Frage von BarbaraEnglisch, 79

Wo finde ich einen Ombudsmann, da meine Reiserücktrittsversicherung nach Stornierung der Reise nicht zahlen will ?

Am 5.1.16 buchte ich für meine Enkelin und mich eine Reise nach Gran Canaria vom 26.3. - 2.4.16. Am 6.1. buchte ich eine Reiserücktrittsversicherung bei der TAS. Am 14.3. ist mein Ehemann mit Verdacht auf Schlaganfall oder auch nur einem eingeklemmten Nerv ins Krankenhaus gekommen. Nach verschiedenen Untersuchungen bekamen wir dann am 16.3. spätnachmittags den endgültigen Befund "Hirntumor". Am 17.3. habe ich im Internet die Ärztliche Bescheinigung ausgedruckt und nachmittags hat die Ärztin diese teilweise ausgefüllt. Am 18.3. gab ich diese in die Post, vergass allerdings (wohl vor lauter anderer Sorgen), dass ich die Stornokostenrechnung des Reiseveranstalters mitschicken musste. Am 23.3. bekam ich ein Schreiben der Versicherung, die das Fehlen bemängelten. Ich besorgte mir die Stornorechnung und brachte sie am 24.3. zur Post. Die Versicherung ist nun der Meinung, dass ich gleich am 14.3. hätte stornieren müssen. Aber es war für mich erst am 16.3. nach dem Befund Hirntumor klar, dass ich diese Reise nicht antreten kann. Die OP war erst für den 22.3. vorgesehen, am 18. aber umgeändert auf den 29.3.16.

Hilfreichste Antwort - ausgezeichnet vom Fragesteller
von Buerger41, 58

Vorab die der Link zur Seite des Ombudsmannes http://www.versicherungsombudsmann.de/home.html

Es würde mich schon interessieren, wer die TAS ausgesucht hat. Vielleicht äußern Sie sich hierzu. Es interessiert mich von Berufs wegen.

Natürlich ist es so, dass der Kunde unverzüglich die Stornierung nach Kenntnis des Grundes mitteilen muss. Den Grund haben Sie am 16.03. erfahren, sodass die Unverzüglichkeit nach der Rspr. der OLG Koblenz, Düsseldorf, Karlsruhe gewahrt war.

Kommentar von BarbaraEnglisch ,

Vielen Dank für die schnelle Mitteilung.

Die TAS habe ich persönlich im Internet ausgesucht.

Ich werde nun noch einmal der TAS schreiben und Ihre Antwort mitteilen. Sollte und kann ich darauf hinweisen, dass ich mich an den Ombudsmann wenden werde, wenn die trotzdem bei ihrer Ablehnung bleiben?

Kommentar von Buerger41 ,

Sie sollten per Einwurfeinschreiben TAS anschreiben und auch darauf hinweisem, dass Sie sich an den Ombudsmann wenden.

Das sollten Sie auch tun. Mir ist das Verhalten von TAS nicht geheuer.

Zum Schluss habe ich eine Bitte: Bei Versicherungsfragen sollten Sie sich an einen Fachmann wenden und nicht im Internet suchen. Sie ersparen sich damit viel Ärger.

Kommentar von Buerger41 ,

Vielen Dank für die Auszeichnung.

Bitte teilen Sie den Spruch des Ombudsmanns mit. Es interessiert mich.

Antwort
von Facchien, 14

Hallo, habt ihr schon was gehört von TAS? Hab hier im Moment auch ein ähnliches Problem. Vielen Dank

Antwort
von BenniXYZ, 51

Steht in deiner Police irgendwo. Lies mal die Produktinformation.

Kommentar von BarbaraEnglisch ,

Was genau soll ich in der Police/Produktinformation lesen, meinst Du, wann die Stornierung zu erfolgen hat? Dort steht "unverzüglich". Da ich am 16.3. das endgültige Ergebnis erfahren habe und am 17.3. die Ärztliche Bescheinigung habe ausfüllen lassen, bin ich der Meinung, dass ich unverzüglich gehandelt habe.

Kommentar von BenniXYZ ,

Na menno, du hast gefragt wo du den Ombudsmann findest. Und nicht was unverzüglich bedeutet.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community