Frage von mimiglitter, 176

wo finde ich ein pferd mit stockmass 1,60 für c.a 500euro brauche eins für ne freundin da sie ihres leider einschläfern musste möchte sie überraschen?

wo finde ich ein pferd mit stockmass 1,60 für c.a 500euro? Brauche eins für ne freundin da sie ihres leider einschläfern musste, möchte sie überraschen denn sie möchte eines retten am besten reitbar von schlachter.

Expertenantwort
von ponyfliege, Community-Experte für Pferde, 78

ich glaube, denjenigen, der mir nach dem tod meines ponys mit einem pferd oder pony eine überraschung hätte bereiten wollen - den hätte ich achtkantig rausgeworfen und nie wieder auch nur von weitem sehen wollen.

du musst damit rechnen, dass sie diese überraschung so überhaupt nicht mögen würde. und was würdest du dann mit so einem tier machen?

ein pferd ist kein spielzeug, das man durch ein anderes ersetzen kann.

--------------------------------

und das, was du für 500 euro beim grossen viehhändler aus der kuhkacke rausziehst, ist in der regel eine tickende zeitbombe. ein pferd, das dort auch nur eine woche hat aushalten müssen, hat eine klatsche fürs leben weg. der viehhändler verkauft sie nach gewicht per tagespreis.

und er trägt dich auch raus und setzt dich aufs bänkchen, wenn du beim anblick der tiere dort einen heulkrampf bekommst... und den bekommst du GANZ sicher.

----------------------------------

zeige deiner freundin einfach, dass du für sie da bist - und bring verständnis für sie auf, wenn sie wochen- oder monatelang mies drauf ist. 

der tod gehört zum leben. wer nicht trauern kann, weiss auch nicht, was liebe ist...

alles gute - und bitte. schaff nicht noch mehr leid. du bist traurig, weil deine freundin traurig ist... und dass du ihr was gutes tun möchtest, das ist wahre freundschaft. vielleicht kannst du ja öfter mal bei ihr übernachten oder sie zu euch einladen, dass sie sich nicht so allein fühlt.

manche pferde warten am anderen ende der regenbogenbrücke auf ihren menschen.

schau dir mein grosses profilbild an - ohne dieses pony wäre aus mir nie ein pony- und pferdemensch geworden. aber es musste GEANU DIESES sein. und durch die schuld fremder menschen durfte es nicht sehr alt werden. aber in meinem herzen wird es uralt werden. es wird dort leben, solange ich lebe. es hat einen grossen teil der wichtigsten zeit in meinem leben bestimmt und dem eine richtung gegeben.

ich habe in den letzten zwei jahren seines lebens, als es so krank war, keine fotos mehr von ihm gemacht. ganz mit absicht. ich wollte mich immer so an ihn erinnern, wie er war, als es ihm gutging.

ich weiss nur zu gut, wie deine freundin sich fühlt - und ich kann dir nur sagen: sie braucht ihre beste freundin - mehr als alles andere.

und irgendwann - so in 10 jahren, erzähtlst du deiner freundin von der frage, die du heute hier gestellt hast...

Kommentar von Urlewas ,

Das ist sehr berührend.

Kommentar von ponyfliege ,

danke schön.

das ist das fatale: der mensch ist ein künstler der verdrängung. wer denkt schon beim kauf eines pferdes darüber nach, was ist, wie es sich anfühlt, wenn eines tages die entscheidung getroffen werden muss(te),  es über die regenbogenbrücke zu schicken.

es ist eine trauer wie um einen geliebten menschen.

und es macht überhaupt keinen unterschied, ob du nun ein pferd, ob du fünf oder ob du sechzig pferde hast.

auch das ist problematisch: wenn du ein pferd lange bevor seine eigentliche zeit gekommen wäre verlierst. wenn plötzlich DU entscheiden musst über leben und tod... ich sage  dir - das ist ein fürchterliches gefühl, dem pferd in die augen zu schauen und darin nur noch die bitte zu sehen, es gehen zu lassen..

und danach braucht man einfach jemanden, der einen erträgt.

Antwort
von sukueh, 22

Genau - vom Schlachter - reitbar und am besten noch mit ausgezeichnetem Charakter und von bester Gesundheit. Deshalb ist es ja auch beim Schlachter, der es zum Schleuderpreis vertickt. Die 500 Euro dürften bei einem derartigen Stockmaß ja sogar unter dem Schlachtpreis (= Kilopreis) liegen.

Würde ich eines meiner Pferde verlieren, würde ich vermutlich erst eine angemessene Zeit brauchen, bevor ich vorsichtig wieder den Kauf eines anderen Pferdes in Erwägung ziehen würde. Und dann würde vielleicht irgendwann die Suche losgehen..... Und ich würde vermutlich warten, bis ich wieder auf das "EINE" Pferd treffe. Vielleicht würde ich bei meiner Suche feststellen, dass keines der Pferd meines jemals ersetzen kann und auf ein Pferd verzichten. Das kann man nur selber entscheiden - und deshalb ist es besser, dass sich deine Freundin, wenn sie wieder bereit für ein Pferd ist, selbst auf die Suche macht.

Erlebe das jetzt auch bei einer Bekannten. Sie musste ihr Pferd ebenfalls einschläfern und ist jetzt nach Monaten erst wieder soweit, dass sie sich langsam mit dem Gedanken anfreundet, vielleicht wieder eines zu kaufen.

Das soll aber dann eben ihren Vorstellungen entsprechen (im Sinne, es muss wieder die Chemie stimmen) und nicht irgendeines.... Da könnte sie sofort eines bekommen - und sogar geschenkt - aber sie weiß genau - dieses Pferd ist es eben nicht ! (und sie ist vernünftig genug, um zu wissen, dass man dem "geschenkte Gaul" eben "doch ins Maul" schauen sollte, weil es sonst verdammt teuer werden kann.

Mein Pferd steht in einem Trainingsstall.... Da steht im Moment so ein Kandidat.... Vor fast 2 Jahren für einen Euro erworben - leider kann man mit dem Pferd überhaupt nichts machen - nicht führen, weil man es nicht führen kann, auch nicht reiten, nicht putzen, nicht anbinden. Deshalb steht das Pferd mit Übergewicht und Senkrücken da. Unterhalt kostet es natürlich trotzdem.... Jetzt kam das Pferd zur Korrektur zum Trainer.... Wer weiß, wie lange es dauert, bis das Pferd gelernt hat, dass es gar nicht so schlimm ist, auf die Führung des Menschen zu vertrauen. Mal einen Monat macht wenig Sinn, es ist also eine Mehrmonatige Angelegenheit, die etwas mehr als der von dir einmalig anvisierte Kaufpreis kostet.... Monat für Monat....

Wenn man sich also so ein Pferd anschafft, sollte man zumindest selber entscheiden können, ob man das notwendige Kleingeld hat, um dem Pferd dann durch die Korrektur eines Profis auch ein lebenswertes Leben zu ermöglichen. Denn ein unkooperatives Pferd hat ja durch sein Verhalten in der Regel auch nur Nachteile...

Antwort
von beglo1705, 17

Das würde ich nicht machen. Ein Pferd kauft man nicht als "Ersatzspielzeug" sondern weil man sich vorher ausgiebig damit beschäftigt hat, die Chemie passt und man das selbst möchte.

Anderes Beispiel: Was machst du, wenn von deiner Freundin ein Angehöriger stirbt? Was ist dann das Tauschgeschäft? Es gibt keines.

Sei ihr Freundin, leih ihr die Schulter zum Ausweinen und sei für sie da um die Trauer gemeinsam zu überwinden. Deine Freundin muss das durchstehen um irgend wann von selbst zu sagen: Ich möchte wieder ein Pferd in mein Herz lassen.

Expertenantwort
von Urlewas, Community-Experte für Pferde, 86

Bei Tierschutzvereinen, Pferdeschutzhöfen und dem Landratsamt fragen.

Letzteres ist nämlich auch für Inobhutnahmen  zuständig, wenn Tiere aus schlechter Haltung beschlagnahmt werden.

Manchmal werden Pferde auch weg getan, weil sie nur noch zum Spazieren reiten taugen. Grade große Pferde finden oft keinen Liebhaber unter den Feizeitreitern.

Antwort
von TheFreakz, 50

Ehrlich? Weißt Du überhaupt ob Sie jemals wieder ein Pferd haben will? Was ist wenn Sie keines mehr will und es Sie nur noch mehr trauriger macht!?

Außerdem sucht man sich kein Pferd einfach so um Jemanden zu überraschen.. Das kann nach hinten losgehen!!!

Und selbst wenn, sucht man sich ein Pferd nach wahrscheinlich Rasse, evtl Alter / Ausbildungszustand, ob es ein Dressur/Spring/Western/Freizeitpferd oder was auch immer ist und wahrscheinlich wirst Du für 500€ nichts finden.

Druck ihr lieber Fotos von ihr & ihrem Pferd auf eine Leinwand oder sonst irgendwas aber kauf ihr Bitte keinen Gaul ... Hätte man mir nach dem Tod meiner "Beiden" noch ein Pferd zur Pflege gegeben danach hätte ich es abgelehnt, niemals wieder.

Antwort
von LyciaKarma, 38

Mach das nicht. Ein Pferd ist kein Fahrrad, sondern ein Lebewesen, bei dem sich deine Freundin sicher sein muss, dass sie zusammenpassen. 

Es ist sehr nett, dass du das für sie tun würdest, aber ich glaube, sie will eigentlich (noch?) kein Pferd. Ich kenne sogar Leute, die nach dem Tod ihres Pferdes nie wieder eines hatten, weil sie es nicht ertragen konnten. 

Mach ihr lieber eine andere Freude. Zieh das schönste Bild ihres Pferdes auf Leinwand, macht einen Mädelsabend, geht aus. Frag sie einfach, was sie jetzt gerade möchte. 

Aber bitte kein Pferd und erst recht keins vom Schlachter, der die eh nicht mehr verkaufen darf. 

Antwort
von lolle129, 21

Lass das Pferd am besten deine Freundin aussuchen sonst hast du nachher ein Problem wenn der Charakter nicht passt. Nicht einfach irgend ein Pferd kaufen das man eins hat. Es spielt der Charakter von Mensch und Pferd eine große rolle. Deine überraschung ist gut gemeint aber geh am besten mit deiner Freundin zusammen ein Pferd kaufen. :) 

Expertenantwort
von Urlewas, Community-Experte für Pferde, 77

Bei Tierschutzvereinen, Pferdesxhutzhöfen und dem Landratsamt fragen.

Letzteres ist nämlich auch für Inobhutnahmen  zuständig, wenn Tiere aus schlechter Haltung beschlagnahmt werden.

Kommentar von ponyfliege ,

und noch ein hicks...

Kommentar von Urlewas ,

😆🤗

Kommentar von Dahika ,

Nonsense

Expertenantwort
von Dahika, Community-Experte für Pferde, 30

Hoffentlich nirgends. So unausgegorene Käufer braucht niemand. Ein Pferd ist kein Meerschweinchen, das man mal so eben verschenkt.

Kommentar von ponyfliege ,

man verschenkt überhaupt kein lebewesen mal eben so.

Expertenantwort
von Urlewas, Community-Experte für Pferde, 83

Bei Tierschutzvereinen, Pferdesxhutzhöfen und dem Landratsamt fragen.

Letzteres ist nämlich auch für Inobhutnahmen  zuständig, wenn Tiere aus schlechter Haltung beschlagnahmt werden.

Manchmal werden Pferde auch weg getan, weil sie nur noch zum Spazieren reiten taugen. Grade große Pferde finden oft keinen Liebhaber unter den Feizeitreitern.

Kommentar von ponyfliege ,

dein account hat schluckauf...

Kommentar von Urlewas ,

Jo, mit den  neuen Medien tu ich mich immer etwas schwer....

Mal ist alles weg,

Mal reicht mir die Zeit nicht zum korrigieren,

Und andermal seh ich nachher doppelt, obwohl ich nicht schiele... ;-)

Kommentar von ponyfliege ,

ein bug. hatte ich gestern auch... kannste garnix für.

Kommentar von Dahika ,

Unsinn.

Kommentar von ponyfliege ,

kein unsinn.

Antwort
von Repwf, 73

"Reitbar" vom Schlachter ist schon unlogisch, dann hätte der Besitzer es sicherlich nicht dorthin verkauft sondern gewinnbringender... Ich wäre da sehr vorsichtig was die folgekosten betrifft!

Ich würde Tierheime anrufen! Ja, auch Pferde landen dort! 

Kommentar von Urlewas ,

Ich habe mal eine Reiterin kennengelernt, die Ihre Pferd immer beim Schlachter kaufte und sehr glücklich damit ist.

Da landen nämlich durchaus auch Pferde, wo man es nicht begreifen kann...

Antwort
von Michel2015, 7

Ich würde so etwas NIEMALS machen. Frauen wollen sich vorher in das Pferd verlieben. Das geht so was von nach hinten los.... Oh jeee.

Ausserdem kannst Du sie mir einer solchen Aktion arm machen, Du hast doch gar keine Ahnung vom Viehhandel!!

Das ist kein Parfüm oder Schuhe von Zalando, Pferde sind Lebewesen.

Kommentar von CarosPferd ,

Ich stimme deiner Antwort vollkommen zu. Bis auf den zweiten Satz.

auch Männer probieren ein neues Pferd durchaus vorher mal aus..., 

und 'verlieben' muss man sich als Frau nicht in das eventuelle neue Pferd...,die Chemie muss stimmen und die sonstigen Anforderungen die man sich vorher überlegt hat, wie bei jedem normalem Kauf bei jedem, egal welchen geschlechts.

Antwort
von MilleW, 42

http://www.animal-spirit.at/tiervermittlung/

http://www.erste-pferdeklappe.de/aktuelles/

http://www.gut-aiderbichl.de/page.placement.php?cls=

http://www.privatepferdevermittlung.de/Pferde.html

Vielleicht wirst da da fündig :) aber 500€ sind auch für ein Schlachtpferd zu wenig wenn es gesund und psychisch okay sein soll...

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten