Frage von styli1000, 88

Wo findet man heutzutage noch vernünftige Menschen/Mädchen mit Moral, Werten und Tugenden?

Ich bin 19, und manchmal glaube ich, ich bin eine oder zwei Generationen zu spät auf dieser Welt...

(Statt eine lange Frage zu stellen, bei der die maximale Anzahl an Zeichen immer noch nicht genug wären, um sie präzise genug zu schreiben, frage ich ganz einfach:)

Wenn man sich heutzutage die Kinder und Jugendlichen ansieht und anhört (Vielleicht ist das ja auch nur dort, wo ich wohne, so... im Ruhrgebiet?), möchte man manchmal einfach nur die Augen verschließen und weghören.

Wo findet man heutzutage noch von der Gesellschaft unverdorbene Mädchen?

Die wissen, was vernünftig ist, und was nicht?

Die Grips haben, und nicht nach unwichtigen Sachen wie den neuesten Trends orientiert sind?

Die sich vielleicht für einen besonderen Moment aufheben?

Die selbst denken und handeln, und nicht blind folgen?

Die einen eigenen, starken und guten Charakter haben?

Ich bin echt am verzweifeln...

Antwort
von Aleqasina, 56

Hier! Bin gerade online! ;-)

Nee, mal im Ernst:

Wenn du Menschen (nicht nur Mädels) außerhalb des Mainstreams suchst, musst du außerhalb des Mainstreams suchen.

Also dort, wo sie besondere Interessen und Hobbies verfolgen und nicht nur Schick sein wollen.

Guck dich mal dort um, wo sich Menschen für andere einsetzen. Wo Menschen bestimmte Initiativen starten und damit Mut beweisen. Wo Menschen gegen Ungerechtigkeit aufstehen. Guck dir mal die Typen an, die jetzt mit dem Fernglas auf dem Deich stehen und Zugvögel zählen oder die im Frühjahr Krötenteiche anlegen. Da hab ich noch nie Tussietypen oder Discomiezen entdeckt. Aber wundervolle Menschen mit Charakter.

Antwort
von elli2418, 59

Hey:)

ich verstehe dich da vollkommen. Und ich weiß auch,was du meinst.

Ich persönlich tue mich auch oft sehr schwer. Ich rauche nicht,ich trinke nicht. Beim feiern gehen,geht für mich die Sicherheit vor. 

Ich denke,das hat auch viel mit dem Elternhaus zutun. Ich mach gerade auch mein Abitur,und ich merke,dass meine Eltern sich sehr dafür interessieren und allgemein nicht nur als "Erzeuger" dastehen. 

Bei vielen meiner Freundinnen ist das alles ganz anders,natürlich mecker ich manchmal auch an meinen Eltern rum,aber im großen und ganzen finde ich es dann doch gut,wie sie sind, und doch gut,wie ich  bin.

LG

Antwort
von skipworkman, 53

Hallo styli,

du fängst aber früh an auf die junge Generation zu schimpfen, normalerweise geht das so ab 25+ los :P ;) 

Wenn du vorhast studieren zu gehen, da findest auch gebildete Frauen.  Nicht das es sie nur dort gibt, nur da sind sie einfacher zu finden, als im Alltag.

Sonst sind die Eigenschaften die du beschreibst eher bei "etwas" erfahrenen  Frauen zu finden. Auch so ab 25+ , gibts garantiert auch ausnahmen wo das deutlich früher so ist. 

 Lg

Kommentar von styli1000 ,

Ich studiere zurzeit.

Kennenlernen tue ich aufgrund sozialer Schüchternheit dort auch nicht wirklich jemanden...

Aber dass es dort auch gebildete Frauen gibt hatte ich schon bewusst im Kopf, danke :)

Diese "erfahrenen" Frauen, bei denen ist das aber vielleicht früher auch schon so gewesen...

Bzw. Man hatte solche Werte früher in jüngerem Alter bereits.


Manchmal habe ich das Gefühl, ich bin ein älterer Geist in einem jüngeren Körper, das soll jetzt nicht überheblich und bescheuert klingen, falls es das tut ;D

Manchmal habe ich das Gefühl, ich mache mir viel zu viele Gedanken (für mein Alter).

Kommentar von skipworkman ,

Hi,

ich kann das verstehen, ich hatte auch ältere Freunde, als ich 19 war, weil ich mit denen besser klar gekommen bin. 

Auch wenn dir Menschen auf den ersten blick irgendwie als oberflächlich erscheinen, jeder hat einige wunderschöne Seiten in sich, die es zu entdecken gilt :) 

Das mit der Schüchternheit hatte ich auch, habe ich immer noch ein bisschen, ich arbeite aber daran und das lässt sich in jeden Fall verbessern. Ich würde da als erstes ansetzten. Was nützt dir das, wenn dir ein Madel über weg läuft und du die Zähne nicht auseinander bekommst :) 

Was ich relativ einfach finde und auch kein Geld kostet, ist im Alltag das kleine Gespräch (small Talk) zu üben. Beim Einkaufen geht das ziemlich gut, da hast du ja eh Kontakt mit den Mitmenschen. Da kannst du beim bezahlen oder beim Bäcker mal einen Satz extra sagen. Bei dem Wetter reicht ein einfacher : das ist aber kalt heute, völlig aus. Das kannst du dann mit der Zeit weiter ausbauen und bringt schon einiges :) 

Lg

Antwort
von goali356, 37


Wo findet man heutzutage noch von der Gesellschaft unverdorbene Mädchen? Die wissen, was vernünftig ist, und was nicht?

Dass kann man nicht pauschalisieren. Man schaut meist immer nur auf die negtiv Beispiele. Ich kenne z.B. einige in dem Alter die sich sozial engagieren, sich für andere einsetzen o.ä.. Die Mehrheit weiß sehr wohl was sie will.

Und warum beziehst du dich eigentlich überwiegend auf Mädchen?


Die Grips haben, und nicht nach unwichtigen Sachen wie den neuesten Trends orientiert sind?

Neue Trends gibt es in der Gesellschaft immer wieder. Was man als "unwichtig" definiert ist Ansichtssache. Du musst den Trends ja nicht folgen.


Die selbst denken und handeln, und nicht blind folgen?

Menschen die sich an anderen orrientieren und anderen "blind" gefolgt sind gab es schon immer. Dazu gibt es einige Beispiele aus der Vergangenheit.


Die einen eigenen, starken und guten Charakter haben?

Gibt es einige, mitsicherheit auch im Ruhrgebiet, auch wenn dass individuelle Umfeld natürlich eine Rolle spielt.

Kommentar von styli1000 ,

Überwiegend auf Mädchen, weil ich es bei ihnen schlimmer finde.

Und man sieht es auch deutlicher.

Ich weiß nicht, was du von dem mitbekommst, was ich mitbekomme, aber ich finde es nicht gut, wenn ein Großteil der 12-und-aufwärts jährigen raucht und kifft.

Ich danke dir für deine Antwort, aber sie scheint irgendwie nur eine Abschwächung/Verharmlosung (Versuche dessen) meiner Ansprechpunkte zu sein...

Kommentar von goali356 ,


Ich weiß nicht, was du von dem mitbekommst, was ich mitbekomme, aber ich
finde es nicht gut, wenn ein Großteil der 12-und-aufwärts jährigen
raucht und kifft.

Ja, es gibt Jugendliche die mit 12 rauchen, aber es ist niemals der "Großteil".

An meiner ehemalligen Schule gab es auch einige die bereits mit 14-16 geraucht haben. Dies war aber nur ein sehr geringer Teil. Aus meiner damaligen Klasse mit etwa 25 Schülern waren es 1-2. So ist es bei Schulen in meiner Gegend etwa auch. Ich komme aus Ostwestfalen. Mag natürlich sein, dass es in bestimmten Gegenden im Ruhrgebiet mehr Jugendliche gibt die rauchen.

Im übrigen hat sich die Zahl der jugendlichen Raucher in den letzten Jahren verringert: https://www.google.de/url?sa=t&rct=j&q=&esrc=s&source=web&cd...

https://www.google.de/url?sa=t&rct=j&q=&esrc=s&source=web&cd...

Man schaut halt wie gesagt hauptsächlich auf die negativ Beispiele.

Was die Jugendlichen angeht die Rauchen, muss man auf die Ursachen schauen und diese bekämpfen. Aufgeklärt wird aber in Schulen bereits.

Auch darf es nicht sein, dass die jenigen überhaupt an Zigaretten drankommen. Hier sollte in den Geschäften strenger kontroliert werden und Erwachsene sollten verantwortungsbewusst genug sein, Jugendlichen keine Zigaretten zugeben.

Die deutliche Mehrheit der Jugendlichen die ich kenne ist nicht so wie du es beschreibst. Dass es mehr Mädchen betrift als Jungs nehme ich so auch nicht wahr.







Kommentar von styli1000 ,

Es wird zum Großteil, das ist das Problem...

Es ist nämlich "ansteckend".

Vielleicht hat sich stattdessen die Zahl der Kiffer erhöht?

Ich weiß nicht mehr, was ich weiter schreiben soll...

Das mit den Kontrollen stimmt.

Kommentar von goali356 ,

Ja hat sie.

https://www.google.de/url?sa=t&rct=j&q=&esrc=s&source=web&cd...

Allerdings ist Nikotin auch schädlicher.

Gründe warum Jugendliche zu Drogen greifen können vielfältig sein. Manche haben den Reiz mal etwas verbotenes auszuprobieren. Auch kann Gruppenzwang die Ursache sein. Desweiteren können diverse individuelle Problemlagen dahinter stecken.

Es gibt aber genauso Jugendliche die dass nehmen von Drogen verabscheuen.

Letztlich hängt es vom Umfeld ab von dem du umgeben bist. Du könntest wie dir hier schon geraten wurde an deinem Umfeld arbeiten. In einem Verein könntest du z.B. engagiertere junge Menschen kennen lernen.

Wo machen sich deine Wahrnehmungen denn konkret bemerbar? In deinem Freundeskreis? In der Schule?

Kommentar von styli1000 ,

Generell überall...

Früher auch oft in der Schule.

Der Schwerpunkt liegt allerdings nicht auf Drogenkonsum.

Lies nochmal genauer nach ;)

Kommentar von goali356 ,

Ich habe mich in den Kommentaren auf Drogenkonsum bezogen, weil du in deinen Kommentaren darauf eingegangen bist.

Ich weiß nicht, was du von dem mitbekommst, was ich mitbekomme, aber ich
finde es nicht gut, wenn ein Großteil der 12-und-aufwärts jährigen
raucht und kifft.

Vielleicht hat sich stattdessen die Zahl der Kiffer erhöht?

In meiner Antwort bin ich auf deine Frage allgemein eingegangen.

Antwort
von Nyurae, 2

Hallo styli1000!

Schade, dass du noch niemanden gefunden hast, der zu dir passt. 

Allerdings muss ich sagen, dass das sehr so klingt, als gäbe es nur "gute" und "schlechte" Menschen, nur schwarz und weiß. Ist aber nicht so. 

Ich glaube es ist gut, sich mal in Ruhe (echte) Gedanken zu machen, wo die eigenen Werte denn herkommen und wie sie sich begründen lassen. Meist kommt man dabei recht schnell darauf, dass es sowas wie einen "guten Charakter" in dem Sinn gar nicht gibt. Dass Dinge immer auf die Betrachtungsweise ankommen und, dass man jemanden, der einfach nicht zu einem passt nicht als "schlecht und verdorben" bezeichnen kann (noch dazu ohne ihn zu kennen, aufgrund eines stückweise mitgehörten Gesprächs). 

Die meisten Dinge, die viele Leute (ganz selbstverständlich) für verwerflich halten, sind das eigentlich gar nicht. UND einzelne Eigenschaften machen NIE einen Menschen komplett aus, egal was. 

Die wissen, was vernünftig ist, und was nicht?

-> Kommt auf die Betrachtungsweise an. Vernünftig für wen? Sich selbst? Die Gesellschaft? Das "große Ganze"?

Die Grips haben, und nicht nach unwichtigen Sachen wie den neuesten Trends orientiert sind?

-> Schließt sich nicht aus.

Die sich vielleicht für einen besonderen Moment aufheben?

-> Das ist einzig und allein eine Sache der persönlichen Präferenz und weder verwerflich noch in irgendeiner Form verachtenswert.

Ich hoffe du fühlst dich nicht angegriffen. Wenn du über etwas genauer reden möchtest, nur zu. :)

LG

Antwort
von Dahika, 36

Diese Mädchen mit Moral, Werten und Tugenden gibt es überall. Du musst nur die Augen aufmachen. Moral, Werte und Tugend haben übrigens nichts mit Jungfräulichkeit zu tun. Gar nichts.

"Die sich vielleicht für einen besonderen Moment aufheben?"

Für dich etwa? Bist du so ein grandioser Lover, dass sich das lohnt. Oder hast du Angst, dass die Mädels vergleichen könnten.....

Kommentar von styli1000 ,

Beim Lesen deiner Antwort kommst du mir wie ein idiot vor.

Nimmst du alles so wortwörtlich?

Das war ein Beispiel.

Ich erwähnte nie, dass es wichtig ist, geschweige denn das wichtigste der Welt.

Es wäre sicher gut.

Ich hätte nichts dagegen.

Ich wollte damit nur ausdrücken, dass keine 15jährigen gemeint sind, die sich blindgeil durch die Gegend f***en, bloß eben nicht vulgär, aber da, bitte, verstehst du auf diese Weise ausgedrückt, was gemeint ist?

Auf gewisse Weise haben Moral, Werte und Tugend also schon damit zutun...

Deine Antwort ist nicht hilfreich.

"Nur die Augen aufmachen"

Kommentar von Dahika ,

was mich nervt, sind Beträge, die so undeutlich formuliert sind, wie deiner, dass man dann erst heruminterpretieren muss, was gemeint sein könnte. Wenn du nicht missverstanden werden willst, dann drück dich entsprechend aus. "für den besonderen Moment aufheben"... lässt aber nur eine Interpretation zu.

Ob es dir passt oder nicht.

Kommentar von styli1000 ,

Ich drücke mich generell verständlichst aus.

Du kannst, dass es eines von vielen Beispielen ist, daran ausmachen, dass es in einer Aufzählung vorliegt und ein kleiner Satz inmitten vieler größerer ist.

Du allein hast ihn speziell angezielt und groß aufgespielt.

Ob es dir passt oder nicht.

Kommentar von Russpelzx3 ,

Nein. Dieser Satz lässt einem genau das Lesen. Du musst dich bei sowas dann deutlicher ausdrücken. Der Fehler liegt hier bei dir.

Kommentar von styli1000 ,

Doch. Dieser Satz ist einer von vielen, der einen eben nicht genau das lesen lässt. Ich drücke mich immer verständlich aus. Der Fehler liegt hier bei dir.

Kommentar von Russpelzx3 ,

Weil du immer Recht haben muss, nicht wahr? Unreif.

Antwort
von Suboptimierer, 39

In einer gläubigen Gemeinde zum Beispiel.

Ansonsten kann man dazu keine Pauschalantwort geben. Das lässt sich überhaupt schwer in einem Satz beantworten, weil Moral und Werte jeder Mensch hat, nur nicht alle die gleichen.

Kommentar von styli1000 ,

Ich meine zum Beispiel Menschen mit Mitgefühl.

Mit einem guten herzen, gute Menschen einfach.

Die sich auch um andere sorgen, denen andere wichtig sind.

Kommentar von Suboptimierer ,

In der Diakonie zum Beispiel

Kommentar von Maauz ,

Immer sollen es die anderen sein?! Sei du selbst für ein Mädchen diese gute Person, die du suchst.

Kommentar von styli1000 ,

Das bin ich schon mein ganzes Leben lang zu jedem, und kenne trotzdem niemanden... Maauz, es ist nicht so einfach.

Antwort
von Melinda1996, 38

Du solltest mal deine Freundeskreis und Bekanntenkreis erneuern. Vlt klappt es dan.

Kommentar von styli1000 ,

Beide versuche ich gerade überhaupt erst zu finden.

Hilfe dazu wäre hilfreich...

Bist du in meinem Alter?

Wo muss man suchen, um soetwas meinen Alters zu finden, wo man gut hineinpasst?

Beantworte mir das erstmal.

Kommentar von Melinda1996 ,

Ich bin seit fast 5 Jahren in einer Beziehung . Aber versuche es mal in einem Verein. Wir beide sind beim DRK und der Feuerwehr. bein uns wird Zusammenhalt groß geschieben.

Kommentar von aida99 ,

Mach eine Kurs in der Volkshochschule: Philosophie? Eine Fremdsprache? Schach? Politik?

Falls Du in eine Kirche oder Moschee gehst: Schließe Dich dort einer Jugendgruppe an oder organisiere was für jüngere Kinder.

Engagier Dich ehrenamtlich im Tierheim: Mädchen/Frauen mögen meist Tiere. Und Mädchen, die sich engagieren, sind ziemlich sicher ernsthaft und haben eigene Werte.

Schließe Dich einem Chor an, Männerstimmen werden immer gesucht - und wer sich für klassische Musik begeistern kann, ist meist auch etwas ernsthafter.

Zum Schluss: Schau nicht auf die Allerhübschesten - die schauen alle an und das merkt man ihrem Verhalten auch manchmal an. Du wirst überrascht sein, wie viel Spaß Du mit scheinbaren 'Mauerblümchen' haben kannst.

Kommentar von styli1000 ,

Was meinst du mit "Mauerblümchen"?

Denn genau diese Art suche ich doch!

Und auch nicht nur die Allerhübschesten.

Zum Schluss: Wie kann ich mich ehrenamtlich engagieren?

Kommentar von Melinda1996 ,

Du geht dort hin und sagst du willst mitmachen. Und schon bist du dabei

Antwort
von WiihatMii, 27

Ich frage mich gerade, warum du nur von Mädchen sprichst. Gibt es denn Eigenschaften, die ein Mädchen verdorben machen und einen Jungen nicht? Letztlich ist doch klar, worauf du hinaus willst. "...sich für einen besonderen Moment aufheben", reicht völlig um zu erkennen, worum es dir geht. Du hättest den ganzen Rest weglassen können.

Nein! In der heutigen Zeit ist der Wert eine Menschen unabhängig vom Geschlecht und der Jungfräulichkeit. Niemand muss sich für irgendwen aufsparen und schon gar nicht ein eine einseitige Richtung.

Vielleicht solltst du in ein Land ziehen, in dem Frauen noch nicht so viele Rechte haben wie hier, wenn dir der Gedanke an gleichberechtigte Frauen Angst macht.

Kommentar von styli1000 ,

Das tut er nicht, mir geht vieles durch den Kopf...

Du versteht überhaupt nicht, was ich meine.

In dem Fall, lass es gut sein.

Deine Antwort ist nicht hilfreich...

Und du müsstest schon mehr als hellsehen können, um wirklich zu sehen, worum es mir geht, was denkst du denn aus diesem Satz für Informationen erhalten zu haben dafüber, worum es mir geht?

Ehrliche Rückfrage, bitte beantworten.

Kommentar von WiihatMii ,

Hättest du den Satz mit dem "Aufsparen" weggelassen, hätte ich dir vermutlich eine völlig andere Antwort gegeben. Ich hatte vor, die Antwort mit einem Platon-Zitat zu beginnen und darüber zu sprechen, dass die Sicht auf die Jugend sehr von der eigenen Perspektive abhängt und von den Erfahrungen, die man hat, aber auch den Schichten und der individuellen Umgebung. Einzig den Satz mit dem Aufsparen empfand ich als sexistisch und machohaft.

Kommentar von styli1000 ,

Ich bin so ziemlich das Gegenteil von einem Macho und überhaupt nicht sexistisch (im negativen Sinne).

Was hatte denn dieser Zusatz mit diesem Wort für einen Effekt auf dich, wie hat er allein deine Vorstellung von mir beeinflusst?

Kommentar von WiihatMii ,

Als ich die Überschrift gelesen habe, dachte ich zunächst, du wärst einer derjenigen, die ein Alter erreicht haben, indem sie zum ersten mal von außen auf jüngere Jugendliche blicken und erschrocken sind, weil sie denen, selbst nie so gewesen zu sein, einfach weil Jugend stets einem starken Wandel unterliegt, aber auch, weil die Innenperspektive eine ganz andere war.

Danach habe ich gesehen, dass du speziell über Mädchen sprichst. Scheinbar schien es nicht um den generellen Wertekodex in der Gesellschaft zu gehen, sondern mehr darum, welche Lebenseinstellung du dir von einer potentiellen Freundin erhoffst. Dieses Anliegen ist bis hierhin nobel, zumal es den oberflächlichen Gesichtspunkten entgegensteht, den viele Andere an potentielle Partner haben.

Stutzig gemacht hat mich generell die leicht regressive Wortwahl. Gegen Werte ist nichts einzuwenden. Den Begriff Moral verwende ich ersönlich zwar auch als Synonym für Ethik im Allgemeinen, aber es schwingt immer der latente Gedanke an subjektive Sexualmoral mit. Das Wort "Tugend" jedoch ist in diesem Zusammenhang irgendwie fehlplatziert, insbesondere mit dem Verweis auf das letzte Jahrhundert. Tugenden sind kulturell geprägte Verhaltensregeln, die über ethisches Handeln hinaus gehen. Davon abgesehen, dass es ein bisschen fragwürdig ist, von Mädchen und speziell von Mädchen ein "tugendhaftes" Verhalten zu fordern, möchte ich dich fragen, welche Tugenden es geben könnte, die im letzten Jahrhundert besser gewesen sein sollen, wo die Rollenverteilung noch klar war und Frauen als asexuelle Wesen behandelt wurden?

Der Satz mit dem "aufsparen" hat dann nur nochmal alles zusammengefasst, was ich schon vermutet habe. Solltest du es anders gemeint haben, darfst du das aber gerne richtig stellen.

Kommentar von styli1000 ,

Nun, ich war ehrlich gesagt noch nie so. Echte Aussage.

Mit dem zweiten Teil liegst du zum Teil nicht unfalsch.

Es geht mir schon um den generellen Wertekodex der Gesellschaft.

Ich hätte zwei Fragen gestellt, einmal für Menschen generell, und einmal für Mädchen, aber dann habe ich es stattdessen zusammengefasst.

Als Tugenden beschreibt man auch allgemein moralisch gute Eigenschaften/moralisch vorbildliches Verhalten.

Ich suche Tugend in jedem, und möchte sie natürlich auch in potentiell Bekanntschaften (Beider Geschlechter) finden.

Im letzten Teil, welchen Teil des letzten Jahrhunderts sprichst du da genau an?


Ich meinte jedenfalls Tugenden als wie ich sie beschrieb, nicht als kulturell geprägte Verhaltensregeln, diese Definition des Wortes war/ist mir auch noch unbekannt.

Ehrlichkeit ist zum Beispiel eine, die ich meine.

Aufrichtigkeit.

Verschiedenes...



Einfach und in anderen Worten ausgedrückt: Ich möchte einfach gute Freunde/eine gute Freundin finden.

Natürlich muss ich das ersteinmal näher beschreiben, daher die ausführliche Frage.

Kommentar von WiihatMii ,

Tugenden sind für mich etwas antiquiertes und irgendwie Negatives. Ehrlichkeit und Aufrichtigkeit sind Werte oder einfach ethisches Verhalten.

Aber wenn ich das richtig verstehe, möchtest du einfach eine Freundin mit einem guten Charakter und hast es ein bisschen komplexer ausgedrückt als nötig.

Kommentar von styli1000 ,

Es ist nicht komplexer ausgedrückt als nötig, und du hast es fast richtig verstanden.

Kommentar von WiihatMii ,

Dann genügt doch wahrscheinlich noch eine letzte Richtigstellung, damit vollends klar ist, was du gemeint hast. ;-)

Kommentar von styli1000 ,

Freundin/Freunde

Generell Leute, Menschen, Freundschaften.

Ich möchte in einer Gesellschaft leben, in der der eine dem anderen wichtig ist.

In der es genügend gute Menschen gibt und man sich gegenseitig umeinander sorgt, und darin möchte ich natürlich auch Leute kennen.

Bestimmt gibt es solche Leute, aber die muss man ja erstmal in unserer jetzigen Gesellschaft finden, daher beginnt auch der Titel meiner Frage mit dem Wort "Wo" ;)

Vielleicht ist das alles ein Bisschen zu perfektionistisch gesehen...

Vielleicht ist selbst das zu viel verlangt...

Kommentar von WiihatMii ,

Meine Erfahrung ist die: Wenn man jung ist, freundet man sich mit jedem an, aber passt sich auch an und übernimmt mitunter negative Eigenschaften. Je älter man wird, je mehr haben sich die eigenen Sichtweisen und Charaktereigenschaften bereits herausgebildet, sodass man sich die Menschen suchen muss, die zu einem passen. Das ist durchaus möglich, aber man wird halt nicht mehr automatisch mit jedem beste Freunde. Vielleicht ist das auch ganz gut so.

Und ich bleibe bei meinem Standpunkt: Früher war das sicher nicht besser. Hättest du damals gelebt, hättest du ähnliche Gedanken gehabt.

Kommentar von styli1000 ,

(Seite erneuerte sich während des Schreibens, ich hoffe in dieser zweitgeschriebenen Antwort finden sich alle ersterwähnten Informationen wieder ;) )

Eventuell, wenn auch ziemlich unwahrscheinlich, aber ich hätte mich sicher besser angepasst...

(Hier war noch eine Zeile, aber nun habe ich vergessen, was dort stand)

Meine Sichtweisen und Charaktereigenschaften...

Es gab bestimmt einige Einflüsse, aber die ließ ich wohl nicht so sehr an mich heran...

Nun, seit nach der Grundschule bin ich eigentlich eher ziemlich allein, da ich danach den Kontakt zu vielen Freunden verlor und danach lange Zeit keine mehr fand, trotzdem besitze ich gute Charaktereigenschaften und Sichtweisen, aber beides, vorallem letzteres, hat sich eben aufgrund der Einsamkeit sicher anders entwickelt, als es sonst gewesen wäre...

Ich glaube, dass mein Charakter und meine Sichtweisen sich gebildet haben, und nun suche ich nach anderen Menschen, die zu mir passen. Ich hoffe dabei eben nur, dass meine Erwartungen nicht zu hoch sind... Natürlich wird man nicht mit jedem beste Freunde, aber man muss schließlich suchen. Ich habe dabei ein großes Feld an Toleranz und Akzeptanz.

Ich las eben diese Frage und konnte mich darin ein wenig wiedererkennen:

https://www.gutefrage.net/frage/ich-bin-total-sozial-inkompetent-und-kann-keine-...

Aber meine Ansprüche sind doch ganz normal, wie ich vielleicht eben, das ist doch nicht zu hoch?

Wenn es das doch ist, dann lebe ich am falschen Ort oder in der falschen Gesellschaft.

Antwort
von ixijoy, 23

ein blick auf die hände ist auf jeden fall immer empfehlenswert.

wer ständig ins nagelstudio rennt, hat weder zeit noch lust auf haus-oder küchenarbeit.

Antwort
von Russpelzx3, 29

Gibt es. Mehr als du denkst. Schau genauer hin

Kommentar von styli1000 ,

Ich frage ja genau hier WO ich hinschauen soll...

Wo?

Kommentar von Russpelzx3 ,

Was für eine Antwort willst du bitte? In der Straße um die Ecke? Im Schwimmteam eurer Stadt? Was erwartest du dir hier bitte? Man kann sowas doch nicht pauschalisieren. Du musst eben genauer hinsehen, ganz einfach!

Kommentar von styli1000 ,

Ich erhoffe mir Tipps, Hi weise, Antworten, Hilfe, Rat. Nicht Gegenfragen wie "was willst du eigentlich hören?" Nun, man kann es nicht extrem pauschalisieren, aber eigentlich schon, deshalb frage ich ja.

Kommentar von Russpelzx3 ,

Man kann es nicht pauschalisieren, kein bisschen. Was bildest du dir ein zu behaupten, dass man Frauen aufgrund von sowas wie Interesse (Beispiel Schwimmteam) unter einem Hut stecken könnte? Weißt du, es liegt nicht daran, dass du die Mädels nicht findest, sondern an deiner Art! Denk mal über dein Verhalten und deine Aussagen nach!

Kommentar von styli1000 ,

Man KANN es pauschalisieren. Was meinst du mit unter einem/einen Hut stecken? Das dichtest du dir da gerade zusammen, das habe ich nie behauptet! Du kennst meine Art doch garnicht! Ganz und gar nicht! Überhaupt nicht! Du solltest über DEINE Aussagen und dein Verhalten nachdenken, denn ich erkenne null Informationsgehalt und 100% schlichte, sinnlose Angriffslustigkeit in dem, was du bis jetzt geschrieben hast!

Kommentar von Russpelzx3 ,

Ist das gerade dein Ernst? Pauschalisieren und unter einen Hut stecken bedeutet quasi das gleiche. Und nein, man kann es kein bisschen pauschalisieren. Man kann nicht sagen "Im Buchclub! Da findest du auf jeden Fall solche Menschen" weil jeder Menschen eben individuell ist und unterschiedliche Interessen hat! Du kannst nicht eine Interesse an einen Charakterzug binden.

Antwort
von TimeosciIlator, 16

Ich halte Deine Frage für sehr polarisierend. Du tust gerade so, als würden unvernünftige Menschen/Mädchen (Warum sind in dieser Aufzählung eigentlich keine Männer?) viel zu viel Dein ach so wichtiges Leben zerstören.

Ein bisschen verdorben sind wir doch alle. Das gehört einfach mit zum Leben.

Warum sich in Situation A ausgerechnet über Person B aufregen, weil diese Person zufällig gerade mal etwas Verdorbenes von sich gab ? Wir haben alle unsere unterschiedliche Tagesform, in der wir wechselhaft mal 5 gerade sein lassen oder eben, wie Du es ausschließlich wünscht, unser Level kennen.

Leben und leben lassen !

Kommentar von styli1000 ,

Du hast meine Frage nicht verstanden... Und es geht mir um alle, aber ich wollte speziell für Mädchen auch nachfragen.

Kommentar von TimeosciIlator ,

"Du hast meine Frage nicht verstanden..."

...und Du möglicherweise meine Antwort nicht :-)

Ich mag Äußerungen, die nicht belegen, warum und weshalb^^.

Kommentar von styli1000 ,

Doch, ich habe deine Antwort verstanden. Nun, das hat den Grund, dass ich das Gefühl habe, es lohne sich garnicht, mir die Mühe zu machen, das zu tun. Mir vergeht zusätzlich die Laune und ich habe das Gefühl, du kannst mir nicht weiterhelfen und ich möchte keine Diskussion mit dir fortführen, zumal du mich mit wilden Behauptungen angreifst. Deswegen informiere ich dich stattdessen einfach über diesen Fakt. Und statt mich ausführlich formuliert auszudrücken, halte ich mich daher/dann/deswegen eher kurz. Denkst du, du hast meine Frage doch verstanden? Beweise mir das Gegenteil mit einer hilfreichen Antwort.

Kommentar von TimeosciIlator ,

Nach 22 Tagen ein Feedback ?! Nun ist der Pep raus... :)

Antwort
von Sp0rtsman, 19

Die sind meistens zuhause eingesperrt.
Ne spaß. Sicher gibt es solche Frauen, du musst halt nicht in Clubs gucken gehen. Sondern in Restaurant usw.

Kommentar von styli1000 ,

Ich gehe überhaupt nicht in Clubs, höchstens gelegentlich, aber ich weiß schon, dass man da eher auf die Sorte trifft, auf die ich ja nicht unbedingt treffen möchte...

Antwort
von minticious, 24

Alle sagen, du sollst die Augen öffnen. Du fragst, wohin du hinschauen sollst. Aber genau ist dein Problem!

Sicherlich siehst du mal in der Schule oder Uni oder bei der Arbeit (keine Ahnung, was du so machst) eine, die dir gefällt.
Und nach ner Zeit siehst du, was für ne Schl***e sie ist.
Dann generalisierst du "alle Weiber sind so! Es gibt keine gescheiten Mädchen mehr blabla".
Aber es liegt eben genau an DEINEM Verhalten! Es ist immerhin deine Schuld, wenn du dich von deiner Geilheit führen lässt und das Mädchen mit den super engen Jeans und dem Ausschnitt bis zum Bauchnabel anlaberst, das liebe, schüchterne Mädchen neben ihr aber gar nicht beachtest. Und wenn du dann mal an so ein Mädchen gerätst, die keine Erfahrungen hat, findest du das doch zu mühselig. Genau! Und bist nicht bereit etwas Zeit aufzubringen, um eben das zu bekommen, was du angeblich suchst. Die mit dem fetten Ausschnitt lässt dich ja immerhin nach 3 Tagen ran, also wieso Monate oder gar Jahre investieren?

Dein Verhalten gleicht dem dieser Frauen, die alle Männer A****löcher nennen!

Also wieder derselbe Tipp: Öffne die Augen, wenn du wirklich Interesse an so einem Mädchen hast. Eine genaue Ortsangabe können wir nicht machen. Wie denn auch? Ist nicht so, dass all solche Mädchen in irgendeiner bestimmten Straße zu finden sind!

Kommentar von minticious ,

Ich bin kein Mann. Daher beschreibe ich auch nicht mich.
Soviel dazu.

Kommentar von styli1000 ,

Geantwortet hatte ich dir ja bereits, du hast es gelesen, sicher auch den zweiten Teil. Ich hoffe jetzt einfach nur, dass dieser Blödsinn, deine dumme, falsche Antwort, gelöscht wird.

Kommentar von minticious ,

Ne. Die 2. Antwort konnte ich leider nicht genieße!

Kommentar von minticious ,

*genießen :)

Kommentar von minticious ,

Ich sehe auch nicht, wieso meine Antwort gelöscht werden soll. Ich habe dich keineswegs beleidigt. Habe Annahmen getroffen, die nach deine Aussage nicht stimmen. Das ist kein Verbrechen.

