Frage von HoffmannVienna, 70

Wo finde ich (zumindest schriftlichen) Kontakt zu (ehemaligen) Fremdenlegionären?

Für ein Buch, an dem ich schreibe, suche ich Kontakt zu einem (ehemaligen) französischen Fremdenlegionär, um die betreffenden Passagen bzw. Aussagen eines solchen Legionärs authentisch zu machen. Es geht dabei weniger um militärische Themen als um die Lebensumstände und das Leben nach der Legion. Am besten wäre ein Kontakt zu einem Legionär in Österreich, mit dem ich diesbezüglich zusammenarbeiten kann.

Hilfreichste Antwort - ausgezeichnet vom Fragesteller
von Jurius, 42

Moin, die Registration bei dem Legionsforum funktioniert aktuell nicht (technische Probleme). Ich habe aber einen anderen Tip für Dich. Unter folgendem Link findet Du die "Amicale des Anciens et Amis de la Legion Etrangere en Autriche" (den letzten in Österreich existierenden Zusammenschluß ehem. Angehöriger der franz. Fremdenlegion). Wenn überhaupt solltest Du dort jemanden finden, der an Deinem Projekt interessiert ist. Noch ein Tip: Beschränke Dich nicht auf eine schriftliche Anfrage. Frag ob Du zu einem der monatlichen Treffen kommen kannst und Dein Projekt dort persönlich vorstellen (nächster Termin ist der 08. Jan., übernächster der 12. Feb.) Das erhöht die Chancen ungemein, denn die alten Kämpfer legen sehr viel Wert auf Authenzität. Anschrift und mailadresse findest Du unter dem Link:

http://www.amicale-legion-etrangere.com/


Antwort
von Akecheta, 55

http://forum.lalegion.info/

Wird von der Legion selbst verlinkt.

Übrigens sind da keine Franzosen drin, sondern "nur" alle anderen Nationalitäten die sich freiwillig melden. Deswegen ja "Fremd...". Sie bekommen aber nach einer gewissen Dienstzeit die französische Nationalität und nen neuen Namen - wenn sie dies auch wollen.

Kommentar von HoffmannVienna ,

Hm, die Seite sieht interessant aus, aber ich habe jetzt mehrmals probiert, mich anzumelden. Leider erhalte ich keine E-Mail für den Abschluss der Registrierung. Bist du dort registriert, Akecheta?

Kommentar von Jurius ,

Übrigens sind da keine Franzosen drin,

Ca. 25-30% der Angehörigen der Legion sind "echte Franzosen" (also welche, die schon bei Eintritt Franzosen waren). Sie werden aufgrund der in Frankreich geltenden Rechtslage aber als Ausländer geführt (Belgier, Schweizer, Canadier, usw. Länder in denen Französisch Amtssprache ist.)

Sie bekommen aber nach einer gewissen Dienstzeit die französische Nationalität 

Ja, richtig. Das kann beantragt werden

und nen neuen Namen - wenn sie dies auch wollen.

Den neuen Namen gibt es ganz am Anfang und nur für eine gewisse Zeit. Nach aktueller Rechtslage nur noch für max. 1 Jahr (hat sich in den letzten paar Jahren mehrfach geändert). Es war aber auch schon früher so, dass man -spätestens- mit dem Austritt aus der Legion wieder seinen "alten" Namen angenommen hat (von sehr wenigen "Spezialausnahmen" mal abgesehen. Ich hatte zu dem Thema schon hier etwas ausführlicher geschrieben:

https://www.gutefrage.net/frage/wie-funktioniert-es-mit-der-fremdenlegion#answer...

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten