Wo genau endet der Ischiasnerv im Fuss und bedient er dort weitere "Nervenäste"?

... komplette Frage anzeigen

2 Antworten

Hallo,

der Ischiasnerv (Nervus ischiadicus) entspringt einem Nervengeflecht nahe der Kreuzwirbel (dem Plexus sacralis) und zieht daraufhin durch das große Sitzbeinloch (Foramen ischiadicum majus). Diese Öffnung wird durch den Musculus piriformis in eine obere (Foramen suprapiriforme) und eine untere Durchtrittspforte (Foramen infrapiriforme) geteilt. Der Ischiasnerv zieht dabei durch die untere Pforte. Daraufhin zieht er an dem zweiköpfigen Oberschenkelmuskel an der Rückseite des Oberschenkels (dem Musculus biceps femoris) in Richtung der Kniekehle (Fossa poplitea). In den meisten Fällen teilt sich der Ischiasnerv vor dem Eintreten in die Kniekehle in den Nervus tibialis und den Nervus fibularis communis, welche nun weiter nach unten ziehen. Die Zweiteilung weißt jedoch auch gewisse Variationen in der Höhe ihres Auftretens auf. De facto endet der Ischiasnerv an seiner Zweiteilung, tatsächlich werden seine Signale natürlich aber durch die folgenden Nerven noch weiter in die Körperperipherie getragen.

Ich hoffe, deine Frage einigermaßen verständlich beantwortet zu haben. Falls noch was offen ist, frag gerne.

Gruß :)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Kannst ja mal hier schauen:
http://130.60.57.53/anatomie/Anatomie.html

Topographische Anatomie => untere Extremität => Nerven

Da ist der gesamte Verlauf des N. ischiadicus grob beschrieben.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung