Frage von Zuerich1975, 47

Wo finde ich jemanden, um abwechslungsweise in Konstanz von Zürich aus einzukaufen?

Ich kaufe für mich und meine Familie jeweils jede zweite Woche mit dem Auto für ca. 150 Euro in Konstanz Lebensmittel ein. Die Wertefreigrenze liegt aber bei ca. 270 Euro. Der Weg dauerte (mit üblichen Stau) knappe 3 h. Daher wäre (unter gewissen Bedingungen) eine Gemeinschaft mit einem Paar oder Einzelperson sinnvoll, um abwechslungsweise einzukaufen und damit Zeit zu sparen. Über welche Plattform kann ich dieses Paar oder die Einzelperson für die Einkaufskooperation finden (google etc. bringt nur kommerzielle Resultate hervor)?

Hilfreichste Antwort - ausgezeichnet vom Fragesteller
von Brunnenwasser, 32

Das würde aber bedeuten daß Du und die zu findende Person sich diesen Freibetrag bei jedem Einkauf teilen müßten. Da macht doch eine Fahrgemeinschaft mehr Sinn.

Gibt es bei euch keine lokalen zeitungen und virtuellen Marktplätze ? Eine Kleinanzeige um so jemanden zu finden, das dürfte doch machbar sein.

Kommentar von Zuerich1975 ,

Der Freibetrag ist pro Person. Mit meiner Frau und meinem Sohn kann ich in 4-5 Einkäufen pro Jahr alle nichtverderblichen Produkte einkaufen. Der Restbetrag ist dann noch ca. 150 Euro pro 2 Wochen und das würde mit teilen gut aufgehen. Bei einer Fahrgemeinschaft spare ich nicht die Zeit. Und um das geht es mir. 

Virtuelle Markplätze, welche ein bischen spezfisch sind oder gut geordnet, so dass wer auch jemanden sucht mich auch finden würde, fand ich im Internet nicht. Die meisten Leute in Zürich lesen Tagesanzeiger oder NZZ. Dort würde ich viele Personen erreichen, aber auch viele, welche es keinen Sinn machen würde. Lokalzeitung fand ich im Netz gerade eine. Die Zeitung vorher noch nie gehört. Aber da wären die Leser aus der Nähe. Zeitungen sind eine Idee, aber Online-Seiten, Interessengemeinschaften oder einen Ort wo ich mit Handzettel rasch jemand finden würde klingen besser. Nur welche Seite? Gibt es solche Interessengemeinschaften und wie finde ich diese? Wo die Handzettel aufhängen?

Kommentar von Brunnenwasser ,

Hier in Deutschland sind kleinere Blätter die mit lokalen Anzeigen Geld verdienen, relativ weit verbreitet. Die liegen jede Woche kostenlos im Briefkasten.

Oder um mal ein Beispiel aus dem Internet zu geben: www.kalaydo.de

Kommentar von Brunnenwasser ,
Antwort
von Lisilein555, 16

Es gibt bei Facebook Gruppen von Deutschen in der Schweiz. Viele von den Menschen fahren oft nach Lörrach oder Konstanz. Vielleicht findest du dort ja jemanden für dein Vorhaben.

Antwort
von Miramar1234, 47

Die in Deutschland hergestellten Produkte entsprechen nicht den Soziologischen,Umweltspezifischen ,Tierschutzrelevanten Erzeugungen wie in der Schweiz..Insofern vergleichst Du Äpfel mit Birnen.Wenn Du also so situiert bist,wie ein typischer Schweizer,vom Budget,von der Einstellung her,könntest Du auf Einkaufstourismus verzichten.Du schonst die Umwelt,stärkst das System der Schweiz,das ich sehr wertschätze.Das soll keine Kritik an Dir sein.Grüezi ins Züribiet.

Kommentar von robi187 ,

was war die frage? was ist die antwort?

ja wer die marktwirschaft möchte solle alle vor- und nachteile und dann entscheiden? aber ist es pflicht apfel und birnen zu vergleichen?

Kommentar von Miramar1234 ,

Die Frage war ,geldliche Vorteile im Konsum besser umsetzen zu wollen..Die Antwort kann nur sein,das die Schweiz sich positiv von der EU absetzt.Hierzu habe ich eine politische Antwort ,einen Denkanstoß gegeben.

Kommentar von Zuerich1975 ,

1. Das war nicht die Frage. Sondern wo ich eine Person finde um abwechslungsweise in Deutschland einzukaufen.

2. Wenn Sie der Ansicht sind die Produkte in der Schweiz seien per se besser, dann kaufen Sie diese doch in der Schweiz. Ich bin der Ansicht das Meiste ist in Deutschland sind nicht schlechter oder besser als hier. Argumente könnte ich viele liefern (Lebenserwartung, Arbeitslosenquoten etc.), welche die hingeworfenen Argumente entkräftigen würden. Aber ich suche nicht ein Diskusionsforum, ob man in Deutschland einkaufen soll oder nicht oder ob das nicht doch jeder selbst für sich entscheiden soll, sondern habe eine ganz andere Frage gestellt.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community