Frage von firmenauto, 110

Wo findet man christliche Traktate, welche heiliges Leben fördern?

Und nicht solche welche sagen, "glaub´ einfach nur, und du kannst getrost weiter sündigen.
Sozusagen solche ohne eine Lizenz zum Sündigen. Sind ja echt schwer zu finden. Gibt ´s solche überhaupt irgendwo auf Deutsch? Oder ist bereits alles mit falscher Lehre verseucht?

Antwort
von Elisamaus55, 86

 "Die Bergpredigt" von Emmet Fox

Hier nimmt er die Bergpredigt aus der Bibel noch mal unter einer kritischen Lupe, nur zu empfehlen 

Kommentar von Fred4u2 ,

Hier gibt s auch gute Traktate: http://www.vdhs.com

Antwort
von Matzko, 66

Wende dich mal an das "Missionswerk Freundes-Dienst e. V.", Postfach 1432, in 79705 Bad Säckingen. Dort bekommst du das von dir gewünschte Material in sehr guter Qualität kostenlos und regelmäßig zugesandt. Außerdem wertvolle und hilfreiche Informationen. Wende dich mal dorthin. Du wirst bestimmt sehr zufrieden sein. Als kostenloser Abonnent erhältst du monatliche Sendungen mit Traktaten, Informationen und biblischen Texten.

Kommentar von Fred4u2 ,

Das schreibt jemand der sich Christ nennt aber Masturbation und Homosexualität als ganz in Ordnung deklariert.  https://www.gutefrage.net/frage/hoerte-letztens-einem-gespraech-zu-bei-dem-gesag...

Kommentar von Matzko ,

Jawohl, das schreibt ein bewusster Christ, denn deinen Kommentar kann ich nun absolut nicht begreifen. Was hat die Frage nach christlichen Traktaten und hilfreiche Informationen dazu mit Masturbation oder Homosexualität zu tun? Das eine bedingt doch nicht automatisch das andere. Diese Logik einer Verbindung ist mir zu hoch. Oder dürfen nach deiner Meinung Menschen, die masturbieren oder homosexuell sind, keine Christen sein? Sie lieben Gott und Gott liebt sie, wie alle Menschen, auch wenn du das nicht glauben solltest oder dir nicht vorstellen kannst.  

Kommentar von Fred4u2 ,

Dürfen nach deiner Meinung Menschen, die masturbieren oder homosexuell sind, Christen sein? Lassen wir doch mal die Bibel zu Wort kommen (1. Kor. 06:9-10): "Wisst ihr nicht, dass die Ungerechten das Reich Gottes nicht ererben werden? Lasst euch nicht täuschen! Habt ihr vergessen, dass für Menschen, die Unrecht tun, in Gottes neuer Welt kein Platz sein wird? Täuscht euch nicht: Wer verbotene sexuelle Beziehungen eingeht, andere Götter anbetet, die Ehe bricht, wer sich von seinen Begierden treiben lässt und homosexuell verkehrt, wird nicht in Gottes neue Welt kommen; auch kein Dieb, kein Ausbeuter, kein Säufer, kein Gotteslästerer oder Räuber. Und solche gab es unter euch. Aber ihr seid rein gewaschen, seid geheiligt, seid gerecht geworden im Namen Jesu Christi, des Herrn, und im Geist unseres Gottes."  Mein Fazit: Menschen, die masturbieren oder homosexuell sind, dürfen Christen werden? Menschen, die masturbierten oder homosexuell waren, dürfen Christen sein?  http://www.soundwords.de/artikeldr.asp?id=369

Kommentar von Matzko ,

In der genannten Bibelstelle steht nichts von Masturbation oder Homosexualität. Man kann aber vieles hineininterpretieren oder missverstehen, das weiß ich auch. Der angegebene Link führt zu einem Artikel, der mir ebenfalls bekannt ist. Er ist eine Beleidigung von Menschen, die anders sind als der Verfasser. Abgesehen davon, dass Bibelstellen vollkommen falsch interpretiert werden und etwas hineingedeutet wird, was dort nicht steht, ist er weit entfernt von christlicher Nächstenliebe, Verständnis und einem geschwisterlichen Umgang miteinander, sondern versprüht Hass und Missachtung. Das ist mir Sicherheit nicht Gottes Wille. Der Verfasser sollte sich schämen. Auch Homosexuelle sind Gottes Geschöpfe und geliebte Kinder. Doch davon ist diese Hetzschrift weit entfernt. Die Zeit von Inquisition, Verachtung und das Ausstoßen von Menschen, die anders sind, sollte doch endlich vorbei sein, denn sie hat keinen Platz in Gottes Reich. Als aktiver und gläubiger Christ schäme ich mich für solches schlimme Machwerk. Wenn der Verfasser könnte, wie er sich mit Worten gibt, dann würde er Homosexuelle und Andersdenkende am liebsten verbrennen, denn in die Hölle wünscht er sie bereits, wenn er meint, dass sie Sünder seien und nicht in Gottes Reich passen.

Antwort
von RobertEntso, 90

Empfehle dir die Traktate von Werner Heukelbach hat ne sehr gesunde lehre

Antwort
von IchBinWiederDa9, 110
"glaub einfach nur und du kannst getrost weitersündigen"

Noch nie gehört, dass es solche christlichen Traktate gibt.

Kommentar von firmenauto ,

Moderne Theologie sagt ja im Prinzip "Glaube Allein" im Sinn von, man muss sich von keiner Sünde abwenden um gerettet zu werden und man muss auch nicht weiterhin heilig leben um gerettet zu bleiben (dies würde auch lügen, stehlen, hass, pornografie, homosexualität, ehebruch (scheidung & wiederheirat), sex ausserhalb der ehe, fressen, saufen etc. mit einschliessen) - woher meinst du denn kommt es, dass solche Leute in den Kirchen zu finden sind? Weil ihnen gesagt wird, man kommt trotzdem in den Himmel, obwohl man solches tut... (2tim4,3-4)

Kommentar von Fred4u2 ,

Vielleicht dieses Missionswerk:  http://www.mefag.de

Kommentar von Cassie5 ,

Ja allgemein wird Jesus eher als "Zutat" für ein glücklich(er)es Leben gesehen. In vielen Traktaten wird nicht angesprochen, WIE nötig wir Jesus eigentlich haben.

Antwort
von Cassie5, 100

Das Heftechen "Lebensentscheidend" vom. Missionswerk Werner Heukelbach erklärt das wahre Evangelium.
Ich kann es sehr empfehlen, da ich selber lange Traktate gesucht habe, die wirklich bibeltreu sind.

Kommentar von Cassie5 ,

Das Missionswerk gibt keine Lizenz zum Sündigen! Ich glaube außerdem, dass man sein Heil nicht so schnell verlieren kann, da Jesus einen ja immer zieht. Christen sollten doch aus Dankbarkeit Gott DIENEN und ein heiliges Leben führen wollen.

Kommentar von Cassie5 ,

Wenn ein Christ sagt: "Jesus hat mich ja erlöst, also darf ich weitersündigen. ", ist er kein echter Christ.

Kommentar von Fred4u2 ,

Und was hältst Du vom Missionswerk Mitternachtsruf?  http://www.mnr.ch

Antwort
von JensPeter, 71

Hallo Firmenauto,

Google doch einmal folgenden Suchschlüssel:

Antworten auf Fragen zur Bibel jw

Dort findet man auch Traktate zum Ausdrucken.

Beste Grüße

JensPeter

Antwort
von kdd1945, 46

Hallo firmenauto,

du könntest es ja mal auf der "rechten Seite" probieren?! Einfach frei nachempfunden gemäß Joh 21, 5.6:

5 Jesus rief ihnen zu: "Kinder, habt ihr ein paar Fische zu essen?" "Nein", antworteten sie. 6 Da forderte er sie auf: "Werft das Netz auf der rechten Seite des Bootes aus, dann werdet ihr einen guten Fang machen!" Sie folgten seinem Rat und fingen so viele Fische, dass sie das Netz nicht mehr einholen konnten. 

http://www.jw.org/de/publikationen/

Grüße, kdd

Kommentar von zweifler009 ,

Der Irrefühere Nummer 1 ist firmenauto selbst!

Warum braucht er so viele Nutzernamen in diesem Forum? Schaut euch mal "kobolden" und "FuerDieBlumen" u.v.a. an. Er führt hier Selbstgespräche, beantwortet seine Fragen mit anderen Nutzernamen gleich selbst. Solch ein Typ will uns zurechtweisen! Die Forumsregeln kennt er wohl nicht, oder kümmert er sich einfach nicht darum?

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community