Wiederum hast DU mich "A****loch" genannt. Aber natürlich hast du diese Antwort gelöscht... ;)

Kommentar von styli1000 ,

Ich habe sie nicht gelöscht, du beleidigst mich hier SCHLIMM!!! Das sind keine Aussagen, sondern Hirngespinster und Blödsinn, an dem nichts Wahres ist und der hier nicht erwünscht ist!!! In der zweiten Antwort schrieb ich einerseits, dass alles trotzdem auf dich zutrifft, unabhängig von deinem Geschlecht, und dass du dich hier in der Tat selbst beschrieben hast, und zwar als eine dieser "Frauen, die alle Männer A****löcher nennen!" Geh zum Arzt, wenn du unbedingt den Frust über deine vergangenen falsch ausgewählten Partner loswerden möchtest, aber beschuldige hier niemanden, der nicht im Geringsten etwas damit zutun hat!!! Was du hier schriebst ist, als würdest du Ghandi für den Holocaust verantwortlich machen/halten/denken!

Kommentar von minticious ,

Ok? xD dann solltest du meinen Text mal lieber erneut lesen.
Ich habe dein Verhalten, welches dem Verhalten dieser Frauen entspricht bzw. eine "Analogie" herstellt, als schlecht dargestellt. Wenn das mein eigenes Verhalten spiegeln würde, würde ich dieses Verhalten nicht als negativ darstellen.

Und es ist auch tatsächlich so, dass ich so eine Aussage über alle Männer nicht treffe. Ich habe einen wundervollen, liebevollen Freund, der in keinerlei Hinsicht irgendeinem anderen Mann ähnelt (logisch, wenn man ohnehin keine Eigenschaft einfach so mal generalisiert).

Du missinterpretierst meinen Text. Aber mir egal. Hoffe aber, dass die Person, der du das gemeldet hast, deine erste Antwort darauf lesen kann und sieht, dass du mich beleidigtest.

Ciao!

Kommentar von styli1000 ,

Das brauche ich nicht. Das hast du, zu unrecht, und unlogischerweise. Das würdest du nicht, aufgrund deines Narzissmus und deiner Einbildung. Du hast sehr wohl so eine Aussage über alle Männer getroffen, sag mal setzt du dich auch mal fest? Denkst du jemals nach, bevor du etwas schreibst? Offensichtloch nicht, also versuch jetzt nicht, jemanden hier irgendetwas anderes zu erzählen. Du missinterpretierst deinen eigenen dummen, sinnlosen Text im Nachhinein. Aber mir egal. DU hast MICH beleidigt. Ich habe das lediglich daraufhin angesprochen und deine Antwort sowie dich kritisiert und beschrieben, und das alles traf und trifft auch zu. Ich hatte nämlich im Gegensatz zu dir Anhaltspunkte. (Die Antwort ging zuerst verloren und ich musste sie erneut schreiben, sie ist ziemlich nah an dem, was ich zuerst geschrieben hatte)

Kommentar von minticious ,

Ich sehe immer noch nicht, wo ich eine generalisierende Aussage über Männer getroffen haben soll.
Kannst du mir ja gerne zitieren.
Denn ich generalisiere in dieser Hinsicht tatsächlich nicht..

Und: auch das liebe gutefrage-Team hat wohl keine Beleidigung in meiner Antwort gefunden (weil ich dich ja auch nicht wirklich beleidigt habe), weshalb meine Antwort bis heute nicht gelöscht wurde ;)

Antwort
von Empylice, 22

Bist du all das denn?

Kommentar von styli1000 ,

Ja.

Vielleicht einer der Gründe, warum ich nicht so leicht Freunde finde...

Kommentar von Empylice ,

Dann bist ja sehr von dir überzeugt. 

Kommentar von styli1000 ,

Ich wusste, dass jetzt soetwas als Antwort kommt.

Es ist eine Standardreaktion wenn jemand etwas Gutes von sich behauptet, das darf man ja praktisch heutzutage garnicht mehr...

Ich bin nicht überheblich und einzig allein von mir überzeugt, weil es tatsächlich so ist.

Glaube mir, ich habe auch eben nochmal die Liste gründlich nachgecheckt.

Kommentar von Empylice ,

Ja, dann hör auf zu pauschalisieren. Das ist nämlich negativ und stellt dich definitiv in ein schlechteres Licht als du dich darstellst; Allein da verliert ein Mädchen das Interesse und verhält sich logischerweise anders als es dir gefällt.

Kommentar von styli1000 ,

Ich pauschalisiere doch garnicht...

Und das würde ich selbstverständlich auch nicht im Gespräch mit anderen tun!

Wie hätte ich diese Frage denn sonst stellen sollen?

Ich versuche generell, garnicht zu verallgemeinern, und denke, dass es schlecht ist.

Kommentar von Zoroastres ,

Ich denke es gibt eine Menge Menschen, die sich in dieser Beschreibung widerfinden würden. Nur du würdest sie nicht darin finden. Und ich glaube darin liegt dein Problem.

Sei dir niemals zu sicher mit sochlen Aussagen über dich selbst.

Kommentar von styli1000 ,

Das weiß ich und das bin ich nicht.

Ich versuche Menschen zu finden, die so sind.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community