicht nur ein eigenes Umsatzinteresse in diesen finden sich auch Werbeanzeigen, z.T. von Fondsanbietern (warum wohl?)

Aktive Fonds, die ihre eigene Benchmark schlagen sind selten und nur weil dies 1 oder 2 Jahre in Folge gelingt muss das nicht für den ganzen Anlagezeitraum gelten. Man müsste also öfter mal switchen und umdecken (kann auch Geld kosten).

Wenn aber ein aktiver Fonds seine Benchmark nicht outperformt ist mir die Gebühr für diesen zu hoch.

Daher sind die meisten meiner Fondsanlangen in passiven ETFs oder ausgewählten Einzeltiteln (Value Ansatz).

Bei 20.000,- € kann man schon auch mit Stockpicking eine ganz vernünftige Risikostreuung erreichen.

Aktien und ETFs sind transparten und liquide, können börsentäglich gekauft und verkauft werden.

Kommentar von christl10 ,

Was Du möchtest und was der Kapitalmarkt hergibt sind zwei verschiedene Sachen. Auch ich möchte gerne mein Kapital in 10 Jahren verdoppeln, aber was die Börse bringt weiss ich selbst nicht. Vielleicht werde ich gerade mal nach Inflation mein Kapital erhalten können und es werden nur +25% sein die ich erreiche. Daher vergiss mal schnell Deine Vorstellung von der Verdoppelung. Wer mit der Einstellung zum Berater geht wird auf risikoreiche Produkte verwiesen, denn nur damit ist das zu erreichen. Die Frage ist, wieviel Risiko bist Du bereit einzugehen? Auch Fonds können mal 40% oder auch 50% verlieren, schon mal daran gedacht? Im Grunde genommen kann Dir keiner eine Performance garantieren, wenn Du in Aktien anlegen möchtest, daher ist eine Verdoppelung zwar möglich, aber auch ein Verlust wäre möglich, wenn Du in 9 Jahren einem Crash unterliegst. Wenn Du zur Beratung gehst, dann sei realistisch und erwarte nicht mehr als 3% bis 4% p.a. Denn nur dann wird man Dich auf konservative Fonds hinweisen. Vergiß FocuMoney. Es gibt bei den 8.000 Fonds immer einer der mal zweistellig in einem Jahr zugelegt hat. Die Frage ist wie war die Performance der letzten 10 oder 20 Jahre. Dann kommt die Ernüchterung. 

Kommentar von martin197575 ,

christl10, sehr gut ausgeführt!

Antwort
von AlexChristo, 6

Als Ergänzung zu den anderen Postings:

Aktienfonds sind ja im Grunde eine Mischung von verschiedenen Aktien und ggf. weiteren Produkten. Dadurch wird Risiko gestreut. Gleichzeitig bedeutet das aber auch, dass Aktienfonds eine schlechtere Performance haben als Einzelaktien.

Ich persönlich sehe auch keine Möglichkeit, mit Aktienfonds deine Renditeziele zu erreichen.

Schon mit einer Buy- and-Hold-Strategie wird das recht anspruchsvoll aber vielleicht möglich. Jedoch müsstest du dich intensiver mit Aktienhandel beschäftigen, als es die "normalen" Finanzberater tun.

Du hast ja auch schon konkret geschrieben was du möchtest. Ich glaube, da bist du schon besser beraten, wenn du dich selbst in das Thema einarbeitest.

Antwort
von Palda2016, 15

Es gibt meiner Ansicht nach keine kompetente Finanzberatung für Privatkunden.


Lies dich selbst in das Thema Investment ein, es gibt Haufen guter Bücher zu dem Thema Vertrau nicht auf "Fachzeitschriften" wie Focus Money, BO und co. oder "Empfehlungen" im Netz, alle wollen nur verkaufen.

Gruß

Antwort
von xChris97, 43

In was möchtest du investieren ? Aktien ? Immobilien ?

Kommentar von RogerFederer88 ,

Aktienfonds, evtl Zertifikate. Immobilien sind mir momentan noch zu zeitaufwendig!

Kommentar von kevin1905 ,

Eine fremdgenutzte Immobilie sollte komplett gemanagt sein. Kostet zwar ein bisschen was, aber so hat man als Eigentümer seine Ruhe.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community